ich muss schnell gewicht reduzieren

14 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Diätplan einer süddeutschen Herzklinik

Du kannst diese Diät so oft machen, wie Du möchtest und mußt für die Familien nicht extra kochen - viel Erfolg. Und Sport - Fitnes ist auf jeden Fall ganz super und empfehlenswert.

Montag Frühstück: 1-2 Tassen Tee oder Kaffee (evtl. mit Süßstoff), 1 Scheibe Brot Dünn bestrichen mit Butter oder Margarine, 1 gek. Ei, 1 Apfel

Mittag: 2 Scheiben Brot, 100 r. Schinken (ohne Fett), 1 Gewürzgurke, 1 Glas Saft

Abend: 1 Orange (Pampelmuse), 1 Scheibe Fleisch 100-120 gr., 2 Suppenschöpfer Gemüse, 2 kl. Kartoffeln, 1 Glas Buttermilch (Magerquark)

Dienstag Frühstück: dto., 2 Scheiben Brot, wie vor, 1 EL Marmelade

Mittag: 1 Banane, 2 Scheiben Brot, 250 gr. Magerquark (Herb oder Süß) aber ohne Zucker angemacht, 1 Gl. Saft

Abend: 1 Apfel, 1 mageres Schnitzel oder 2 Scheiben Leber (in Grillpfanne oder Folie braten), 2 EL Kartoffelsalat, 1 große Portion Salat, 1 Gl. Saft

Mittwoch Frühstück: dto., 1 Scheibe Brot, wie vor, 1 Käseecke mager, 1 gek. Ei

Mittag: 2 Scheiben Brot, 100 gr. Magere Wurst, 1 Tasse Tee oder Kaffee, 1Hörnchen oder ein Knäckebrot

Abend: 1 Orange, 1 Scheibe Fleisch ca. 100 gr., 1 Suppenschöpfer Reis, 1 gr. Port. Salat

Donnerstag Frühstück: dto., 1 Scheibe Brot, wie vor, 50 gr. Magere Wurst, 1 Orange

Mittag: 2 Scheiben Brot, 1 Rippchen ca. 100 gr. (Fett abschneiden) 1 gr. Port. Salat 1 Glas Saft

Abend: 2 Suppenschöpfer Pichelsteiner (Notfalls aus der Dose), 1 Gl. Buttermilch, 2 Scheiben Knäckebrot

Freitag Frühstück: dto., 2 Scheiben Brot, wie vor, 100 gr. Magerer Käse (bei Streichkäse ohne Butter)

Mittag: 1 Banane, 2 Tassen Tee oder Kaffee, 1 St. Apfelkuchen, 1 St. Hefezopf (dies kann auch durch Wurst- oder Käsebrot ersetzt werden)

Abend: 1 Scheibe Fisch oder mageres Fleisch ca. 100 gr., 3 EL Kartoffelsalat (oder 3 kleine Kartoffeln, 1 gr. Port. Grüner Salat, 1 kl. Bier oder Cola

Samstag Frühstück: dto., 1 Scheibe Brot, wie vor, 2 gek. Eier

Mittag: 1 Suppenschöpfer mageres Gulasch, 2 Kartoffelknödel, 1 gr. Port. Salat, 1 Glas Saft

Abend: 2 Brötchen, 100 gr. Wurst (oder Wurst zum erwärmen oder als Wurstsalat mit Zwiebeln und Gürkchen)

Abkürzungen beim Frühstück: dto. = 1-2 Tassen Tee oder Kaffee (evtl. mit Süßstoff)

        wie vor = dünn bestrichen mit Butter oder Margarine

Sonntag Frühstück: dto., 2 Scheiben Brot, wie vor, 1 EL Marmelade

Mittag: ½ Hähnchen ohne Haut, 2 EL Kartoffelsalat, kleine Salatplatte, 5 halbe Pfirsiche (ohne Saft) 1 Gl. Saft, Cola oder Limonade, 2 Tassen Kaffee, 1 Stück Apfel – oder Käsekuchen (ohne Sahne)

Abend: 2 Scheiben Brot ohne Butter, 50 gr. Magerer Käse, 1 Gurke

Montag Frühstück: dto.,, 2 Brötchen, 20 gr. Butter, 1 EL Honig

Mittag: 1 Orange oder Pampelmuse, 2 Scheiben Brot, 250 gr. Magerquark angemacht, 1 Tasse Tee oder Kaffee

Abend: 1 Scheibe Hackbraten oder Hacksteak, 2 Suppenschöpfer Gemüse, 2 kleine Kartoffeln, 1 Glas Saft

Dienstag Frühstück: dto., 1 Scheibe Brot, wie vor, 50 gr. Magere Wurst, 1 gek. Ei

