Ich muss an der Hüfte operiert werden (Arthrose). Habe aber schon 2 neue Schultergelenke. Orthopäd meint, ich darf mich mit Schulterendoprothesen nicht abstütz?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nachdem vor 6 Jahren durch eine Chemotheramie alle meine großen Gelenke nekrotisch geworden waren (d. h. abgestorben sind), bekam ich  innerhalb von 6 Monaten 2 Hüft- und eine Schulterpothese.

Zuerst wurde die rechte Schulter operiert, im Abstand von jeweils 2 Monaten bekam ich dann zuerst die linke, dann die rechte Hüftprothese.

Das Gehen mit der Krücke funktionierte mehr schlecht als recht. Aber da ich das jeweils frisch operierte Bein einige Wochen nach der OP nicht belasten durfte, saß ich ohnehin mehr im Rollstuhl und verwendete die Krücken lediglich als Stütze beim Stehen, als Aufstehhilfe und wenn ich kurze Strecken gehend zurücklegen musste, z.B. vom Rollstuhl zum Tisch oder zum Bett, oder beim Toilettengang.

Die Argumentation Deines Arztes ist natürlich nicht ganz von der Hand zu weisen. Es wird halt abzuwägen sein, ob die Schmerzen noch erträglich sind oder nicht. Bei mir wurden sie in den Monaten vor den OPs allmählich unerträglich, ich musst hochdosierte Morphine nehmen, zuletzt die doppelte Dosis der empfohlenen Maximaldosierung (2 x 24 mg Hydal retard täglich), und fallweise auch noch zusätzlich eine Akutdosis von 4 mg.

Die 3-wöchige Reha nach der letzten OP ist relativ unspektakulär verlaufen, da ich das zuletzt operierte Bein nur mit seinem eigenen Gewicht belasten durfte - d.h. also eigentlich gar nicht - und daher viele der Übungen nicht mitmachen konnte. Aber nach ca. 1 1/2 Jahren hatte ich wieder ein normales Gangbild.

Hallo danke für die ausführliche Antwort. Bei mir ist es Gott sei Dank noch nicht so schlimm wie du schilderst. Ich nehme 2x täglich Novaminsulfon. Nach ca. einer Stunde lässt der Hüftschmerz auf ein erträgliches Maß nach. Ich hoffe, dass das noch eine ganze Weile so geht und ich die OP hinauszögern kann.

Vielen Dank und weiterhin alles Gute.

0

Er hat nicht grundsätzlich Unrecht. Aber je nachdem wie lange die SchulterTEP´s her sind ist die Gefahr ehr gering.

Nach Hüft-TEP´s dürfen die meisten Pat direkt voll belasten. Dadurch wäre eine zu starke Belastung der Schultern also gering und sollte eigentlich keine Probs machen. 

In welche Klinik möchtest Du denn gehen?

Danke für die schnelle Antwort. Meine Schulter TEP's habe ich im Marienstift in Arnstadt (Thüringen) machen lassen und war sehr zufrieden. Muss mal rumhören, ob die Hüften dort genau so gut gelingen, da mittlerweile dort einige Ärzte altersbedingtt nicht mehr arbeten.

0
@29Andy65

Der Pool der älteren Ärzte wird aber regelmäßig duch jüngere wieder aufgefüllt. Mach Dir da mal keine Sorgen.

0

Was möchtest Du wissen?