Ich müsse verantwortung übernehmen, ist dieser spruch nichts weiter als eine aufforderung etwas zu tun was andere von mir wollen aber ich nicht?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Wenn andere Dir sagen dass Du Verantwortung übernehmen musst, bedeutet das, dass Dinge die in Deiner Verantwortung und Sorgfaltspflicht liegen von Dir nicht angenommen werden.

Du gehörst wahrscheinlich zu den Menschen die gerne aufs System schimpfen und von anderen erwarten dass die sich kümmern. Stattdessen solltest Du Dir mal bewusst machen, dass Du es in der Hand hast und selbst verantwortlich bist, wenn es schlecht läuft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Funmichi
29.07.2016, 06:27

Das ist das problem"ich gehöre wahrsch zu diesen leuten...". Genau von solchen leuten, von denen solche annahmen kommen, bringen auch diesen spruch. Sie wollen sich erst gar nicht in den betroffenen hinein versetzen und bieten diese vermeintlich einfache lösung an. Dabei kann das dahintersteckende problem weitaus verfahrener sein. Aber das interessiert diese menschen erst gar nicht.

0
Kommentar von Barney123
01.08.2016, 07:44

Hallo Gerneso,

Wenn andere Dir sagen dass Du Verantwortung übernehmen musst, bedeutet das, dass Dinge die in Deiner Verantwortung und Sorgfaltspflicht liegen von Dir nicht angenommen werden.

Nein, das ist eine Vermutung von Dir. Es gibt Menschen, die weisen dadurch ihre eigene Verantwortung zurück und schieben die Schuld anderen zu. So einfach kann das niemand sagen, bei dem was Funmichi uns schreibt.

Du gehörst wahrscheinlich zu den Menschen die gerne aufs System schimpfen und von anderen erwarten dass die sich kümmern. Stattdessen solltest Du Dir mal bewusst machen, dass Du es in der Hand hast und selbst verantwortlich bist, wenn es schlecht läuft.

Auch das gibt die Frage von Funmichi nicht her. Bei der Faktenlage die wir hier haben, ist eine derartige Interpretation ein schlichtes Vorurteil. Es kann sein, dass es so ist, aber es gibt noch viele weitere Möglichkeiten was dahinterstecken kann. Wenn Du im Leben immer so voschnell urteilst, dann tust Du anderen Menschen mit Sicherheit grob Unrecht. Und Du kommst Deiner Verantwortung in keinster Weise nach. Das ist nicht sorgfältig, das ist vorschnell und schlampig!

LG

0

Jeder Mensch ist für sein Leben selbst verantwortlich - verantwortlich dafür, sein eigenes Leben zu meistern.

Verantwortlich für minderjährige Kinder, für die er die Obsorge hat, für schutz- und pflegebedürftige Menschen in seiner Obhut, und für die Tiere in seinem Obsorgebereich.

Jeder Mensch ist aber auch verantwortlich dafür, der Gesellschaft, in der er lebt, etwas zurückzugeben für die Leistungen, die er von dieser Gesellschaft empfangen hat und empfängt.

Wenn an Dich permanent die Forderung herangetragen wird, Du sollest endlich Verantwortung übernehmen, dann könnte der Grund dafür sein, dass Du die Verantwortung, die Du hättest, in manchen oder allen Bereichen nicht, nicht auf die richtuge Weise oder zu wenig wahrnimmst.

In welchem Zusammenhang wirst Du mit dieser Forderung konfrontiert?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Funmichi
29.07.2016, 06:57

Als kind wurde ich oft damit konfrontiert. Dabei kommt mir aber jetzt der eindruck dass es eine forderung ohne einfühlungsvermögen ist.

0
Kommentar von Barney123
01.08.2016, 08:31

Hallo Herb,

Jeder Mensch ist für sein Leben selbst verantwortlich

So weit, so gut.

verantwortlich dafür, sein eigenes Leben zu meistern.

da wirds nun schon schwieriger: Was bedeutwet hier meistern. Was ist der Erfolg, was sind angemessene Ziele? Das ist von Mensch zu Mensch ganz unterschiedlich! Es gibt Menschen, die sind aalglatt, die übernehmen für nichts die Verantwortung. Bei denen schaut alles aus, als würden die ihr Leben meistern! Aber was bleibt? Bei denen ist der Weg mit Leichen gepflastert. Was haben die gemeistert? Meistern hat doch etwas mit Schwierigkeiten Lösen zu tun. Nicht damit ihnen aus dem Weg zu gehen und sein Fähnchen in den Wind zu hängen. Oder?

Wenn an Dich permanent die Forderung herangetragen wird, Du sollest endlich Verantwortung übernehmen, dann könnte der Grund dafür sein, dass Du die Verantwortung, die Du hättest, in manchen oder allen Bereichen nicht, nicht auf die richtuge Weise oder zu wenig wahrnimmst.

Hier beginnen wir der Sache näherzukommen: könnte

Muss aber nicht, kann ganz anders sein!

In welchem Zusammenhang wirst Du mit dieser Forderung konfrontiert?

