Ich möchte zum Streber werden! (Richtig gut in der Schule werden)

...komplette Frage anzeigen

22 Antworten

Deine Frage ist zwar jetzt schon etwas her, aber vielleicht hilft es dir ja trotzdem. Ich komme jetzt wie du in die Neunte Klasse, bin zwar auf einer Gesamtschule, mache aber dort Abitur. Letztes Jahr, also als ich in die 8 Klasse kam habe ich mir auch gesagt, das ich nicht nur 3 und 4 im Zeugnis haben möchte. Also habe ich mir jeden Tag vorgenommen was ich mache. Ich habe angefangen damit, das ich ein Hausaufgabenheft geführt habe. Und wirklich nach jeder Stunde aufgeschrieben habe was ich lernen muss. Was Zusatz Aufgaben sind. Und was PFLICHTAUFGABEN sind. Das hat mir erst einmal dabei geholfen, mich davor zu drücken das ich sagen konnte, das ich nicht weiß was wir aufhaben. Dann habe ich mich hingesetzt und mir einen Zeitplan gemacht. Ich habe erst gemacht was ich konnte, zum Beispiel Mathe. Das hatte ich dann auch ziemlich schnell fertig, und war Motiviert. Doch das Wichtigste dabei war, das ich mich direkt nachdem ich nach Hause gekommen war und etwas gegessen hatte, mich hingesetzt habe und mir etwas zu trinken genommen habe, frische Luft in mein Zimmer gelassen habe und dann wirklich gearbeitet. In der ersten Zeit war es mühselig, aber wenn man es ersteinmal ein paar Wochen durchhält wird es zur Normalität! Und das was ich nicht konnte, das habe ich versucht öfters mir anzuschauen. Bloß in Französisch (die Sprache, und der Lehrer liegen mir einfach wirklich nicht, brauche ich aber für Abi) habe ich nun noch ein paar Probleme. Deshalb hatte ich dann in diesem Jahr im Zeugnis auch 1 und 2 vielleicht noch mal eine 3 aber keine außer Franze 4. Auch wenn ich immernoch nicht so zufrieden bin, habe ich es geschafft mit der Methode bessere Noten zu erzielen.
Und wie heißt es so schön. Wenn du es versuchst, hast du schon fast gewonnen! Also du kommst nur zu deinem Ziel, wenn du es wirklich willst. Und ganz wichtig! NICHT AN DEN PC LAPTOP HANDY FERNSEHER BEVOR DU DEINE HAUSAUFGABEN GEMACHT HASST! UND SETZT DICH AN DEINEN SCHREIBTISCH UND LASSE DAS HANDY AUS ODER NICHT NEBEN DIR! MACH DEINEN SCHREIBTISCH FREI, LASS DORT NICHTS RUMSTEHEN WAS DICH ABLENKEN KÖNNTE!!! ALSO FENSTER AUF FÜR FRISCHE LUFT UND EINE FLASCHE ZU TRINKEN HINSTELLEN!
Aber ich bin mir sicher du wirst es schaffen, wenn du es wirklich willst!!! Aber du wirst auch bestimmt Rückschläge haben, die habe ich heute noch, wenn jemand eine bessere Note oder Bewertung hat, von den Leuten wo ich weiß das sie sich keine Mühe gegeben habe, und wo ich finde das ich auch eine bessere Note verdient habe. Aber naja ! Also VIEL GLÜCK!

Ich persönlich kann nicht behaupten, dass ich Probleme in der Schule habe. Ich bin in der 8. Klasse und Klassen- und Jahrgangsbeste. Ich hatte in der 7. Klasse einen Durchschnitt von 1,07 (Sport 2). Viele sagen ich bin eine Streberin und deshalb kann ich dir sagen, wie ich lerne und zu guten Noten komme: 1. Du musst deine Hausaufgaben ordentlich und gewissenhaft erledigen. 2. Du solltest regelmäßig und viel lernen. 3. Du könntest dich für Extraaufgaben melden. 4. Du musst deine Hefter strukturiert anlegen. 5. Du musst deinen Schulranzen immer korrekt gepackt haben. 6. Du musst vor Lehrern vorbildlich und diszipliniert wirken. 7. Du darfst auf keinen Fall dem Lehrer Streiche spielen und seine Autorität untergraben. 8. Du musst dich im Unterricht melden und immer richtig antworten. 9. Du musst hilfsbereit zu den Lehrern sein. 10. Du solltest deine Pause nicht mit Sport sondern mit lesen verbringen. Tipps von mir: 1. Verbessere deine Rechtschreibung. 2. Lass deine Mitschüler nicht abschreiben. 3. Such dir ein Lieblingsfach aus und werde dort Experte. 4. Bemühe dich um eine gute Fachsprache und korrektes Hochdeutsch. 5. Wenn dich andere ärgern, lass dich nicht beirren. PS. Ein Streber zu sein ist nichts schlechtes. Deine Hermine

