Ich muss besser sitzen und darf keine Angst haben! Wie schaff ich das (Reiten)?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das ist nichts, wenn du nur Angst hast. Ich würde dir erstmal ein anderes Pferd empfehlen, ein eher faules was nur ungerne durchgeht weil es sich dann bewegen müsste ;) Da kannst du dann etwas Vertrauen fassen und dich mehr auf deinen Sitz konzentrieren.

Im Grunde liegt es nämlich häufig einfach am Gedanken, ich könnte ja fallen. Bist du auf einem Pferd, bei dem du zu 90% weiß, dass es nicht losrennt, kannst du gelassener sein. Zudem laufen diese Pferde auch langsamer, sodass du dich mehr auf deinen Sitz im Leichttrab konzentrieren kannst. Am besten wäre es wenn du mal Sitzschulung an der Longe machst. Dann musst du dich nicht um Tempo und Richtung kümmern und kannst nur an deinem Sitz arbeiten. Sehr gut wäre es einmal mit in die Hüfte gestützen Händen leichtzutraben, da man dann gerader aufsteht. Oder mal mit ausgestreckten Armen reiten und sich zum lockern seitlich drehen. Oder mal mit Voltigurt damit du besser sitzen lernst. Mann, mir fällt da gleich n ganzer Kurs ein ;D Aber da musst du wohl deine RL fragen.

Hinterher kommen wirst du erst, wenn deine Angst bewältigt ist. So lange diese da ist wirst du nie unbefangen reiten können und eben das muss man aber tun können wenn man besser werden will. Deshalb: Angstblockaden lösen, ein faules Schulpferd reiten und Sitzschulung an der Longe. Wenn die Angst weg ist geht alles wie von selbst ;)

Also habe ich das jetzt richtig verstanden? Du reitest in einem Verein und hast in einem anderen Verein eine Rb? Beschränke dich doch nur auf die RB. So wie ich das sehe bringt dir der andere Reitverein gar nix außer Angst und das dein Selbstvertrauen immer weiter schrumpft. Da deine RB ein Schulpferd ist frag nach ob du Bodenarbeit machen darfst, wenn ja fang an eine Vertrauensbasis aufzubauen. Dann suche dir einen guten (!) Reitlehrer, der dich an die Longe nimmt, dir hilft wieder Vertrauen zu fassen und deinen Sitz zu verbessern. Wenn du mit Bodenarbeit noch nicht so viel Erfahrung hast bitte auch da einen erfahrenen Reiter dir zu helfen. Verstecke dich nicht mit deiner Angst. Gib es offen zu was du dich nicht traust! LG MontyReiter

Vielleicht longenstunden? Dann kannst du dich erstmal auf deinen Sitz konzentrieren und fühlst dich dann vielleicht wieder sicherer? Es bringt ja nichts wenn du dich auf dem Pferd vor Angst verkrampfst.. Mit deiner Rb könntest du (falls das erlaubt ist) Bodenarbeit machen, um das Verhältnis zu stärken und sie/ihn besser kennen zu lernen, vielleicht auch einfach mal ausreiten ? Einfach im Schritt am lockeren Zügel, das du dich selbst auf dem Pferd entspannen kannst, oder das eben in der Halle od. Platz. Google mal da gibts bestimmt auch viele Entspannungs übungen für auf dem Pferd :) Ich hoffe ich konnte dir helfen Lg und viel spass weiterhin am reiten! :)

an deiner stelle würde ich entweder einen neuen hof suchen mit LIEBEN Pferden die du dann anfangs in einer anfänger Gruppe reitest, willst du das nicht dann empfehle ich das du darüber nachdenkst das reiten zu lassen da du sonst nur das Pferd verstellst und das nenne ich schon fast quälerei wenn du Angst hast dann reite erst in einer anfängergruppe mit lieben Pferden!!! ps; soll nicht böse gemeint sein 😉

liebe grüße deine lovemonsterne

So seltsam wie  das jetzt  klingen mag:  nochmal  ganz  von Vorne  anfangen. Deine  Unsicherheit  überträgt  sich  aufs Pferd ---  das kann  ja dann  nichts  werden.

Was möchtest Du wissen?