Ich muss Wäsche waschen...und habe 0 Plan!

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Du musst weiß von allem anderen trennen. Wenn du irgendwas hast, von dem du weißt, dass es abfärbt (meistens neue Handtücher und T-Shirts), dann wasch die separat.

Dann machst du alles, was zusammengehört in die Waschmaschine. Aber nicht propevoll, sondern so, dass du noch bequem die Hand reinkriegst, ohne was zu berühren. Dann machst du einen Schraubverschluss voll Waschmittel (achtung, evtl. verschiedene Waschmittel für verschiedene Wäsche vorhanden) in die Waschmittelkugel und stellst sie auf die Wäsche. Danach Waschmaschine zu, 40° Buntwäsche einstellen und Start drücken :)

In der Praxis kannst du die meisten Sachen bei 40°C in der Maschine mit einem Standardprogramm zusammen waschen. Folgende Sachen solltest du trennen:

  • Wolle (Wollwaschprogramm oder Handwäsche)
  • sehr empfindliche Fasern (steht meistens Handwäsche oben)
  • wenn ausreichend Wäsche vorhanden ist: Weisswäsche/ Bettwäsche/ Handtücher (besser bei 60°C waschen)

Für die normale Buntwäsche (inkllusive Schwarz) empfehle ich ein normales Colorwaschmittel (da sind keine Bleichmittel enthalten). Das kannst du auch für weisse Wäsche verwenden; wenn du möchtest, dass sie sehr weiss strahlt, nimm ein normales Vollwaschmittel ohne Colorschutz. Für Wolle und feine Fasern solltest du Wollwaschmittel verwenden. Bestimme Sachen solltest du reinigen lassen (siehe Etikett) und nicht selbst waschen.

Wenn du besonders kalkhaltiges (aka "hartes") Wasser hast, solltest du zusätzlich Entkalker dazugeben. Sonst kann es zu Flecken kommen.

Weichspüler o.ä. brauchst du i.A. nicht (persönliche Vorlieben).

Hallo Dennis.

Das muss Dir nicht peinlich sein, Du bist nicht alleine, die noch nie gewaschen haben, wenn man dafür immer eine <mutternhatte, die sich nicht drein reden liess und alles lieber selber gemacht hat!

Ich kenne Frauen, die mit 40 keine Wäsche waschen können und nicht mal einen Knopf annähen können!

Du hast jetzt so viele Tips bekommen, da möchte ich Dir nur noch den Einen geben, vonwegen Buntwäsche!

Man muss schon Farben trenne ,auf jedenfall Hell und Dunkel trennen, nur ist das auch nicht immer so einfach, was gehört jetzt zu hell oder dunkel, deshalb mein Tip:

Besorg Dir die Farbtücher, die kannst Du der Buntwäsche, hell oder dunkel beigeben, das verhindert das Verfärben der Wäsche, als wenn man mal Wäsche hat, die mehrfarbig ist und man nicht weiss, zu was man die jetzt tun soll, dann legt man so ein Farbtüchlein auf die Wäsche in die Wäschetrommel, einfach auf die Wäsche legen, das verhindert, dass nichts verfärbt, das saugt die ausblutende Farbe ein, somit geht nichts auf dieWäsche über und nichts verfärbt mehr. Natürlich soll man trotzdem hell und dunkel trennen, aber das geht nicht immer, z:B. wenn Du ein Shirt hast, das Weiss und eine andere <Farbe hat, kann es auch abfärben, dann kommt dieses Tüchlein zum Einsatz, Du kannst dann sehen, wie stark es verfärbt ist, aber die Wäsche keine Spur von einer Verfärbung hat, dann ist das ein sehr gutes Gefühl!

Diese Farbtücher, auch Colortücher genannt, gibt es da wo das Waschmittel ist, es gibt sie von verschiedenen Waschmittelhersteller, wie z.B. Ariel oder Vanish und auch von Woolite, die benutze ich schon seitJahren, deshalb empfehle ich sie immer wieder, ich habe noch nie ein anderes probiert, aber ich denke, die taugen auch was!

Wenn Du sie nicht finden kannst, frag einfach jemand vom Personal, Woolite gibt es bestimmt in Drogerien, bei uns jedenfalls!

Ich habe damit nie mehr verfärbte Wäsche gehabt!

Und nun, Frohes Waschen! L.G.Elizza

Für gewöhnlich trennst du erst deine Wäsche in weiss und in bunt. Wolle und Seide sind getrennt, wenn nicht sogar per Hand zu waschen.

Dann brauchst du Waschmittel und eventuell Weichspüler. Packst den ganzen Kram in die Waschmaschine und stellst 40 Grad Buntwäsche ein. Kannst auch 60 Grad nehmen, ist aber meistens nicht nötig, es sei denn die Wäsche ist ausserordentlich stark verschmutzt.

Dann nach dem Waschen wäsche aufhängen, damit sie trocknen können.

Hast du eine Frau/Freundin? Wenn ja alles zusammen 95°C Kochwäsche, dann wars das letzte mal das du das machen "musst" ;)

Alternativ, weiß von bunt trennen temperatur 30-50 (was halt das programm her giebt) einen Messlöfel Pulver in die Kammer (evtl. Weichspüler in die dafür vorgesehene Kammer) Koch Buntwäsche Programm, schleudern ja, Start drücken, warten.

Also. ich wasche Hellblau, hellrose, weiß zusammen.

Dann alles dunkle extra.

Unterwäsche mit Handtüchern und Bettwäsche

& den rest eben in einer extra Ladung.

Shirts, Hosen etc. wasche ich auf 30° und den rest auf 40° (muss man nicht auf 60° waschen auch wenn man es kann)

Wärst du ne Frau würde ich sagen BH in ein BH Säckchen bist du aber nicht also lass den Punkt weg :)

Dann einfach am besten (gibt von Aktivia Joghurt so Platik behälter) Joghurt essen und dann einfach die FORM als Messung nehmen einfach in Pulver eintunken und voll machen. (-> geheimtipp kann man immer wieder verwenden und nicht nur 1 x)

In dr Waschmaschine solltest du oben noch eine Hand platz haben :)

Vorallem solltest du auf die temperatur achten. Guck mal in die Sachen rein, da sind Waschanleitungen drin. Ich würde nur blau und schwarz zusammen waschen, und rot ist auch manchmal ein Problem... Handtücher und Unterwäche (aus BW) kannst und solltest du heißer waschen (60°C). Hast du keine betriebsanleitung zu r Maschine, da stehen oft Tipps drin und auch eine Erklärung, was die seltsamen Zeichen bedeuten..... Ich gebe statt Weichspüler einfach Essig ins Weichspüler-Fach....Das reicht auch....

Ist das mit dem Essig ernstgemeint? Die Wäsche riecht doch danach total sauer oder nicht?

0

Waschpulver und Weichspüler, nur weißes zusammen und schwarz darf mit buntwäsche zusammen. achte bei kleidungsstücken die nicht aus baumwolle sind auf die gradzahl der waschmaschine, wie hoch das gewaschen werden darf.

Farblich getrennt und mit verschiedenen Waschmitteln.

Was möchtest Du wissen?