ich muss mein immunsystem stärken aber wie?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Nicht nur ein Vitaminmangel, besonders auch Stress und Überforderung können das Immunsystem erheblich schwächen. In stressigen Zeiten ist man besonders anfällig für Erkältungen und andere Krankheiten. Um das Immunsystem zu stärken kann ich Dir einen Tipp geben.

Die effektivste Stärkung des Immunsystems ist gesunde Ernährung und Bewegung. Auch ausreichend Schlaf (circa 8 Std) und genügend trinken ( https://www.gutefrage.net/frage/wie-gefaehrlich-kann-zu-wenig-trinken-sein#answer... ) ist wichtig. Die Darmflora ist zu ca. 80 Prozent für ein intaktes Immunsystem verantwortlich. Gemüse, die viel Beta-Carotin (die Vorstufe von Vitamin A) enthalten, stärken das Immunsystem, indem sie die Produktion der weißen Blutkörperchen anregen und dem Körper so bei der Abwehr von Infektionen helfen. Unter den Früchten die das Immunsystem ankurbeln sind Zitronen, Grapefruit, Guaven, Orangen, Bananen und dunkle Früchte wie Blaubeeren, Kirschen, Heidelbeeren, Brombeeren, schwarze Johannisbeeren und dunkle Weintrauben hervorzuheben. Vitamin C ist ein Immunverstärker, der die weißen Blutkörperchen effektiver arbeiten lässt. Es beschleunigt sämtliche Abwehrreaktionen im Körper. Das essenzielle Spurenelement Zink hemmt in Laborversuchen sogar die Vermehrung von Rhinoviren und kommt zum Beispiel in Fleisch, Milch und Käse vor. Auch Warm-Kalt Wechseldusche ist hilfreich, da der Kreislauf angekurbelt wird. Besonders möglichst auch Stress und Überforderung vermeiden da dies sich sehr ungünstig auf das Immunsystem auswirkt. Auch viel Bewegung an der frischen Luft wie z.B. Joggen oder Radfahren stärkt den Kreislauf und damit auch das Immunsystem. Intensive und ungewohnte Trainingseinheiten sind zu vermeiden - da sie das Immunsystem schwächen. Leichter Ausdauersport dagegen wirkt sich mehrfach positiv aus, da durch die Bewegung gleichzeitig auch noch Stress abgebaut und durch Ausschüttung von Endorphinen (Glückshormone) das Immunsystem zusätzlich gestärkt wird.

Geh ganz viel und bei jedem Wetter an die frische Luft, sobald es Dir wieder besser geht (im Moment nur sehr warm angezogen).

JLK98 04.02.2015, 13:05

Dann muss ich mich wohl in nächster zeit zu mehr bewegung motivieren. Naja meinen hund wird es freuen ;) aber manchmal ist das smartphone intressanter als die natur ._.

0

Entweder durch gesunde Ernährung (viel Obst, Gemüse , Salat, Frischluft tanken, gut schlafen bzw. ausreichend. du kannst auch deinen Arzt fragen, bzw. in der Apotheke, oder du googelst, da findest du bestimmt auch etwas.

spazieren gehen, gesunde ernährung, vitamine, mineralien und sport

Mehr bewegen, vor allem an der frischen Luft, wäre schon ein gute Idee ;-)

Sprich doch auch mal mit dem Arzt, der die Hyposensibilisierung macht.

weil die abwehrkräfte zu 80% in darm erzeugt werden ist es wichtig wirklich gesund zu essen, milch/produkte musst du absetzen und zwar dauerhaft, noch besser alle tierprodukte

Du solltest einfach viele Vitamine zu dir nehmen. Besonders zur kalten Jahreszeit ist Vitamin C sehr wichtig. Diese findest du in Zitrusfrüchten, Johannisbeeren, Paprika und und und. Für dein kreislauf kannst du auch in dei Sauna gehen. Das hat bei mir ganz gut geholfen. Bin dadurch etwas wenig anfälliger für erkältungen geworden, als vorher. Außerdem ist Sport das A und O für einen gesunden Körper und somit ein gesundes Immunsystem :)

Vorher solltest du mit deinem Arzt abklären, ob vielleicht nicht eine andere Ursache der Grund für dein häufiges Kranksein sind.

JLK98 04.02.2015, 13:08

Dann werd ich wohl demnächst mal öfter joggen gehen oder rad fahren. Danke :) sollte ich evt vitamin brausetabletten zu mir nehmen?

0
franzigirl008 04.02.2015, 13:09
@JLK98

Die Brausetabletten bringen nicht viel. Besser du nimmst es aus frischen Nahrungsmitteln. :)

0

Häufig beruht eine Anfälligkeit gegenüber Krankheiten auf einen Nährstoffmangel. Eine der besten natürlichen Vitamin C-Quellen findest du in Sanddorn. Neben Vitamin C versorgt Sanddorn den Körper mit Vitamin E, B12 und Lycopin, was zudem auch die Aufnahme von Eisen verbessert. Sanddornsaft kann einfach in den Speiseplan eingebaut werden - ca. 4 EL pro Tag.

Gute Besserung!

JLK98 05.02.2015, 09:48

Wo bekommt man den?

0
gina86 05.02.2015, 13:42
@JLK98

In Reformhäuser und Bioläden auf jeden Fall. Mitunter auch in Lebensmittel-Discounter.

1

indem du auf konservierungsstoffe verzichtest und probiotische dinge isst wie selbstegmachten kefir oder selbstgemachtes sauerkraut.

Sport und gesunde Ernährung helfen.

Was möchtest Du wissen?