Ich muss was über Elektrische Spannung schreiben. Hilfe!

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Heute meinen wir, besseres zu wissen, als früher. Damals, als man noch Holunderkügelchen ins Gleichgewicht brachte, Jedenfalls kam heraus: F = Q * E. Die Kraft F hing ab von der Ladung Q und der "Feldstärke" E. Und E war eine Grösse namens Spannung U, die vom Abstand abhing: E = U / d. Wenn man das zusammenbaut, kommt heraus: U = d * F / Q . Damit sind wir meilenweit von unserer heutigen Selbstverständlichkeit von "Spannung" entfernt!

Elektrische Spannung ist der Druck, den die Elektronen haben, um einen Strom fließen zu lassen. Wenn der Widerstand im Stromkreis niedrig ist, fließt viel Strom, ist er hoch, fließt entsprechend wenig Strom. Man kann das am besten mit einer Wasserleitung vergleichen. Solange der Hahn geschlossen ist, steht das Wasser nur unter Druck, kann aber nicht fließen, d.h. der Widerstand, der den Fluss verhindert, ist unendlich groß. Dreht man den Hahn ein ganz klein wenig auf, fließt ganz wenig Wasser, der Widerstand ist hoch, aber nicht mehr unendlich. Dreht man den Hahn ganz auf, fließt das Wasser maximal, der Widerstand ist praktisch Null, aber der Wasserdruck geht in die Knie, die Leitung kann nicht genug Wasser heranführen, um den Druck aufrecht zu halten. Ganz ähnlich ist es auch im Fall des elektrischen Stromes. Schliest man z. B. an eine Taschenlampenbatterie einen ganz kleinen Widerstand an indem man z. B. mit einem 2mm Kupferdraht Kurzschluss macht, dann fließt nur ein begrenzter Strom von ca. 5 bis 10 A, weil keine Spannung zusammen bricht. Die Stromergiebigkeit der Taschenlampenbatterie ist sehr begrenzt. Macht man aber an einer Autobatterie mit dem 2mm Draht einen Kurzschluss, so brennt der Draht sofort durch. Die Autobatterie kann, wenn sie gut ist einen Kurzschlussstrom von 500A schaffen.

Die Elektrische Spannung ist zu vergleichen mit der Geschwindigkeit mit der die Elektronen durch ein Kabel fließen. Je Höher die spannung desto mehr elektronen.

Ampere sind die Mege der elektronen die alle auf einmal durch das Kabel wollen.

:D schreib das ab und deine lehrerin wirds bestimmt nicht nachgucken

aber mal im ernst: such dir ein paar vernünftige quellen, versuch das thema zu verstehen und schreib dein...was auch immer... selbst, anstatt es nur abzuschreiben (schulbücher sind ganz gut, oder such mal im internet nach leifi physik. da in der regel alles ganz gut erklärt)

0

Dann ließ dir das bei Wiki ein paar mal durch und dann verfasse es in deine eigenen Worte.

Abschreiben aus dem Internet geht gar nicht. Mit Google hat nämlich jeder Lehrer die Möglichkeit, einen Satz aus Ihrer brillanten Formulierung einfach in Anführungsstriche zu setzen, und schon hat er das Original, nicht nur in Wiikipedia. Anleihen aus dem Internet sind erlaubt, aber bitte nur im Zusammenhang des selbst ausformulierten und dann auch verstandenen Text - und mit Quellenangabe. Ich war als Lehrer immer sauer, so ein drag-and-drop Machwerk als Eigenleistung präsentiert zu bekommen; die Sechs gab's nicht nur für den Täuschungsversuch, sondern auch für die beleidigende Unterstellung, ich sei so blöd, ihn nicht zu merken.

Was möchtest Du wissen?