Ich muss wegen meiner Familie sterben!

...komplette Frage anzeigen
Support

Liebe/r M1ArcaaL3a,

auch wenn es hier um einen guten Rat geht, ist es schwierig Dir einen zu geben, ohne Deine tatsächliche Situation genauer zu kennen. Sprich bitte mit einem Menschen darüber, dem Du vertraust. Das kann ein guter Freund, ein Verwandter oder auch eine Vertrauensperson aus der Schule oder dem Beruf sein. Oder schau mal hier: http://www.nummergegenkummer.de

Herzliche Grüsse

Jenny vom gutefrage.net-Support

17 Antworten

Hallo Lilly, das hört sich alles sehr schwer und wirklich belastend an. Wieso seid ihr denn alle zusammengezogen und bleibt das ein Dauer zustand`? Sprich mit Deiner Mama und verlange, dass sie DIr zuhört. Das sie soviel arbeiten muü ist sehr schwierig für Dich und ich denke sie braucht das Geld um über die Runden zu kommen. Schreib ihr Dein Herzleid auf aber Du mußt DIr helfen lassen. Deine Träume von New York sind Deine und Du darfst dann an Dich glauben Meine Freundin war auch auf der Hauptschule und wollte Tierärztin werden. Sie hat ihr Mittler Reife gemacht dann das Abi und studierte anschließend noch Tiermedizin seid 5 JAhren ist sie Tierärztin. Du siehst das geht hier in Deutschland alles. Wo ein WIlle da ist auch ein _Weg. Also, lass Dich nicht fertig machen. Auch wenn Du viel alleine auf Dich gestellt bist, hast Du schon ganz viel geschafft, sei stolz auf Dich. Du mußt nicht sterben, Dein ganzes Leben ist noch vor Dir und Du darfst es auch mitgestalten. Sei so lieb und sprich mit einem Vertrauenlehrer an der Schule über Deine Situation es gibt viele Möglichkeiten, wie man Dir helfen kann. Bitt nimm Hife in Anspruch, das ist schon viel zu viel was Du da durchmachst und das kann man hier nicht klären oder Dir helfen aber DU mußt jemand vor Ort haben der mit Dir einen Weg findet. Denk dran wie wichtig und wertvoll Du bist. Dicker Gruß und viel Mut auf einen Erwachsenen zuzugehen.Mufflon

Jeder von uns durchlebt manchmal schwere Zeiten. Der eine mehr - der andere weniger. Aber so komisch wie es klingen mag: Hast du dir schon einmal die möglichen Folgen deines Vorhabens durchdacht? Nicht jeder der Tablewtten schluckt ist dann auch wirklich tot. Viele leben noch sehr lange mit schwersten Schäden/Schmerzen und sind komplett auf ander angewiesen. Möchtest du das wirklich?

Und wenn es dir wirklich gelingt zu sterben - was ist dann? Weißt du - ob dann wirklich alles vorbei oder besser ist?

Auch wenn du es momentan gerade nicht siehst - jedes Leben ist einzigartig und lebenswert. Freu dich an Kleinigkeiten und die gibt es immer, du mußt sie nur sehen wollen. Freu dich zum Beispiel, dass du an keinen Schmerzen leidest. Freu dich - dass du nicht völlig wehrlos bist (denk doch mal an die vielen kleinen Kinder/babys, welche zum Teil bestialisch mißhandelt werden und keinerlei Möglichkeiten haben, sich dagegen zu wehren).

Es gibt immer Möglichkeiten - aber manchmal muß man eben erst einen Berg überwinden, um die Sonne dahinter aufgehen zu sehen.

Vergleich dich doch einmal mit einer Welle. Sie ist wunderschön, wenn sie an ihrem höchsten Punkt steht. Würde sie dies jedoch immer, wäre sie einfach nur belanglos. Also muß sie jedesmal von ganz unten beginnen, ihre Kraft und Energie aufzubauen. Es wird immer mehr und sie steigt langsam empor. Wenn sie an ihrem Höhepunkt angekommen ist, erstrahlt sie voll Kraft und Stolz nur, um im nächsten Moment zusammenzufallen und ganz von vorne zu beginnen.

Jedes Leben ist lebenswert - auch deines!

Wenn ich dir irgendwie helfen kann oder du dir einfach mal die ganze Last von der Seele quatschen willst - laß es mich wissen.

LG Nicole

Oh jeeeeh.

Also erst einmal will ich dir sagen, dass das Leben so viele schöne Seiten haben kann, dass es sehr schade wäre, ein so junges Leben wie deines einfach wegzuwerfen.