doubtandbelieve 01.08.2016, 16:03

H Hermine,

 

es ist sicher nichts dagegen zu sagen, sich in der Schule anzustrengen und so gut wie möglich zu sein. Allerdings kommt es immer auf die Intention der Anstrengungen an. Verfolgst Du ein Ziel, für welches Du einen guten Abschluß benötigst oder möchtest Du einfach nur später 'Geld' machen.

Ich selbst bin eher ein Spätaufwacher, war in der Schule stinkend faul, habe aber meinen PhD . So richtig zu interessieren begann mich der Lernstoff erst im Abiturjahr, als ich durch den aktiven Wettkampfsport massiv Kontakt zu Studenten der MINT- und Lifescience-Richtungen bekam. Das ist schon relativ lange her, aber die Begeisterung für naturwissenschaftliche Zusammenhänge habe ich heute noch und bin dankbar dafür. 

Was ich absolut nicht ausstehen kann, ist Arroganz von Menschen, die sich selbst als gebildet bezeichnen, nur weil sie auf dem Gym oder an der Uni waren. Ein wahrhaft intelligenter Mensch, der also neben fachlicher und allgemein intelligenter Bidlung auch Herzensbildung bzw. die viel strapazierte 'soziale und emotionale Intelligenz' (Laberwort) besitzt, sollte auf keinen Menschen verachtend herabschauen.

Mein Rat an Dich ist, zu versuchen, ein Interesse bzw. eine Begeisterung auf geistigem Gebiert zu entwickeln, falls Du das nicht schon getan hast.

0

Wenn du selbst nicht genug disziplin hast dann wirst du aufkeinenfall zum "streber". Du MUSST!!! Wenn du richtig gut werden willst einfach IMMER deine hausaufgaben machen! Vorallem musst du wenn du den stoff nicht gerafft hast dir irgendwie nachhilfe suchen und alles aufarbeiten... Sobald du streng mit dir selbst bist funktioniert das.

Die frage ist ja schon seeeeeeeehr alt,aber bei mir war es genauso,bis vor kurzem,mein notendurschnitt lag zwar bei 2.85 aber ich habe fast nie hausi gemacht,und wusste das ich eigentlich besser sein kann!ich habe mich als erstes neben jemand ganz guten gesetzt der immer seine Hausaufgaben macht und immer aufpasst!So,immer wenn ich dann meine hausi vergessen hatte oder im Unterricht mit ihr reden wollte,hat sie rumgemeckert!(was letztendlich gut war),denn jetzt mache ich immer meine Hausaufgaben und Pässe gut auf,und sie da:)Mei. Notendurchschnitt hat sich innerhalb 3 Monate auf 2,5 gebessert!:)Und seit dem haben wir jetzt noch nicht soviel arbeiten geschrieben!Aber seitdem ich gut im Unterricht aufpasse,muss ich nicht mehr lernen,schreibe aber trotzdem bessere Noten:)

Arbeit/Belohnung - Prinzip. 15min. etwas büffeln und Dir dann was kleines gönnen (Schokolade; 1 Lied hören, was auch immer). -> Rechenschaftspersonen dazuziehen! Denen Du gegenüber Rechenschaft schuldig bist. Denen Du sagst, welches Ziel Du in der nächsten Zeit erreichen möchtest (unbedingt kleine Ziele setzen zu Beginn, welche Du auch wirklich einhalten kannst!) und sie das auch prüfen möchtest. Wenn Du andern Rechenschaft schuldig bist, motiviert das mehr, als wenn Du es nur Dir sagst! Auch wenn ich Dich nicht kenne; ich würde zum Start gerne eine solche Person sein; Ziel muss es aber schon sein, eine reale Person vor Ort zu kennen! Der Effekt ist dann grösser. Also - wie schon geschrieben : lernen, lernen, lernen!! + Rechenschaft + Belohnung

