Ich möchte zum Islam konvertieren, weiss aber nicht wo und wie. Kann mir da jemand helfen?

14 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn dein Verstand und dein Herz dir sagt, dass der Islam der wahre Weg ist, dann warte nicht lange , denn niemand weiß wann der Todesengel die Seele entnehmen wird, bezeuge es aus dem herzen heraus auf deiner Zunge vor deinem Schöpfer indem du sagst:

Esch-hedu en la illaha il Allah wa esch-hedu ene muhammeden rasul Allah. (Ich bezeuge das niemand das Recht hat angebetet zu werden außer Allah, und ich bezeuge das Mohammed sein Gesandter ist.)

Vollziehe die Rituelle Ganzkörperwaschung, und rasiere die Haare des Kufr (Achsel und Schambereich) Wenn du nicht weißt wie das Ghuzl (die Große Waschung) gemacht wird , hier die schritt für schritt Erklärung:

Dusche dich richtig an allen Stellen (und gegebenfalls rasieren), dann spreche Bismillah (Im Namen Allahs) wasche die Hände 3 mal unter fliesendem Wasser, dann 3 mal den Mund ausspühlen (gurgeln) dann 3 mal die nase spühlen (ausscheuben) dann 3 mal das Gesicht waschen, dann 3 mal jeweils die Arme bis zu den ellenbogen beginnend immer mit der rechten seite, dann die Ohren 1 mal auswaschen , dann halte 1 mal den duschkopf mit laufendem wasser über den kopf so dass das Wasser von Oben bis zu den Fußspitzen runter läuft, dann halte 1 mal den duschkopf von der rechten schulter bis das wasser an deiner rechten körperhälfte zum rechten fuß läuft und dann 1 mal die linke seite genauso, zum schluss die füße bis zu den knöcheln waschen. Mit diesen Worten vollendest du die Reinigung:

Esch-hedu en la illaha il allah, wahdahu la scharikala, wa aschhadu ene muhammeden abduhu wa rasuluhu. (Ich bezeuge es gibt keine Gottheit außer Allah ,Er ist Einzig und hat keine Teilhaber, und ich bezeuge das Mohammed sein Diener und Gesandter ist.)

Allahumma je-alni minet-tawabine we je-alni minel muta-tahirin. (Allah mache mich zu den sich reuenden und zu denen die sich reinigenden) Du kannst dir dieses Bittgebet und die schritt für schritt reinigung auf einen Zettel schreiben wie du es am besten verstehst, und es im Bad an die wand befestigen wo du es ablesen kannst, innerlich lesen (denn man soll den Namen Allahs nicht in einem Raum sprechen wo sich eine Toilette befindet, außer in einem Bad ohne Toilette)

Der Glaube ist im Herzen und dort soll er nicht schlummern, sondern der gesammte Mensch soll damit wandeln, mit der Zunge und den entsprechenden Taten soll es bezeugt werden. Als erstes reicht es vor dem Schöpfer zu bezeugen in dem du die worte vor Ihm sprichst, danach solltest du es nach außen bringen indem du dir zeugen nimmst die es hören, und mit dem Dienst an den Schöpfer anfangen.

ansonsten empfehle ich die schönen Seiten:

einladungzumparadies.de diewahrereligion.de

Selam, erst mal finde ich es sehr schön das du den Islam annehmen möchtest. Wie man siehts herrschen viele Vorurteile gegenüber dem Islam, Frauenrechte ect. sei gewiss das dir der Islam als Frau viele Rechte einräumt die es in der westlichen Welt gar nicht gibt. Die Bedeckung wird hier als unterdrückung wahr genommen, aber wenn man es nur für sich und Allah macht ist es dein Grundrecht, natürlich darfst du nicht gezwungen werden, das lehnt der Koran strickt ab!!! Wenn du aus ganzem Herzen überzeugt bist und Muslim werden willst, dann musst du zu einem Imam oder Hoca gehen, am besten in der nächsten Moschee, ich bin mir sicher du wirst dort mit offenen Armen empfangen. Dort musst du die Shahada aufsagen also: "Eschedü elaa ilahe ilallah, ve eschedü enne muhammeden abduhu verrasulluhu" Du bezeugst damit dass es keinen anderen Gott ausser Allah gibt und das Mohammed sein Prophet ist. Es müssen zwei Zeugen anwesend sein, wenn du keinen hast der mit dir geht, wird der Imam sicherlich jemanden finden. Mehr ist das nicht, wichtig ist dass du es aus Herzen möchtest. Ich wünsche dir alles erdenklich gute und das Allah dir bei allem was du tust beistehst. Selam

wozu noch konvertieren? im herzen bist du es doch bereits! wenn du es offizieller machen willst, kannst du natürlich offiziell aus der kirche austreten (dafür fällt eine gebühr an)und in eine moschee gehen, dort mit dem imam reden und vor 2 muslimischen zeugen die shahada sprechen. dann bist du hochoffiziell muslima.

Zum Islam konvertieren Vor und Nachteile?

hallo ich will zum islam konvertieren da jeder sagt islam ist die einzig wahre religion. welche vorteile habe ich dann wenn ich moslem BIN????

...zur Frage

Kann ich in die Moschee zur Konvertierung ohne Termin gehen? und mit kopftuch?

