Ich muss reich werden aber wie?

... komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Hallo,

erstmal grundsätzlich: ich kann deine Gedanken nachvollziehen und finde es bedauerlich, dass einige Reaktionen auf deine Frage eine negative moralische oder menschliche Wertung deiner Person oder deiner Gedanken sind (dumm, faul, unreif etc).

Ich würde versuchen, deine Frage von mehreren Seiten aus anzugehen.

Offensichtlich hast du ein allgemein negatives Bild von der Erwerbsarbeit. Du könntest darüber nachdenken, woher dieses negative Bild kommt.

Liegt es vielleicht in deiner Vergangenheit? Haben deine Eltern (Vater und/oder Mutter), als du noch Kind warst, selbst unter ihrer Arbeit gelitten?

Die Frage ist mir eingefallen, weil sich das Erleben "Arbeit = Leid, Langeweile" eines Elternteils auf das Kind übertragen kann. Das Bild wird im Inneren verankert und entwickelt sich zu einer (unbewussten) Prägung.

Vielleicht ist auch die Ausbildung, die du zur Zeit machst, überhaupt nicht das Richtige für dich und belastet dich.

Eine andere Möglichkeit wäre, dass du selten erlebt hast, dass dich etwas stark interessiert und dieses Interesse irgendwie auch beruflich ausbaufähig ist.

Das kann durchaus passieren. Manche Menschen wissen sehr früh, was sie später mal machen oder werden wollen, andere müssen lange suchen.

Eine dritte Möglichkeit wäre, dass hinter der düsteren Perspektive, arbeiten zu müssen, ein psychisches Problem liegt. Auch Jugendliche, sogar Kinder können depressiv sein. Eine Depression kann bis zur Arbeitsunfähigkeit gehen, man ist dann einfach krank.

Ich habe an die dritte Möglichkeit gedacht, weil du schreibst, dass du Freude am Leben haben möchtest und weder dumm noch faul bist, sondern verzweifelt. Das heißt also, dass du keine Freude am Leben hast und leidest.

Das ist eine klare Aussage und ich würde sie ernst nehmen.

Wenn du leidest und verzweifelt bist, dann lass dir helfen!
Sprich mal mit einem Freund, mit einem Arzt, kontaktiere eine Beratungsstelle usw.

Meiner Meinung nach ist es wichtig, dass du in diesem ganzen "Dickicht" etwas Klarheit erlangst, deine Gedanken ordnest, auf neue Ideen kommst, Rat und Hilfe erfährst. Dann wird sich auch das düstere Bild der Zukunft verflüchtigen und ein helleres, positives Bild kann erscheinen.

Das war jetzt eine etwas indirekte Antwort auf deine Frage, ich hoffe du kannst damit was anfangen.

Ich wünsche dir jedenfalls alles Gute und in der Zukunft Freude am Leben.

Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PartyPixxeL
10.08.2017, 07:28

Danke für die Antwort sie ist wirklich hilfreich. Nun ich weiss nicht ob meine Eltern früher Probleme mit der Arbeit hatten aber im Moment haben beide diverse Probleme bei der Arbeit.

Mit den meisten mit denen ich darüber gesprochen habe sagten eben leider ähnliche Sachen wie hier einige kommentiert haben oder dachten ich würde sie vera*schen.

1

Dir scheint außer der Motivation auch der nötige Grips zu fehlen, sonst würdest du soetwas nicht fragen.

Du scheinst außerdem noch ein Kind zu sein mit keinerlei Bezug zum Erwachsenwerden.

Wenn der Wunsch nach Reichtum dir nicht genug Motivation verschafft, dein Leben zu ändern, ja was dann? Wie sieht es aus mit Familie? Kein Wunsch nach Familie und Kindern? Da hast du sehr wahrscheinlich nichts mit am Hut. Du bist halt noch ein Kind, auch wenn du theoretisch erwachsen bist.

Normalerweise haben Leute, die reich geworden sind, sich ihren Reichtum hart erarbeitet. Oft mit sehr harter Arbeit aber immer mit Spass an ihrer Arbeit.

Also wenn bei dir keine grosse Erbschaft ansteht, dann solltest du ernsthaft deine Einstellung ändern. Eine Millionärstochter würde sich mit dir höchstwahrscheinlich auch nicht abgeben. Also bleibt dir nur Glücksspiel oder die Kriminalität.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PartyPixxeL
08.08.2017, 08:10

Ich mache jetzt schon 3 Jahre eine Ausbildung die mir nicht gefällt ich breche nur nicht ab weil ich sonst nichts vorzuweisen hab ausser Schulabschluss. Ich steh jeden morgen auf für etwas das mir nicht gefällt und ich habe sonst schon Mühe damit klar zu kommen dass man fast das ganze Leben "verschwendet". Reich zu werden ist wunschdenken, es möchte wohl jeder aber guck dich mal um... wer hats geschafft? Ein Bruchteil, wieso sollte es also bei mir klappen? Falls du dich fragts, ja ich habe selbstzweifel, antriebslosigkeit, keine lust mehr weiterzumachen für was auch? Eine der wenigen Gründe wieso ich überhaupt noch hier bin ist weil ich sowas meiner Familie nicht antun könnte...

0

Reich sein wird dir nicht zufliegen, außer du hast das Glück im Lotto zu gewinnen, aber auch hier Wette ich, dass du nach wenigen Jahren wieder dort stehst, wo du jetzt bist.