Hallo, ich bin in der 7.ten und komme bald in in die 8te im Gymnasium. Ich hatte in meinem letztem Zeugnis nur Vieren und ein paar Dreier. In manchen Fächern fast ne Fünf. Ich wollte die Schule wechseln. Manche Lehrer haben mir sogar empfohlen auf die Walddorfschule zu wechseln, weil es da nicht so schnell ist. Ich wusste vieles nicht. Doch dann habe ich angefangen, immer zu strecken, wenn ich mich etwas interessierte, wenn ich etwas nicht wusste oder wenn ich etwas nicht verstanden habe. Oder wenn ich etwas weiß :) Die Antwort muss nicht richtig sein, schließlich sind wir in der Schule um etwas zu lernen, und das sollten die Lehrer auch verstehen! z.B in Bio: Wir haben das Thema Blut: Ich frage, warum wir verschiedene Blutgruppen haben. Warum? 1. Das macht einen seeeehr guten Eindruck! 2. Du machst die Lehrer glücklich. 3. Du wirst automatisch interessierter. 4. Du weißt alles. 5. Du musst fast gar nicht mehr lernen, vielleicht eher nochmal anschauen, weil du automatisch mehr aufpasst und nachfragst und du dann schon alles weißt. 6. Deine Erfolge werden dich... loben!

Also, entscheide dich. Fang einfach mal an zu fragen. Vielleicht zu erst deinen Nachbarn und dann den Lehrer. Pass auf, das du nichts unnötiges sagst oder fragst. Es reicht, wenn du erstmal dreimal pro Stunde streckst. Du musst nicht besser aufpassen oder mitarbeiten, fang erstmal an dreimal mindestens pro Stunde zu strecken. Und wenn du willst, öfters, so viel wie du willst. :D Du wirst besser :) Wenn auch nur ein bisschen.

Und jetzt, schau mal meine geile Rechtschreibung an! :D

Karl Lagerfeld hat mal einen Wahnsinnssatz gesagt: "Ich debattiere da nicht mit mir selber." (Es ging da auch um Arbeit, die man irgendwo hineinsteckt und so.) Und es ist sehr hilfreich, sich daran zu halten.

Also, debattiere nicht mit Dir selber, sondern mach es einfach, so gut Du kannst. Mehr kann niemand von Dir verlangen, und weniger solltest Du nicht von Dir verlangen. Mach die Hausaufgaben und lerne das, was Du noch nicht so gut kannst.

Und Du wirst sehen, Du wirst immer besser werden.

Du schaffst das!! :)

Hallo MrsFreakyC! :) Ich finde es gut, dass du den Ehrgeiz entwickelst, bessere Noten zu schreiben. Aber fange doch erstmal kleiner an. Versuche dich zu steigern. Versuche zuerst 3en und 2en zu schreiben und schalte so langsam auf 1en und 2en um, wenn du es schaffst. ;D Ich finde, du solltest dich nicht nach einem bestimmten Plan halten. Jeder entwickelt seine eigenen Lernmethoden, wie man eben persönlich am Besten zurechtkommt. Ich zum Beispiel erledige direkt nach der Schule und nach dem Mittagessen meine Hausaufgaben und lerne meistens am Abend oder späten Nachmittag meine anderen Dinge oder übe noch für eventuelle Stegreifaufgaben. Aber wie gesagt, probiere eine Woche einfach mal herum, wie du es am besten findest und was für DICH PERSÖNLICH die beste Lernmethode ist.

Ich hoffe, ich konnte dir helfen, Michelle <3

ERSTENS: Streber ist ,man wenn man sich bei Lehren einschleimt und niemeanden sein Wissen zeigt außer dem Lehrer. Zu deinem Problem: Ja es ist hard aber wenn du einen richtigen willen hast was zu machen dann lass dich nicht abbringen. Lern mehr. (gute Lernmethoden: mit freuden zusammen , alleine in ruhe oder mit geschwistern oder Nachhilfelerer) Du brauchst dich auserdem auch nicht zu schämen wenn du mal was im unterricht sagst pass einfach auf und dann kommt alles von selbst (mündlich) für arbeiten muss man lernen ist halt so also LOS!!

