Ich MUSS gekündigt werden,sonst hab ich keine Chance auf Umschulung! Aber wie?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hast du schon mal mit seinem Chef darunter gesprochen? Vielleicht kann der dir ja eine andere Arbeitsstelle zuweisen. Oder du kümmerst dich selbstständig um eine andere Ausbildung! Zu versuchen entlassen zu werden ist der schlechteste Weg. Entweder du bekommst ein sehr schlechtes Zeignis, oder du wirst fristlos entlassen. Dann hast du aber auch sehr schlechte Chancen auf eine Umschulung!

Mein Chef wird mich nicht gehen lassen!! Hatte es schon probiert auf die Ehrliche Art... Eine komplett NEUE Ausbildung kommt für mich nicht in Frage da ich 32 Jahre alt bin und auch schauen muss wie ich meine Miete bezahlen kann. Kann nicht 3 Jahre von Luft und Liebe leben.

0
@LisslausW

Dir bleibt natürlich immer noch, dich selber um eine neue Arbeit zu bemühen. Und eine Garantie auf eine bessere Stelle nach der Umschulung gibt dir auch niemand. Wenn du Pech hast, sitzt du dann auch wieder au der Strasse. Tja, so leid es mir tut, aber das Arbeitsleben ist nun mal kein Wunschkonzert! Entweder selber kümmern, oder mit dem zufrieden sein, was man hat!

0
@JollySwgm

Sorry,ich möchte wirklich nicht respektlos erscheinen,aber schreib ich auf Spanisch??? Ich kümmer mich doch selber um Arbeit in meinem erlernten Beruf. Aber fast alles Geschäfte stellen nur noch Teilzeit oder auf 400 € Basis ein. Das kann ich mir nicht erlauben,ich brauche einen Vollzeit Job! Den bekomm ich aber nicht,da ich zu teuer bin. Es muss nach Tarif bezahlt werden und da ich in meinem 13. Berufsjahr bin hab ich einen recht hohen Std-Lohn. Ich habe von mir aus ja schon angeboten,dass ich auch unter Tarif arbeite,aber das dürfen die nicht. Also stellen die jemanden ein der keine Ausbildung hat und gut.

0
@LisslausW

Sorry, aber vielleicht habe ich ja Spanisch geschrieben. Aber, ob du es glaubst oder nicht, es gibt noch ganz ganz viele andere Berufe außer Einzelhandelskauffrau! Und wenn dir irgendwelche Qualifikationen fehlen, gibt es auch Abendkarte, z.B.: bei der VHS, der IHK usw.
Das Problem ist eben nur, da bekommt man nichts geschenkt sondern muss sich selber anstrengen.

0
@JollySwgm

Ist schon etwas schwierig im Schichtdienst Abendkurse zu belegen. Aber vielleicht legt ein ein Lehrer, nur für mich,die Kurse alle 2 Wochen anders fest!

0
@LisslausW

Ich sehe schon: es ist für dich die einzigste Möglichkeit. Kündigen lasse, Umschulung und Vergütung auf Staatskosten, und anschließend geht es weiter mit einer steilen Karriere bei der ArGe.

0

Ich sehe keine Veranlassung, dass Dir das AA eine Umschulung bezahlt. Du hast Deine Arbeit.

Selbstverständlich steht Dir die Möglichkeit offen, selbst eine Schulung zu bezahlen, ev einen interessierten Arbeitgeber dafür zu finden.

Darum geht es ja!! Ich habe Arbeit!! Eine die ich nicht gelernt habe und dazu auch noch völlig bekloppt ist! Deswegen möchte ich da ja nicht weiter arbeiten um mich um eine Umschulung zu bemühen um endlich wieder etwas sinnvolles in meinem Berufssleben zu machen!

0
@LisslausW

Das hab ich schon verstanden.

Aber die Allgemeinheit bezahlt das nicht! Und sorry das ist in meinen Augen auch in Ordnung.

Tut mir leid das ich keine bessere Antwort geben kann. cu

0
@Maximilian112

Ich arbeite seid meinem 17 Lebensjahr und war nicht ein einziges mal arbeitslos.. Ich habe jeden Monat für Leute bezahlt die keinen Bock hatten überhaupt zu arbeiten.. Jetzt ist Schluss damit,ich will wieder Spaß an meiner Arbeit haben und wenn jemand meint das ich schmarotze,bitte. Mir ist das egal,es geht um mich und meine Berufliche Zukunft. Ich bin ja gewillt zu arbeiten.

0
@LisslausW

ich hab nix von schmarotzen gesagt! Also ganz geschmeidig bleiben :-)

In meiner ersten Antwort hab ich Dir Möglichkeiten aufgezeigt. Mit 32 kannst Du diese auch nutzen. Ein bisschen Glück gehört bestimmt dazu aber Du musst Dich selbst kümmern.

0

du mußt nicht arbeitslos sein um ne umschulung zu bekommen - voraussetzung ist unter anderem eine anerkannte berufsunfähigkeit (krankheit) - nur durch arbeitslosigkeit wirst du meines erachtens keine umschulung finanziert bekommen.

Ich habe mit einem Berater des Arbeitsamtes gesprochen. Zum einen bekomme ich eine Umschulung wenn ich in meinem bisherigen Beruf nicht mehr arbeiten kann durch Krankheit ect. UND wenn ich auf dem Arbeitsmarkt nichts mehr in meinem erlernten Beruf finde. Ich weiß schon was ich schreibe!

0

Was möchtest Du wissen?