ich muss hausaufgaben machen aber mich scheisst es an?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Man hat schon 1965 einen Test gemacht, der vom Kultusministerium von NRW ausging. Dort hat man eindeutig festgestellt, das Hausaufgaben völlig wertlos sind, ja, in der Regel sogar schaden. Es ist ein Disziplinierungsmittel der Schulen, sonst nichts.

Leider hat diese Erkenntnis, keinerlei Auswirkung auf die Praxis der Schulen gehabt. Und so, wirst Du damit leben müssen, das Hausaufgaben, dich anschei....

Und diese Disziplinierung, das man "5 Seiten abschreiben muss", ist sowas von unwürdig und niveaulos, das einem kaum noch was dazu einfällt. Um auf einen solchen Stuss zu kommen, muss man wohl wirklich, 3 Jahre, auf der PH, studiert haben.

Grüße, Rudi Gems

Da hilft es dir nichts da must du wohl oder Übel durch. Du kannst Natürlcih auch auf eine Ganztagsschule wechseln. Da machste dann die Hausis in der Schule.

mach jeden tag ein bisschen und danach was was spaß macht.

Dann such dir aus, was dir lieber ist. Hast doch das ganze WE Zeit. =)

He holzmann, was haben wir eigentlich auf dienstag?? Lg oberholzer

Hi, bleib doch dumm. Für Hartz4 brauchste keine Schulbildung. Wählen darfste trotzdem. Gruß Osmond

Tja, ich würde ja sagen: Du lernst für´s Leben... Aber das ist gelogen! Du lernst für Geld!! Und zwar für deins!!

Hier noch ne Aufgabe: Lohnt es sich für die Schule zu lernen?

Ist es ein Unterschied in deinen zu erwartenden 45 Arbeitsjahren im Durchschitt 20.000 € im Jahr, oder 80.000 € im Jahr zu verdienen??

Was möchtest Du wissen?