Also ich bin in der 8. Klasse einer Realschule und ich bin nicht so gut in der Schule. Ich habe in viele fächern eine 4 mein ganzes Zeugnis besteht nur aus 3en und 4en. Statt jetzt von der 4 auf eine 5 abzurutschen, habe ich mir jetzt festgenommen, dass ich richtig gut werden will!! Aber ich bekomme es nicht hin! anfang des 2. chuljahres wollte ich neue mappen anfangen, da meine nicht vollständig waren. Aber wir sollten unsere alten Mappen behalten! Deswgeen habe ich angefangen, meine Mappen neu zu machen. Also des Stoff bei einer Mappe einer Freundin abschreiben. Es ist verdammt viel und ich weis einfach nicht wie ich gut in der Schule werden soll, wenn ich nicht mal alles vollständig haben kann!! Sobald ich anfange, mich zu verbessern, kriege ich eine Sache nicht hin und hab dann auf alles keine Lust mehr! Nach der Schule bin ich total erschöpft vorallem weil ich erst mal bis zum 3. Stock Treppen steigen muss <.<. Ich esse dann und lasse mich aufs Sofa fallen und habe Lust zu gar nichts obwohl ich mir noch auf dem Weg nach hause sage, heute lerne ich und mache sofort alle Hausaufgaben! Ich kriege es eifnach nicht hin :( Habt ihr gute tipps wie ich mir richtig angewöhnen kann, immer für die Schule zu streben und aufmerksamer in der Schule zu sein?? Wie kann ich anfangen, mich für die Themen zu interesieren? Wie kann ich in der 9. möglichst nur 1en und 2en haben!? Ich will es unbedingt schaffen!!

Mit kleinen Schritten, achte auf Grammatik und Rechtschreibung! Fang mal bei diesem Text an!

Ich hab mir immer ein Tagesablauf gemacht :) Das hilft. z.B. es ist 15.00 Uhr dann mache ich z.B bis 16.00 HA(usaufgaben) dann kurz pause so 10min & dan 2h lernen wenns geht für alle Fächer lernen am besten für den am nächsten test am meisten früh anfangen zu lernen hilfst mach es lieber so, wenn du 1 tag davor lernst quetscht du es sozusagen in deinen kopf :D Ich hoffe ich konnte dir helfen. LG..

Danke für deine Hilfe Marlalala. Ich werde deinen Rat benutzen. Was gut währe (was ich mache) an freiwillige Förder Stunden teilzunehmen, das kann dir helfen wenn du später die Abschlussprüfung machen musst, und wenn du in der 10 Klassen bist und nach den Prüfungen glücklich bist, dann macht auch die letzte Klassenfahrt Spaß. Aber wenn immer noch Schwierigkeiten hasst dann wiederhole die Klasse nochmals schlimmsten Falle. Und nimm am besten nicht dein Handy mit zur Schule. Das währe gut =>

Setz dich jeden tag dran und lern und denk an deine zukunft ;) Gut in Der schule sein ist nicht gleich streber !

Ich würde sagen in erster linie musst du richtig viel lernen, denn du scheinst nicht zu den kindern zu gehören, die sich alles einfach mal so merken können.

öööhm lernen aber wenn esx nicht klappt kannnst du villeicht mit deinen ellis abmachen dass du bei ner 1 5 euro bei ner 2 3 euro und bei ner 3 50 cent bekommst ... dann hast du wenigstens ein ''sachliches ziel''

also da hilft nur durchbeisen oder wenn du in der schule irgendwie gemobbt wirst kannst du dir immer als ziel vor augen halten das du den mobbern später das leben zur hölle machen kannst indem du ihr boss wirst oder sie werden zu arbeitslosen gossenpennern die du dann auf dem weg zur arbeit anspucken kannst

Maralalala 08.08.2012, 19:17

Das ist aber eigentlich nicht Sinn der Sache.

0

Wie kann ich anfangen, mich für die Themen zu interesieren

Genauso, wie man sich zwingen kann einen Menschen zu lieben: Garnicht!

Interessierst du dich für Naturwissenschaften? Falls ja, dann wirst du keine Probleme haben, darin gut zu werden.

Interessierst du dich für Gesellschaftswissenschaften? Falls ja, s. o.

Interessierst du dich für Geisteswissenschaften? s. o.

Und so weiter.

MFG

jeden tag das zuhause wiederholen was du in der schule gemacht hast sich auf die tests 3-4 tage vorbereiten sich organisieren aber trotzdem noch was unternehmen sport...

Versuche jeden Tag etwas zu lesen

Villeicht ein paar Übungen zu jeden Thema lösen?

zum Nachhilfeunterricht gehen^^

Mit Freunden zum üben treffen

Leg dich jeden Tag 1-2 Stunden hin nach der Schule und fang erst DANN mit dem üben an^^

Ich habe gehört, dass Fisch klug macht (stimmt wirklich) - ISS SOVIEL DU KANNST!!!! :D

Sorry, aber ab einem gewissen Grad, auch wenn du dein Leben nur mit Lernen ausfüllst, kommt es einfach darauf an ob dich das interessiert, ob du einfach eine gute veranlagte Lernfähigkeit hast und ob du intelligent genug bist.

Was möchtest Du wissen?