Genau das ist der springende Punkt, das hüpfende Komma.

LG

0

In gewisser Weise ja, es geht darum, dass du Dinge tun musst, die du gerade nicht willst, die aber von anderen von dir erwartet werden.

Das ist Verantwortung und jeder Mensch muss in seinem Leben recht viele Dinge tun, die ihm eigentlich gerade nicht in den Kram passen, die sich aber langfristig rentieren (das zu erkennen fällt vielen, vor allem jungen Menschen, schwer). So funktioniert Gesellschaft und Sozialleben, Geben und Nehmen, manchmal zuerst geben und in der Not dann nehmen dürfen. Das ist das verdammte Leben :'D!

Es mag auch Menschen geben, die den Spruch benutzen um dich zu etwas zu bewegen was nur sie wollen, was sie aber eigentlich nicht erwarten dürften.

Meiner Erfahrung nach kommen dann aber andere Sprüche als Verantwortung übernehmen, da kommt eher emotionale Erpressung a la willst du mich traurig machen oder ich hab schon so viel für dich getan.

Außerdem finde ich, dass man selbst -vorausgesetzt man ist erwachsen und psychisch stabil- sehr gut einschätzen kann, ob man gerade wirklich Verantwortung ablehnt oder ob der andere etwas Ungerechtfertigtes fordert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Funmichi
29.07.2016, 07:53

Also ich kenne jemanden, der kriegt durch seinen charme JEDEN rum nach seiner pfeife zu tanzen. Diese unterscheidung ist kognitiv nicht immer möglich. Daher sollte man nach diskrepanzen zwischen eigenem wollen und fremdwollen suchen . 

0
Kommentar von Barney123
01.08.2016, 07:39

Hallo Lichtpflicht,

In gewisser Weise ja, es geht darum, dass du Dinge tun musst, die du gerade nicht willst, die aber von anderen von dir erwartet werden. 

Nein Lichtpflicht, das was Du hier schreibst, nennt sich Gehorsam. Verantwortung, bedeutet, das, was das Wort sagt: nämlich dass jeder für sein Handeln gerade stehen muss. Und wenn jemand nur das tut, was andere von ihm verlangen, dann kann es durchaus sein, dass er damit kriminell handelt!

Das ist in Deutschland nun einmal so geregelt, selbst im Soldaten gesetzt heißt es, siehe Link:

https://goo.gl/76MFF2

Das was Du hier ansprichst hat nur mittelbar mit Verantwortung zu tun. Weiteres das, bei dem was Du hier ansprichst eine Rolle spielt sind Vernunft und Disziplin. Nur im Zusammenwirken von mehr als einer Komponente kann man von Verantwortung sprechen. Auch Moral, Ethik Rec ht und Gesetz usw. spielen hier eine Rolle. So einfach ist es bei Weitem nicht!

Das ist das verdammte Leben :'D!

Nein daran ist nichts verdammt, das ist ganz normal.

Außerdem finde ich, dass man selbst -vorausgesetzt man ist erwachsen und psychisch stabil- sehr gut einschätzen kann, ob man gerade wirklich Verantwortung ablehnt oder ob der andere etwas Ungerechtfertigtes fordert.

Nein, das sehe ich aus den sehr schlechten Erfahrungen, die ich gemacht habe, ganz anders. Was Du schreibst, würde bedeuten, dass die Menschen Zivilcourage besitzen. Das haben aber nur sehr, sehr, sehr wenige. Die meisten laufen in der Masse mit und übernehmen nämlich genau überhaupt keine Verantwortung. Davon reden tun alle, alle sagen, sie würden Verantwortung übernehmen. Aber die Realität ist eine ganz andere. Die meisten können nicht einmal offen und ehrlich zu ihrer Meinung stehen, weil sie nicht gelernt haben für sich selbst einzustehen.

Die Realität ist eine ganz Andere!

LG

0

Dieser Spruch dient in erster Linie Deinem Wohlbefinden, auch wenn es nicht sonderlich offensichtlich ist.

Weil Leute, die Dich dazu auffordern, Verantwortung zu übernehmen, im Großen und Ganzen erkennen, wie abhängig Du von anderen bist.

Du sollst Dich also einfach befreien. Dir selbst mehr zutrauen.

Daß Du das Gefühl hast, was tun zu müssen, das Du nicht willst, ist ein guter Hinweis auf Deine Angst vorm Versagen. o.O

Versagen ist jedoch nicht automatisch was schlimmes. Es gibt keinen vernünftigen Grund, Angst davor zu haben.

warehouse14

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Barney123
01.08.2016, 08:20

Hallo warehouse,

Dieser Spruch dient in erster Linie Deinem Wohlbefinden,

Nein warehouse, ganz sicher nicht. Verantwortung hat nichts mit Wohlbefinden zu tun, sondern mit Ethik und Moral.

Weil Leute, die Dich dazu auffordern, Verantwortung zu übernehmen, im Großen und Ganzen erkennen, wie abhängig Du von anderen bist.