Leider bringt uns das Schulsystem nichts über Geld/Finanzen bei, was sehr schade ist. Auch Ärzte die sehr gut verdienen sind meistens verschuldet, weil sie sich Größe Häuser bauen und die dicksten Autos fahren. Man passt sich seinem Gehalt an.

Lerne wie man mit Geld umgeht. Schon allein in der Lehre, wenn man denn noch daheim wohnt, kann man bereits anfangen viel zu sparen. 

Wenn du viel Geld auf der Seite hast, lebt es sich relativ sorglos. Man startet ganz anders ins Leben. Schau dass du aus dem täglichen Hamsterrad raus kommst. Gründe ein Unternehmen, lass andere für dich arbeiten. Auch das erfordert leider harte Arbeit und fleiß. Wenn du aber erst mal da bist, hast du es so gut wie geschafft. ALG und ALZ sind wohl die wichtigsten Aspekte, um Finanziell Frei zu sein.

ALG - Anderer Leute Geld

ALZ - Anderer Leute Zeit

Viel spaß beim lernen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nach der Ausbildung, Abitur nachholen um überhaupt eine Voraussetzung zu haben einen Job zu bekommen wo Du reich werden kannst.
Viel Glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast vergessen dass es umso mehr Arbeit braucht um reich zu werden. Mein Tipp:
Gründe ein Unternehmen. Du bist dein eigener Chef,kannst austehen wann du willst und kannst dich mit Dingen befassen die dich interessieren. (trotzdem ist das Arbeit! - eine ganze Menge Arbeit!) Reich wird man nur an den Glaube an sich und einer Menge arbeit oder extremen Glück / Erbe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tja...das war dann wohl die falsche Berufswahl.

Das man zwischendurch Hänger hat,kennt jeder,wenn man seinen Beruf aber gerne macht,sind die Hänger ziemlich selten.

Wenn es die Möglichkeit geben würde,ohne viel Aufwand viel Geld zu haben,würden das sicher viele machen.

Da bleibt nur Lotto spielen,oder ein Youtube-Star werden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich fühle mit dir, ich weiss ganz genau was du meinst. Nur leider kapieren das die wenigsten hier. Die denken einfach du wärst zu faul um zu arbeiten, andere Leute arbeiten ja auch etc. An diese Personen: Es geht nicht darum, ob man zu faul ist oder nicht. Es geht darum sein ganzes Leben wegzuwerfen und es nicht geniessen zu können da man gezwungen ist zu arbeiten wenn man eben kein Geld hat. 

Ich hoffe auf einen Lottogewinn, anders kann mal wohl nicht viel machen.

Ausser du hast eine Idee für ein Start-Up oder ähnliches, da lässt sich schon recht viel Geld machen wenn's gut ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann das sehr gut nachvollziehen. Hast du es denn geschafft mit dem Kiffen aufzuhören? Wenn nicht, würde ich ansonsten erst einmal da ansetzen. Kiffen, besonders regelmäßiges kiffen macht nämlich genau das - antriebslos.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Reich werden ist ganz einfach.

Zuerst gibst Du kein Geld aus und dann lässt Du das Geld für Dich arbeiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wer richtig sein Geld anlegt kann früh sorglos sein. Die meisten Menschen haben keine Finanzielle Intelligenz und sind im Hamsterrad gefangen. Wenn die Leute aber mal richtig ihr Geld verwenden würden wären sie auch Reich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du könntest ja einfach Harz 4 beziehen, dann musst du nicht mehr Leben und hast ein gutes Leben. 

Allerdings musst du dann auf ein paar Annehmlichkeiten und Luxus verzichten. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geht nur mit heiraten oder erben!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Junger Mann,

du sagst selbst, dass es keine Formel gibt, um reich zu werden.....sonst wärs ja jeder ;)

Das Problem ist, es gibt ein paar "Inhaltsstoffe", die ein jeder Reiche hat. Dazu zählen ein nahezu grenzenloser Wille, eigener Antrieb, gute Ideen etc. Genau das hast du nicht.

Warum erwartest du dann, dass genau dir die gebratenen Tauben in den Mund fliegen?!?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PartyPixxeL
08.08.2017, 08:05

Ich erwarte nicht das mir die Tauben in den Mund fliegen. Ich möchte das ich freude am Leben habe. Und ich sehe es für mich so dass dies erst möglich ist wenn ich genug Geld habe um nicht mehr arbeiten zu müssen. Klar wenn das Geld dann reichen würde würde ich mir eine Autowerkstatt aufmachen. Ich bin weder faul noch dumm. Sondern verzweifelt. Ich hab keine Lust zum Leben dann wirds auch schwierig die Motivation zu finden meine Ausbildung zu beenden. Es ist alles nur Kopfsache aber ich bin dem nicht gewachsen...

0

deine Frage hört sich so "Trollmässig" an.

Antwort: Faule Menschen werden nicht reich. Achja, dumme Menschen werden auch nicht reich. Und kranke Menschen werden auch nicht reich. Geh zum Arzt und lass dich durchchecken. Du bist krank (Kopf)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Heirate eine reiche Frau!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Willkommen im Leben!

Leute, die antriebslos sind, zu nichts Lust haben und lange schlafen möchten, werden eher selten reich. Denn dazu muss man sehr viel tun. Leute, die sich ihren Reichtum erarbeitet haben, haben das nicht vom Bett aus getan.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PartyPixxeL
08.08.2017, 07:58

Ja das ist mir auch bewusst ich könnte mich als auch Immobielenmakler sehen. Nur kann man dann davon auch reich werden? Ist diese Branche nicht schon überfüllt?

0

Was möchtest Du wissen?