Nun wäre die Frage, ob deine Wohnsituation vorübergehender Natur ist oder ob es nun ein Dauerzustand werden soll. Rede mit Deiner Mama darüber, wie unglücklich du bist, und dass sie etwas daran ändern muss.

Ansonsten gibt es auch kostenlose Rufnummern (auch anonym) unter 0800/1110111 oder 0800/1110222. Dort kannst du erst einmal reden. Weiterhin wäre zu überlegen, ob du in einer Pflegefamilie besser aufgehoben wärst - auch vielleicht nur vorübergehend, bis deine Mama wieder Zeit für dich hat.

Ich wünsch dir ganz viel Kraft

Hallo, BITTE BITTE tu soetwas nicht. Die Telefonseelsorge ist schon mal ein guter Tipp. Geh doch bitte zu deinem Hausarzt und erzähl ihm GENAU das, was du hier geschrieben hast. Er wird dich ganz sicher in ein Krankenhaus einweisen. Sei ehrlich zu ihm und versuche so schnell wie möglich einen Termin zu bekommen.

Alles andere ist keine Lösung... Du brauchst Hilfe, dass sehe ich auch so aber Suizid ist keine Lösung.

So einfach stirbt es sich nicht. Du willst deswegen sterben, weil du dir keinen Rat mehr weißt. Hast du eine gute Freundin oder eine andere Vertrauensperson? Gehe mit den Sorgen, die du hast zum Jugendamt und schildere denen das, was du hier geschrieben hast. Ich lese daraus, das in deiner Familie keine Grenzen eingehalten werden, du nicht respektiert wirst. Wenn keine andere Person an DICH glaubt, dann glaube DU an dich!!!

von 2 tagen nix essen nimmt man nicht mal ab ..... wenn du "kräftig" bist dauert das mind. 3 wochen und dann verdurstest du eher noch..... naja - ist auch ne besonders schei** art

sprich doch mit denen allen und sag die wahrheit - das rüttelt sie wach.

und wenn du dich wirklich umbringen wolltest würdest du das hier nicht schreiben - du willst leben nur hast momentan probleme .

Hast du keine Freunde mit denen du reden kannst ?

eine gute freundin von mir hat schon mal versucht sich das leben zu nehmen (sie wurde aber gefunden) und ab da wurde alles nur schlimmer für sie - die vom krankenhaus sind verpflichtet dich dann in eine Geschlossene einzuweisen , riesen stress mit den Eltern (die dann erst recht nichts mher mit ihr zu tun haben wollten), ......

LASS ES !

seit sie uns (mir und noch 2 sehr guten freundinnen von ihr) erzählt was immer so los ist und was sie so denkt und so geht es ihr besser. Sprich mit einer Guten freundin oder einem guten Freund , die können dich auch beim Gespräch mit deiner Familie unterstützen.

Gib nicht auf & Alles Gute (wenn du willst kannst du auch mit mir schreiben wenn du jemand zum reden brauchst und niemand hast - ich erzähle nix rum )

@M1ArcaaL3a:

Merk dir eines mit Ausdrücken, die eher auf nen Misthaufen gehören und frechen Verhalten kommt man hier nicht weiter im Leben. Du musst noch eine Menge lernen.

Du bittest uns um Rat, einen Weg aus deiner Lebenskrise zu finden und kommst uns dann mit rotzfrechen Kommentaren wenn dir unsere Antworten nicht passt.

Zudem verschließt du noch deine Augen vor der wahren Lösung, nämlich einem Gespräch mit einer Fachperson.

Solange zweifel ich daran ob dein Problem wirklich ernst gemeint ist oder du nur Langeweile hast wegen Ferien...

Aber nun ja...

lg, jakkily

M1ArcaaL3a 17.10.2012, 15:41

willst DU mir sagen?! wer hat hier anggefangen hmmh? :D

0
jakkily 17.10.2012, 15:53
@M1ArcaaL3a

Ja, das will ich Dir sagen. Das Urteil wird nicht anhand von Anfang und Ende gefällt, sondern nach Verlauf der Situation. Aber nun ja, das verstehst du noch nicht...

lg, jakkily

0

Liebe Lilly, das ist kein Grund , sterben zu wollen. Dann würde deine Mama ja auch allein sein und würde todunglücklich sein. Aber es ist klar , dass du Hilfe brauchst und mit jemanden reden mußt, der sich auch damit auskennt. Dafür gibt es den kostenlosen Kindernotruf. Du kannst dir die Seite ja mal anschauen : .. http://www.kindernotruftelefon.de/ .. Die haben die Tel.Nr. 0800 1516001 ...ich drück dir die Daumen... ruf da an und laß dir helfen

wenn es so schlimm für dich wie dues her beschreibst dann geh zum jugendamt und versuche ein pflegefamilie zu finden oder sogar ein betreutes wohnen, die werden dir helfen. mach aber keinen unsinn das hilft dir nicht wieter, wirf dein leben nicht weg. von wo kommst du wenn ich das fragen darf??

mädchen, reg dich ab, bist wohl etwas zu früh in die pubertät gekommen nä? in 2 jahren siehste das alles ganz anders, also: weiter am leben bleiben.