Das greift viel zu kurz und wird der Realität nicht gerecht. Wer so handelt wie Du es vorschlägst, wird den Weg des geringeren Widerstandes gehen und seiner Verantwortung nicht gerecht werden können. Wr im Dritten Reich Widerstand geleistet hat, hat mit Sicherheit verantwortlich gehandelt. Aber ihr Tod hat mit Sicherheit nichts mit Wohlbefinden zu tun. Das ist Leit für viele Menschen. Verantwortung kann in letzter Konsequenz bedeuten, Leid zu ertragen, um das Leben anderer Menschen zu verbessern oder ihre Lebensqualität zu erhalten.

Ich habe geschworen:

der Bundesrepublik Deutschland treu zu dienen und das Recht und die Freiheit des deutschen Volkes tapfer zu verteidigen, so wahr mir Gott helfe.“

Da sind Andere nun auch abhängig von mir, nämlich dass ich zu meinem Eid stehe. Und das hat mit Verantwortung zu tun. Nicht mit Gefühl, und schon gar nicht mit Wohlbefinden.

Hinweis auf Deine Angst vorm Versagen.

Das ist nur eine von vielen Möglichkeiten

LG

0

Hallo Funmichi,

das ist wie immer im Leben. Grundsätzlich ist es natürlich richtig, dass jeder Mensch für seine Handlungen die Verantwortung trägt. Grundsätzlich.

Aber es besteht natürlich die Möglichkeit, dass es Menschen gibt, die dich dazu zwingen wollen, Dinge zu tun, die sie zwar möchten, die Du aber mit Deinem Gewissen nicht vereinbaren kannst. Wenn Du Dich dann diesem Druck beugst, bist Du wieder für die falschen Taten verantwortlich, obwohl diese Taten andere von Dir eingefordert haben.

Also, solange Du hier nicht konkret erklärst, worum es geht, kann ich Dir diese Frage nicht beantworten. Prinzipiell kann es auch ein Manipulationsversuch sein. Denke da lehnt sich hier so mancher zu weit aus dem Fenster.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn jemand anders dich dazu ermahnt, Verantwortung zu übernehmen, liegt das wohl daran, dass du nicht aus dir selbst heraus entsprechend verantwortlich handelst.

Verantwortliches Handeln ist jedoch durchaus sinnvoll, zum Nutzen anderer Menschen (z.B. derjenigen, die dich ermahnen), und zuweilen auch zu deinem eigenen Nutzen.

Wer ethisch handelt, folgt seinem Gewissen (in der Freud'schen Terminologie dem Über-Ich), und nicht nur seinen Trieben (nach Freud dem "Es"). Menschen ab einem gewissen Alter (ca. 5 Jahre und älter), sollten nicht nur aus dem "Es" bestehen, sondern auch über ein "Ich" und ein "Über-Ich" verfügen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Funmichi
29.07.2016, 06:17

Verpackt sich dieser blosse spruch nicht einfach nur mit diesem prinzip und soll nur auf das gewissen einwirken damit andere macht über einen ausüben können?

1

Das scheint die Aufforderung an Dich zu sein , Dich der realen- aktuellen Situation zu stellen !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bisher bist Du noch nicht damit herausgerückt, worum es eigentlich konkret geht. Mit diffusen, allgemein gehaltenen Formulierungen kann man nicht viel anfangen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Funmichi
29.07.2016, 07:50

Es geht nur ums prinzip und nicht um konkretes. 

0

Es ist eine Aufforderung und es ist auch eine Suggestivbeeinflussung.

Aber es ist auch eine Wahrheit.

Viele lassen sich durch den Tag treiben liegen z.B. in der sozialen Hängematte und missbrauchen ihr Umfeld zum eigenen Vorteil. Hier greift doch gerade diese Aufforderung zum Positiven für den Aufgeforderten und für die Gesellschaft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Funmichi
29.07.2016, 06:10

Naja eine wahrheit gibt es doch nicht. Unser bild von anderen kann niemals klar sein weil wir nicht 24 stunden diesen menschen beobachten. Außerdem können seine erzählungen aus seinem leben  auch emotional gefärbt sein und nicht seiner wahren tätigkeiten entsprechen. Damit ist unser bild von anderen immer subjektiv. Wie können wir uns dann anmaßen von einem möglicherweise zB depressiven menschen so etwas zu fordern?

1
Kommentar von Funmichi
29.07.2016, 06:14

Dazu können wir auch dann kein urteil fällen, wenn wir wüssten was er 24 stunden macht, da wir seine gefühle nicht kennen

0

Klar. Du sollst Dich endlich kümmern. Man möchte das auch Du ein Kümmerling wirst. Meistens sagen das Leute, die sich selber in Ihrer Rolle des Kümmerers nicht gefallen und um der ausgleichenden Gerechtigkeit willen, möchten sie Dich so werden lassen wie sie sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Barney123
01.08.2016, 08:33

Hallo NewKemroy,

Deine Antwort gefällt mir, weil sie das Ganze von der anderen Seite betrachtet, aber es ist halt nur eine Seite. Leider.

LG

0

Was möchtest Du wissen?