Ich möchte wieder nach Japan. Wie kann ich die Mutter überreden?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich verstehe nicht ganz, was jetzt deine Frage ist.
Für dich steht fest, dass du nach Japan willst. Was hat deine Mutter damit zutun?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da du ja die japanische Staatsbürgerschaft hast fällt ein Problem schon mal weg.
Wenn dein japanisch auf sehr hohem Niveau ist steht dir nichts im Weg, vorausgesetzt du findest Arbeit und bist volljährig.

Und das Wetter ist übrigens, momentan zumindest, auch nicht besser. Ich wohne in Osaka und es herrschen hier gerade ähnliche Temperaturen wie in Deutschland.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MisakiChan3
25.03.2016, 01:26

Osaka ist aber um einiges schöner als Dortmund 

0
Kommentar von cookiesqzz
25.03.2016, 01:39

Osaka ist schmutzig, hat die höchste Arbeitslosenquote in ganz Japan und ist bescheiden teuer.
Das einzig "schöne" and dieser Stadt ist, dass man schnell in einer anderen, schöneren Stadt ist.
Wenn ich mir so deine anderen Kommentare durchlese denke ich, dass es wohl besser für dich wäre in Deutschland zu bleiben.
Mit so einer Attitüde kommst du hier nicht weit, Staatsbürger hin oder her.

4
Kommentar von ranke93
29.03.2016, 14:45

Wie steht es um deine Japanisch Kenntnisse? Hätte interesse meine Aussprache zu üben!

0

Wenn du Japanerin bist, dann geh doch einfach nach Japan und gut ist.

Denk aber daran, dass du dort auch von irgendwas leben musst. Da du die japanische Schullaufbahn nicht mitgemacht hast (sei froh!) und dort nicht aufgewachsen bist, wirst du kulturell nicht mit einem Japan-Japaner gleichzusetzen sein. Du solltest also beruflich den Weg einschlagen, den gut ausgebildete Auslaender gehen, wenn sie in Japan Fuss fassen wollen (mit dem Vorteil, dass kein Visa notwendig ist).

Das heisst, dass du mit einer ausgezeichneten Ausbildung (Studienabschluss in einem international nutzbaren Fach -- im besten Fall bis zum Master) und sehr guten Sprachkenntnissen in Deutsch und Japanisch (sofern das ueberhaupt zutrifft -- du solltest so gut lesen, schreiben und sprechen koennen, wie ein Japaner, der nur in Japan gelebt hat) glaenzen solltest. Kannst du das nicht, solltest du dich auf eher simple und nicht-zufriedenstellende Aushilfsjobs einstellen, die du aber auch nur dann bekommen wirst, wenn das Japanischniveau stimmt.

Denk daran, dass auch du irgendwann aelter wirst und richtiges Leben in Japan nichts mit dem zu tun hat, was man in der Kindheit oder bei Familienurlauben erlebt. In Deutschland wirst du auf jeden Fall das erfuellendere Berufsleben haben, von dem du dir sicher sein kannst, dass das auch gewuerdigt wird und auch genug Zeit fuer Hobbys, wie Anime laesst. Vielleicht lernst du Japan erstmal richtig kennen (langes Praktikum in der Studiumsphase, etc.), bevor du so eine Gefuehlsentscheidung triffst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das wichtigste ist das du dort dein Lebensunterhalt bestreiten kannst.

Ansonsten spricht ja nichts dagegen.

Wie steht es denn um deine Japanisch Kenntnisse? Ich wäre an einem Tandempartner sehr interessiert, da ich Japan einfach liebe und die Sprache unbedingt lernen möchte :) Es würde mir auch langen, wenn du mir bei der Aussprache helfen könntest über skype!!

Mit hoffnungsvollen Grüßen,

Michael

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Volljährig finden, Geld ansparen, hinziehen. Fertig.

 "und ich gerne wieder jemanden habe mit dem ich über meine lieben wie Anime reden kann und der mich verdammt nochmal nicht verlässt deshalb"

Ahjaaaaa. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MisakiChan3
25.03.2016, 01:15

Darüber habe ich schon in meiner ersten Frage geredet

0
Kommentar von KittyCat992000
25.03.2016, 09:12

wenn das kein Google Übersetzer war, dann kannst du einfach kein Japanisch. ende

0

Was möchtest Du wissen?