Ich muss für zwei Tage weg und meinen geliebten Hund zu einer Freundin bringen...wird er sehr leiden

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

@ Steph9076

Sicher wird er seine Hundemama (Dich) vermissen. Aber freue dich, wenn er so gut aufgehoben ist.

Du warst in der Wohnung deiner Freundin, die Freundin kennt er, dann werden die beiden sicher viel Spaß miteinander haben.

Vergesse dein schlechtes Gewissen (musst du nicht haben) und die Zeit wird schnell vergehen und die Wiedersehensfreude wird dann sicher groß sein.

Warum sollte er denn leiden, er ist doch gut aufgehoben und JA, du leidest mehr als er grins.

Wir haben auch des Öfteren den Hund unserer Nachbarn zu Gast, auch wenn sie in Urlaub gehen und der fühlt sich auch pudelwohl. Der ist allerdings schon bald 3 Jahre alt.

Wir machen das vom Ablauf her genauso wie seine Besitzer. Wir füttern um dieselbe Zeit und gassi gehen wir auch zur selben Zeit. Dann behält er seinen üblichen Rhythmus und das könntest du ja mit deiner Freundin auch so vereinbaren.

Also kannst du deine zwei Tage Geschäftsreise "genießen", du bekommst deinen Hund ja wieder.

Der ist beschäftigt . Erst mal alles neu und aufregend und viel zu entdecken... Bis der fertig ist bist du wieder da ;-) ! Ist eine tolle zeit zum üben wenn mal was ist!

Der Mensch leidet mehr als das Tier, dieses ist viel flexibler. Auch Trauer ist wenn, nur kurz zu sehen und dann hat sich das Tier schon schnell an die neuen Umstände angepasst. Mach dir also keine Gedanken.

Dein Hundi wird eine tolle Zeit bei der Freundin verbringen, und Dir hernach vor Freude trotzdem in den Arm springen!

Gut, es gibt welche die traurig sind, das ist von Hund zu Hund sehr verschieden. Aber ich glaube, Du machst Dir da einfach zu viele Sorgen.

Also ich denke mal , das dein Hund das die zwei Tage aushalten wird,wenn sich gut um ihn gekümmert wird. Auf jeden Fall finde ich es sehr vorbildlich,das du dir Sorgen machst,wenn dein Hund mal ohne dich auskommen muß. Viele Menschen sind in der Beziehung nicht so gewissenhaft .

mach dir nicht vorher schon so einen kopf, wenn es doch nicht zu ändern ist. wenn er einen halben tag gut verkraftet hat, dann wird das wo-ende auch zu schaffen sein.

denk einfach dran, dass alle sorgen sofort von ihm abfallen werden, sobald du die tür reinkommst. :-)

Hallo Steph9076, ich finde es toll, dass du so eine gute und zuverlässige Hundesitterin in deiner Freundin gefunden hast!!!

Du hast alles richtig gemacht - der Hund ist schon mal in seinem "Ferien-Zuhause" gewesen und hat sich wohlgefühlt...

Und wie du schon festgestellt hast - so ist es auch: du wirst dran zu knabbern haben weil dir der Hund fehlt... Geh mal davon aus, dass der Hund nicht traurig sein wird - Hunde sind anders als Menschen nicht so doll emotional...

Na, und wenn ihr euch wiederseht ist die Freude riesengroß!

Alles Gute für euch!

Was möchtest Du wissen?