M1ArcaaL3a 17.10.2012, 14:34

junge oder was auch immer du bist... was willst mit pubertät ?! bist du mit 30 gekommen oder was ey -.-

0
Selie94 17.10.2012, 14:45
@M1ArcaaL3a

ne mit 12 ^^ und zu der zeit ist es normal, dass man stress mit der familie hat. dumm ist es am selbstmord zu denken. schlau ist es einfach mal darüber hinwegzulächeln, scheiß drauf wenn sie dich für fett oder dumm halten. ignorier es doch einfach, sind doch nur dumme worte.

0

Auf keinen Fall sterben das macht man nicht und außerdem hast du dann verloren. Du musst dich nicht beweisen aber zeig deiner Familie was du wirklich drauf hast.

LG Viel Glück

dann hol dir bitte hilfe in der schule, jugendamt oder ähnliches.

M1ArcaaL3a 17.10.2012, 14:25

eh... was hat die schule damit zutun

0
jakkily 17.10.2012, 14:39
@M1ArcaaL3a

Mein Gott bist du so dumm oder hast du nur gerade dein Gehirn auf Energiesparmodus geschaltet @M1...?

In der Schule gibt es Lehrer, Sozialpädagogen etc., die dir beratend zur Seite stehen können und dir auch bei psychischen Problemen so wie sie bei dir vorliegen helfen können.

lg, jakkily

0

Ne, du musst nicht sterben, was du brauchst ist psychologische Hilfe.

lg, jakkily

jakkily 17.10.2012, 14:31

Finde ich auch schlimm, diesen Gedanken, das manche ihr Leben wegen kleinen Problemen wegschmeißen wollen und sich nicht auf die Suche nach den schönen Seiten des Lebens machen.

Ich kann nur sagen, eine Psychotherapie kann helfen sein Leben wieder in den Griff zu kriegen, und neuen Lebensmut zu gewinnen. In dem Fäll wäre eine stationäre Therapie besser, da man so komplett raus ist aus seiner gewohnten Umgebung für einen kurzen Zeitraum und so wieder zu sich finden kann.

Da braucht man sich auch nicht für zu schämen, es ist nix schlimmes dabei. Weril sich Hilfe zu suchen und diese Hilfe auch anzunehmen das zeigt Stärke. Schwach sind die, die zu feige sind für eine Therapie.

So viel von mir dazu...

lg, jakkily

0

Nummer gegen Kummer 0800 111 0 333 ist kostenlos

also du hast wirklich keine guten freunde denen du vertrauen kannst?

M1ArcaaL3a 17.10.2012, 14:33

ich kann den vertrauen aber ich will nicht dadrüber sprechen...

0

Suizid ist nie eine Lösung! Geh zum Jugendamt oder hol dir Sozialarbeiter ins Haus!

/Silistar

M1ArcaaL3a 17.10.2012, 14:26

nein dass kann ich nicht,was soll die anderen denn von mir denken !?

0

TelefonSeelsorge

Probleme und Krisen können uns in jeder Lebensphase treffen. Probleme mit der Partnerin oder dem Partner, Mobbing in der Schule oder am Arbeitsplatz, Arbeitsplatzverlust, Sucht, Krankheit, Einsamkeit oder Sinn- und spirituelle Krisen. Solche Ereignisse und Verletzungen bringen uns oft an unsere Grenzen.

Sorgen kann man teilen. Mit der TelefonSeelsorge.

In schwierigen Lebenssituationen hilft es, sich jemandem anzuvertrauen. Die ausgebildeten ehrenamtlich Mitarbeitenden widmen sich Ihnen und Ihren Sorgen am Telefon, per Chat und Webmail.


Anonym. Kompetent. Rund um die Uhr.

0800/111 0 111 · 0800/111 0 222

Die Deutsche Telekom ist Partner der TelefonSeelsorge. Ihr Anruf ist kostenfrei.

Was möchtest Du wissen?