Mittag: 2 Scheiben Brot, 100 gr. Schinken ohne Fett, 1 Gurke, 1 Gl. Saft

Abend: 2 Paar Wiener (keine Riesenbockwürste), 1 kl. Leber- oder Blutwurst, viel Sauerkraut, 2 Kartoffeln, 1 Orange oder Apfel

Mittwoch

Frühstück: dto., 1 Scheibe Brot, wie vor, 50 gr. Emmentaler, 1 Apfel

Mittag: 2 Scheiben Bort, 100 gr. Magere Wurst, 1 Ei, 1 Tasse Tee oder Kaffee

Abend: 1 Scheibe mageres Fleisch ca. 100 gr. , 1 Suppenschöpfer Teigwaren, 1 große Port. Salat, 1 Gl. Buttermilch oder Saft

Sollten Sie trotzdem keine 10 Pfd. Abgenommen haben, dann haben Sie gemogelt (Brotscheiben zu dick, Fleisch oder Wurst nicht abgewogen, zwischendurch heimlich genascht?). Aber Sie können ja am nächsten Montag nochmal von vorne anfangen. Nach diesem Plan einer süddeutschen Herzklinik können Sie in 10 Tagen 10 Pfund abnehmen. Sie werden sehen, dass es kein strenges Diktat ist, dass man auch nicht pingelig Joule zählen muss, allerdings empfiehlt es sich die Briefwaage in der Küche in Reichweite zu stellen. Ebenso probieren Sie erst einmal aus, wie Ihnen die Buttermilch bekommt, wenn nicht, ersetzen Sie sie besser mit einem Schüsselchen Magerquark, sonst bekommen Sie womöglich Ballastrevolution inwendig und verlieren den Spaß. Sie verwenden bitte nur mageres Fleisch, wenig Schweinefleisch. Brot normale Scheiben, nicht riesig, besonders gut ist Vollkornbrot; keine oder nur ganz wenig Einbrenne an Gemüse. Erlaub ist fas jde Menge Tee oder Kaffee, jedoch ohne Milch und Zucker – erlaubt ist Süßstoff – sowie Mineralwasser. Die Vorschläge für den einzelnen Tag müssen Sie einhalten, weil sonst das Gleichgewicht zwischen Joule und Eiweißzahlen ins Rutschen kommt. Und die Eiweißmenge ist wichtig, weil sie dem Magen das Knurren abgewöhnt.

In 10 Tagen muß sich das Gewicht um 10 Pfund verringert haben. Die Kur kann so lange wiederholt werden, bis das gewünschte Gewicht erreicht ist. Sie dürfen alles, was pro Tag aufgeführt ist essen, aber Sie müssen es durchaus nicht, denn weniger ist natürlich auch hier besser.

                                Viel Erfolg

Abkürzungen beim Frühstück: dto. = 1-2 Tassen Tee oder Kaffee (evtl. mit Süßstoff)

        wie vor = dünn bestrichen mit Butter oder Margarine

gehts noch? Kannst ihr nicht an link geben?

0
@merlin1990

hmm so ein plan ist scheiße, so eine diät hat den nachteil das du auch muskelmasse abbaust und muskelmasse ist im vergleich zu fett 3mal so schwer,und 2. du willst abbauen und nicht muskeln stimmst?!

0
@airmexx

Du mußt diese Diät ja nicht machen und für die anderen Beiden, es gibt keinen Link.

0

Bitte nicht schnell, das ist gar nicht gesund. Nimm Dir lange Zeit dafür, dann hälsst du auch später dein Gewicht.Erstmal keine Panik. Wer abnehmen möchte, muss auchein wenig Disziplin zeigen. Sport und die richtige Ernährunggehören dazu. Ich habe es auch geschafft. hat ne weile gedauert,aber ich bin jetzt von 124 Kilo auf 92 Kilo runter. Es verstehtsich, dass ich weiter mache, denn mit den 92 Kilo bin ich noch nichtzufrieden. Heißt nicht, dass ich nicht schon stolz auf mich bin.Ich habe meine Ernährung komplett umgestellt und all meine Wege vonAuto auf Fahrrad umgestellt, dazu nehme ich noch die Fatex . Die tragen wirklich einen großen Teil dazu bei,dass ich schon so viele Kilos runter habe.

  1.  

3 Anmerkungen: Wenn du "schnell und dauerhaft" voraussetzen willst, dann hast du ein Problem, denn das beisst sich! Und dann wird es ohne zugehörige Umstellung der Ernährung nicht gehen! Hier meine ich nicht unbedingt, dass du so viel weniger essen musst, aber bei dem Gewicht hast du definitiv längere Zeit das Falsche gegessen. Und drittens: wenn du Medikamente und Zucker erwähnst, dann solltest du solche Aktionen unbedingt in Absprache bzw. in Zusammenarbeit mit einem Arzt durchführen!

danke schön

0

Was möchtest Du wissen?