Ich muss mich jetzt entscheiden ob ich mich Firmen lassen soll oder nicht.?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Die Firmung ist ein Sakrament, dass Dich noch weiter in die Kirchengemeinde aufnimmt. Du solltest Dich ab dann noch mehr mit dem katholischen Glauben auseinandersetzen und ihn auch vertreten.

Wenn Du das nicht möchtest, verzichte darauf. Wenn Du deinen Glauben schätzt, dann mache es.

Es gibt hier keine "richtige" oder "falsche" Entscheidung.

Falls es Dir nur um die Feier geht, eine ähnliche kann man auch veranstalten, ohne einem Glauben anzugehören; die Jugendweihe.

Ich rate Dir, hier ganz nach deinem Gefühl zu gehen, bleib Dir treu, damit Du deine Entscheidung vertreten kannst.

Pro Firmung, was nicht direkt mit dem Glauben zu tun hat: 

In dörflichen Gemeinden stärkt sie das Zusammengehörigkeitsgefühl und es ist leichter (später) für eigene Kinder einen Kindergartenplatz zu finden, kirchliche Trauungen sind oft besonders feierlich.

Kontra Firmung: Wenn man den katholischen Glauben nicht achtet und leben will, ist es Heuchellei, sich firmen zu lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?