Ich muss wissen ob ich Diabetes habe ist der test mit Blutzucker in der apotheke dabei gut oder macht der hausarzt was anderes?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Wenn Du es ganz korrekt machen willst, dann mach es so, wie Arteloni es beschrieben hat: geh zum Arzt, lass Dir Blut abnehmen und lass daraus Deinen HbA1c (blutzuckerlangzeitwert) bestimmen. Er repräsentiert Deinen durchschnittlichen Blutzucker der letzten 6-8 Wochen.

Wenn Du Dich dazu entschliessen solltest, lass auch Dein Blut auf Antikörper testen (bilden sich bei Typ 1) und lass auch gleich Deine Schilddrüsenwerte ermitteln (TSH, ft3 und ft4), da die z.B. in einem grossen Blutbild nicht enhalten sind und gesondert vom Labor angefordert werden müssen.

Du kannst aber auch zur Apotheke gehen. Die haben ein handelsübliches Blutzuckermessgerät wie es auch Diabetiker wie ich täglich benutzen. Allerdings gibt es dabei immer Messschwankungen (bis zu 15%).

Es kann aber trotzdem eine ungefähre Aussage stattfinden. Dazu must Du morgens nüchtern in die Apotheke gehen. Das heisst nach dem Abendessen keine weiteren Kohlehydrate und nur Wasser oder Tee Trinken. Auch morgens vorher nur Wasser.

Dann sollte Dein Blutzucker nicht höher als 85 mg/dl sein. Normal sind 70-80, aber wie gesagt, Messschwankungen. Und gewaschen sollten die Hände vorher auch sein, aber das dürfte klar sein. Genauer kann es nur der Arzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FrageZurHilfe
28.11.2016, 19:48

Hatte heut 82 :) nur ein klein bissen vom sesambrot

0

Der Test in der Apotheke ersetzt in keinem Fall eine Diagnostik bei Verdacht auf Diabetes Mellitus. Ein Besuch beim Arzt ist notwendig.

Das, was der Arzt macht ist etwas ganz anderes.

Entweder bestimmt er das HbA1c, den so genannten "Langzeit Blutzucker", den Nüchternblutzucker in venösem Plasma (nicht wie in der Apotheke aus Vollblut) oder er macht einen Oralen Glukosetoleranztest (oGTT).

Ist HbA1c erhöht (>6,5%) ist die Diagnose Diabetes Mellitus

Ist HbA1c >5,7% und <6,5% ist weitere Diagnostik nötig (z.B. oGTT)

Ist HbA1c normal (<5,7%) ist es unauffällig.

Nachlesen kann man das in der aktuellen nationalen versorgungsleitline zum Typ II Diabetes auf Seite 31

http://www.deutsche-diabetes-gesellschaft.de/fileadmin/Redakteur/Leitlinien/Evidenzbasierte_Leitlinien/NVL_Typ-2_Therapie-lang_Apr_2014.pdf

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Test in der Apotheke ermittelt die momentane Blutzuckerkonzentration. Dieser Wert kann verfälscht sein, wenn man vorher etwas Zuckerhaltiges gegessen oder getrunken hat. Der Hausarzt ermittelt auch den Langzeitzuckerwert im Blut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FrageZurHilfe
17.11.2016, 10:07

Was sagt der wert aus?

0

Der Test in der Apotheke ist ein einfacher Piekser in den Finger, und dann wird mit einem Blutzuckermessgerät ein Tropfen Blut entnommen.

Der Hausarzt hat zwei Möglichkeiten, entweder den Piekser in den Finger oder er entnimmt dir eine Ampulle Blut, um diese im Labor zu untersuchen.

Beide Möglichkeiten sind gleich gut und zuverlässig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GoodFella2306
17.11.2016, 09:51

allerdings sagt der Test in der Apotheke nur etwas über deinen aktuellen Blutzuckerwert aus. Damit kann man doch nicht diagnostizieren, ob du Diabetes hast. Das kann nur der Arzt.

0
Kommentar von BigDreams007
17.11.2016, 09:56

Ganz genau. Für die Diagnose Diabetes ist der Arzt zuständig - nicht die Apotheke.

0
Kommentar von FrageZurHilfe
17.11.2016, 10:20

Ich hab schlechte blutwerte mit bild hab die frage gestern gestellt wenn ihr es sehen möchtet

0
Kommentar von Arteloni
17.11.2016, 13:01

Nein, es ist nicht gleich gut und auch nicht gleich zuverlässig. Alleine das Probenmateriel das für die Teste verwendet wird ist ein ganz anderes! Das eine ist kapillarisiertes Vollblut und das andere venöses Plasma.