Hallo, Ich will liebend gern und schon lange zum Islam konvertieren und ja ich habe mich schon lange mit dem Islam beschaeftigt. Meine Frage ist kann ich einfach alleine hingehen in die moschee und warten bis die zu ende gebetet haben ? Oder termin ? Weil ich alleine gehe weil ich keine praktizierende muslimische freunde leider habe . Und muss ich da ei n kopftuch mitbringen oder krieg ich in er moschee eins ? :)

vielen dank euch :)

...zur Frage

Meine Freundin überlegt sich zum Islam zu konvertieren aber sie hat bald ihre Firmung

Salem u aleikum u rahmataala uh baragethu an meine Geschwister im Islam und hallo an alle anderen :). Wie erwähnt überlegt sie es sich, dennoch hatte sie mich gefragt ob das überhaupt geht da sie ihre Firmung bald hat und wie man das abbricht und dass sie in der katholischen Kirche in einem Buch eingetragen ist da sie getauft ist.ich hoff einer kann uns weiter helfen. Danke im vorraus :)

...zur Frage

Zum Islam konvertieren trotz streng katholischer Familie?

Hallo liebe Leute, dies wird ein langer text aber ich bitte euch ihn zu lesen und mir zu helfen. Wie ihr an der Fragestellung erkennen könnt handelt mein Problem über den Islam. Ich möchte hier keine Leute haben die davon gar keine oder nur geringe Kenntnisse haben. Also die letzte Zeit habe ich mich viel mit Religionen beschäftig insbesondere mit dem Christentum und den Islam. Das Ding ist ich bin Christin und merke aber schon seit langem das ich die Verbindung zu Gott verloren habe, obwohl ich regelmäßig bete und auch jeden Sonntag zur Kirche gehe, also kann es nicht aufgrund Vernachlässigung sein. Als ich auf der Weiterführende Schule kam, lernte ich viele Muslime kennen. Am Anfang um ehrlich zu sein, hasste ich diese Religion, denn ich dachte sie verbreitet nur Gewalt und Angst. Vor 3 Jahren aber habe ich beschlossen meinen Vorurteilen auf den Grund zu gehen. Dabei habe ich sehr viele schöne Dinge über den Islam erfahren und auch meine Freunde erzählten mir sehr schönes über den Islam. Nartürlich habe ich mich auch mit den negativen auseinander gesetzt und mir ist durchaus bewusst das der Islam nicht nur gute Seiten hat. Und dennoch fühle ich mich seit einigen Wochen extrem dazu hingezogen. Schon das Wort Allah allein bereitet mir Gänzehaut. Seit Ramadam angefangen hat habe ich Schuldgefühle weil ich nicht mitmachen kann warum auch immer. Es bedrückt mich und ich habe das Gefühl das ich mein ganzes Leben bisher mit Lügen verbracht habe. Ich möchte so gerne zum Islam konventieren mit Allah's Hilfe, aber ich habe Angst. Angst meine Familie zu verlieren und meine Nicht Muslimischen Freunde. Angst das wenn ich es tue am Ende alles umsonst war. Ich habe Angst vor so vielen Sachen die das konvertieren zum Islam mit sich ziehen würde. Ihr müsst wissen meine Mutter ist streng Katholisch und kommt aus Argentinien. Meine Familie würde es NIEMALS akzeptieren was ich sehr schade finde. Sie haben sogar den Kontakt zur einer Verwandten deswegen abgebrochen. Aber am Ende am Tag des jüngsten Gericht ist jeder selbst für seine Handlungen verantwortlich. Weswegen es eigentlich beschlossene Sache ist für mich zu konvertieren. Aber ich möchte dennoch eure Meinung hören und was ihr jetzt in meiner Situation machen würdet. Ich möchte mich diesen Freitag inshalla konvertieren lassen. Ich mache das nicht weil ich verliebt bin oder wegen Freunde.Das alles will ich aus reinem eigen Interesse. Zur meiner Person ich bin 16 und weiblich. Bitte versucht mir Ratschläge zu geben die mir wirklich helfen und mich nicht mit unsinnigen Vorurteilen wie beispielsweise Terrorismus oder Unterdrückung von Frauen davon abzubringen. Ich danke jeden der mir weiter hilft.

...zur Frage

Kann ich mit 13 zum Islam konvertieren?

Ich bin 13 Jahre alt und will zum Islam konvertieren. Ich weiß das man mit 14 Religionsmündig ist aber meine frage ist ob ich mit der Einverständnis meiner Eltern jetzt zum Islam konvertieren kann.

...zur Frage

Will nicht konvertieren!

Hallo, vorerst: ich bin keinesfalls Muslimenfeindlich oder ähnliches, aber ich bin Russe, 13 Jahre alt & auf einem Gymnasium, ich bin der typische 'Azzlack' :D Außerdem bin ich das 3 Alphatier in der Klasse, also kein Aussenseiter, einer ganz oben in der Klassenherarchie

Aber naja, meine Noten sind gut, und schlecht bin ich in der Schule auch nicht, aber ich wollte euch mal fragen, wie soll ich darauf reagieren, dass in meiner Schule 3/4 Islamistischer Herkunft sind & einige versuchen mich dazu zu bringen, dass ich zum Islam konvertiere sie meinen ' ... Komm wechsel zum Islam, du wirst es nicht bereuen, der Islam ist die einzig wahre Religion, du wirst belohnt, Allah hilft dir etc.' Aber ich will nicht konvertieren! Ich glaube an meinen Orthodoxischen Gott, nicht an Allah! ich respektiere deren Meinung & Religion, aber wie kann ich ihnen Klarmachen dass ich nicht konvertieren will?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?