Ich muss in eine therapeutische WG - Hilfe!

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Bist du denn damit zufrieden, wie es jetzt ist? Natürlich ist es blöd, wegzumüssen. Hast du mal mit deinem Psychologen darüber geredet?

Andererseits könnte es eine Chance sein. Vielleicht lernst du nette Leute kennen. Du kannst deine jetzigen Routinen hinter dir lassen und alles von Vorne beginnen. Vielleicht ist es auch die Chance, deine alten Probleme hinter dir zu lassen und wieder mehr Spaß am Leben zu haben.

Du wirst ja nicht für immer in der WG bleiben. Irgendwann musst du alleine zurechtkommen, und dann ist es vielleicht gut, wenn du vorher in der WG schonmal üben konntest, in einem neuen Umfeld klarzukommen, ohne noch mehr abzustürzen.

Deine Freunde musst du auch nciht für immer verlassen. Ein bisschen Abstand kann Freundschaften auch verbessern. Außerdem könnt ihr ja auch so in Kontakt bleiben. Ich bin mir sicher, dass deine Freunde dich unterstützen würden, und dass es für dich vielleicht eine gute Erfahrung wäre, dahin zu gehen. LG

Auch wenn dein Verhalten Krankheitsbedingt ist, trägst du allein dafür die Verantwortung, dann musst du auch die vorher angesagten Konsequenzen akzeptieren. Es ist nur zu deinem Besten, da du ja vor dir selbst geschützt werden musst. Wenn du weiter so machst, riskierst du sogar eine Zwangseinweisung. Dann ist erst einmal nichts mit selbstbestimmtes Leben, also nimm das Angebot zur Hilfe an, nichts anderes ist es. Wenn du bald 18 Jahre alt bist und vor dir selbst geschützt werden musst, nützt dir dein Volljährigkeitsalter auch nichts, dennoch solltest du dann auch damit klar kommen, mal woanders zu wohnen. Wirkliche Freunde bleiben ja erhalten, man kann die Zeit überbrücken mit Skypen oder schreiben und wenn du stabil genug bist, Besuche machen. Versuche mal es zu akzeptieren, zeige mal, dass du bald 18 Jahre alt bist, dazu gehören nicht nur neue Rechte, sondern auch ein höhere Verantwortung für dein Verhalten.

Ich würde einfach abwarten und auf deinen Psychologen hören. Momentan solltest du das tun, was am besten für dich ist,obwohl es dir vielleicht anfangs schwer fällt. Viel Glück LG annienana

Was möchtest Du wissen?