Ganz davon abgesehen das diese kleinen Geräte wie sie in der Apotheke verwendet werden ganz anderen Anforderungen an Richtigkeit und Präzision unterliegen als ein richtiger Laboranalyzer.

Der Fingerpieks ersetzt in keinem Fall die Diagnostik bei Verdacht auf Diabetes Mellitus.

0

Der Hausarzt macht auch nicht anderes, als Dir in den Finger zu picksen.

Du solltest aber bei diesem Test in der Apotheke unbedingt nüchtern sein, also höchstens ein Glas Wasser vorher trinken. Ungesüßter Tee ohne Milch ist auch erlaubt. lg Lilo

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FrageZurHilfe
17.11.2016, 10:08

Also ich hab erhöte bluttfett werte zum zweiten mal einen eingewachsen fussnagel und trinke 5-6liter am tag ohne sport zu betreiben und hab viel fett am
Bauch

0
Kommentar von FrageZurHilfe
17.11.2016, 10:09

Ne hab noch nie was getestet mit nen Stäbchen

0
Kommentar von Arteloni
17.11.2016, 12:58

Doch der Hausarzt macht natürlich was anderes!

Die Blutzuckermessung wie man sie auch in der Apotheke machen lassen kann ersetzt keine Diagnostik wie man sie bei Verdacht auf Diabetes Mellitus macht.

0

 Beide machen einen Test beim Hausarzt wird zusätzlich noch Der Urin  über 24 Stunden kontrolliert und eine allgemeine Untersuchung gemacht dann steht das Ergebnis fest 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn beim Apotheker oder beim Selbsttest hohe Werte angezeigt werden, ist der Gang zum Hausarzt unumgänglich.

Wenn die gemessenen Werte im sicheren Normalbereich sind, wird sich der Gang zum Hausarzt erübrigen. 

So mache ich es schon seit vielen Jahren, ich mache ab und zu einen Zuckertest beim Apotheker, der Wert liegt bei 90, was will man mehr? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FrageZurHilfe
17.11.2016, 10:17

Heisst das wenn mein blutzucker niedrig ist heisst das ich zu 100% kein Diabetes habe?

0
Kommentar von Arteloni
17.11.2016, 13:13

Nein, der Gang zum Hausarzt hat sich dadurch nicht erübrigt. Selbst bei einem Diabetiker ohne Therapie kann der Blutzucker auch bei 90 mg/dl liegen. Das heißt nicht das alles gut ist.

Der Test beim Apotheker ist absolut unnötig und ersetzt keine Diagnostik.

0

die Teststreifen von der Apotheke diagnostizieren nicht , ob du Diabetes hast, da sollte der Arzt schon ein gescheites Blutbild machen..Urintest usw

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FrageZurHilfe
17.11.2016, 09:56

Beim Hausarzt muss ich Urin abgeben?

0
Kommentar von FrageZurHilfe
17.11.2016, 10:01

Ja muss ich halt durch

0
Kommentar von BigDreams007
17.11.2016, 10:06

Was ist an einer Urinprobe schlimm? Es tut nicht weh, du musst dich niemanden nackt zeigen o.ä.?!

0
Kommentar von FrageZurHilfe
17.11.2016, 10:19

Bisschen peinlich haha

0
Kommentar von FrageZurHilfe
17.11.2016, 10:19

Weil ich durch die wartenden Leute durch muss und dort die toilette ist

0
Kommentar von FrageZurHilfe
17.11.2016, 10:24

Ne ich muss aber mit den becher durch die wartenden Leute durch

0

Die Diagnose Diabetes stellt der Hausarzt.

Dazu sind mehr Test's als einmal in den Finger picksen nötig.

Noch Fragen?

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FrageZurHilfe
17.11.2016, 10:18

Kannst du mir mein blutwert test bewerten hab gestern die frage gestellt

0

??? In deiner anderen Frage hast du geantwortet: "...wieso sollte ich nicht ein Diabetes test machen? Ich weiss nicht mal was das ist" Das heisst du weisst JETZT was das ist? Gut, dann gehe zum Arzt. Der Arzt macht erst einen Schnell-Test mit Blut und wenn dieses Ergebnis auffällig ist, kommt ein Zuckerbelastungstest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FrageZurHilfe
17.11.2016, 10:18

Heisst das das zu 100% kein Diabetes habe wenn der Blutzuckerspiegel gering ist

0

Was möchtest Du wissen?