Ich muss weitermachen, aber wie? ;/

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Lass dir bitte erstmal nicht immer sagen, das wir in der Pubertät sind und das, das normal ist. Nur weil wir ein bestimmtes Alter erreicht haben, bedeutet das nicht, dass wir nicht lieben. Ich bin in einer ganz ähnlich Situation gewesen und ich kann mich noch ganz genau an den Schmerz erinnern. Aber das Schlimste ist die Reue, zu wisssen, das man selbst es war, der das Alles verursacht hat. Du hast doch sicherlich Freunde, oder? Die haben mich aus dem Loch herausgezogen. Ich habe versucht ihn weitgehend zu ignorieren, obwohl das verdammt schwer ist. Aber meine Liebe, du hast dein gesamte Leben noch vor dir und wenn ich so etwas hinbekomme, kannst du das auch! Ich habe ein Jahr gebraucht, wie lange brauchst du?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
  1. Hormone sind vermutlich durcheinander. Das schlägt auf die Seele.
  2. Die Seele ist selbst von sich aus durcheinander.
  3. Blutuntersuchung machen lassen auf Eisenmangel oder andere Mängel.

In der Pubertät werden die alten Verbindungen im Gehirn neu verknüpft. Daher ist das generell eine Zeit des Ausnahmezustandes. Es kommt zu Tiefs, zu Depressionen, die man sich nicht erklären kann.

Zudem kann es sein, dass Du tief in Dir ein Loch hast, in das an Problematik reinpasst, was Dein Freund mitbringt. Ohne ihn gehts Dir schlecht, mit ihm auch.

Da hilft nur eins: sich selbst helfen lassen. Such Dir/ lass Dir suchen einen guten Psychologen für Kinder und Jugendliche, der das mit Dir anschaut, was da passiert. Und gib Deinen Freund frei.

Als Freunde mag das gehen, als Liebespaar wird es wohl eher nicht gehen. Zudem täte es Dir nicht gut, weil sich irgendwas dagegen wehrt. Ich gehe mal davon aus, dass es für Dich schon allein deswegen schwer ist, weil Du ihn Deiner Freundin ausgespannt hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hei du! :) Deine geschichte hört sich echt krass an, vorallem weil du erst 14 Jahre alt bist:/ Was hälst du davon, dich an einer Therapeutin/Therapeut wenden? Auch wenn es sich im ersten moment doof anhört, aber ich denke, das hilft! Ich kenn das gefühl, wenn man so lange jemanden toooll findet und man alles für denjenigen tun würde. Ich habe selbst nei gedacht, dass es aufhört, aber sobald du einen neuen jungen kennenlernst, merkst du in deinem Inneren, wie der 'alte' sozusagen verblasst. Ich bin 15 Jahre alt und du kannst mich gerne hier eine FA machen, dann können wir schreiben :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst dich bei einem Kinder- und Jugendpsuyschologen vorstellen, der kann dir helfen bei deinen Problemen und dich auch wieder motivieren. Er kann auch genau sagen wie man das macht und auch eine Diagnose stellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich möchte dich ermutigen, mit Vertrauenspersonen (eher mit Erwachsenen) darüber zu reden. Oder auch mit der www.nummergegenkummer.de, die bietet auch hInternetberatung an, wenn du nicht gerne telefonierst. Denke auch nicht, niemanden mit deinen Problemen belasten zu wollen, denn du benötigst offenbar Unterstützung.

Da dich das schon länger belastet, kannst du (am besten gemeinsam mit deinen Eltern) dann auch überlegen, einen Psychologen aufzusuchen. Dazu könnt ihr zuerst auch zu eurem Hausarzt gehen. Wenn sich nichts ändert, würde ich sehr dazu raten (aber ich bin kein Experte).

Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auch wenn die Frage schon älter ist: Vielleicht hilft es dir, mit Vertrauenspersonen zu reden. Oder auch mit der www.nummergegenkummer.de, die bietet auch Beratung über das Internet an, wenn du nicht gerne telefonierst. Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?