Ich möchte unbedingt ins Kinderheim?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

In Deinem Alter kommt man nicht mehr ins Heim, sondern ins betreute Wohnen. Die Kosten dafür belaufen sich auf ca. 50.000 - 80.000 Euro jährlich. So wird ganz einfach deutlich, dass das JA nur bei sehr schwierigen häuslichen Vorraussetzungen eine solche Unterbringung bewilligt.

Dafür müssen also schon sehr gravierende Mängel in deinem Elternhaus vorliegen. Hier reicht es sicherlich nicht aus, dass Du altersbedingte Auseinandersetzungen mit Deinen Eltern hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lalala1718
29.05.2016, 00:59

Sicher das es sich pro Person um 50-80k € handelt wenn ein Betreuer pro Haushalt bei bis zu 6 Personen eingesetzt wird ?
Meistens werden die Eltern dabei aber auch in die Pflicht genommen. Je nach Einkommen kann es passieren das die sxhonmal 500-1000€ abdrücken können und dann ist das für den Staat ja nicht mehr ganz so teuer. Viele junge Menschen gehen in solche Wohngruppen, da dies immer noch billiger ist als ein sozial Fall für 70 Jahre. Wer ausziehen möchte findet im Normalfall schon ne Möglichkeit...

0

Moin Emelinae, suche dir die entsprechenden Wohngruppen oder Wohnprojekte raus, gehe dort vorbei und lass dich von einem Betreuer beraten. Ich nehme zwar an, dass die auch über das Jugendamt gehen werden, aber vielleicht gibt es ja noch andere Varianten die nur Sozialpädagogenoder ähnliche Berufsgruppen kennen können. Ein Versuch ist es wert. Wieso möchtest du dich nicht ans Jugendamt wenden...arbeitet da jemand, dem du nicht begegnen möchtest ?


Klar, kannst du einfach dort mal vorsprechen. Wie weit du kommst wirst du sehen,wenn du losläufst.Ich finde die Einstellung gar nicht verkehrt,auch wenn dieser Weg vielleicht nicht gleich zielführend ist ;). 


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh einfach zum Jugendamt.

Da wird man dir helfen. Und wenn alle anderen Mittel ausgeschöpft sind und die Situation für dich wirklich so schlimm ist, dann wird deinen Eltern das Sorgerecht entzogen und du kommst ins Heim.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kannst nicht einfach da rein spazieren so nach dem Motto "hier bin ich!" musst mit dem Jugendamt und deinen Eltern reden. Aber sicher, dass du dass willst?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Emelinae123
28.05.2016, 23:26

Ich will weg. Wenn es nicht geht , dann werde ich wohl auf der Straße weiterleben..

0

Wenn es schon so extrem vei dir ist wie bei mir damals das sie dich schlagen dann kannst du gleich zur nächsten Polizei station und innerhalb 3-4 stunden kommt du in ein heim wenn dem nicht so ist hör auf zu weinen mach die schule iss dein gemüse und geh früh schlafen achja aber wenn sie dich so sehr auch psychisch kaputt machen gehört das auch zur kindesmisshandlung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh einfach zum Jugendamt, alles weitere wird sich dann ergeben. Wenn du wirklich in schlechten Verhältnissen lebst (aus objektiver Sicht), kommst du ins Jugendheim, wenn nicht dann nicht. Ich gehe jetzt mal davon aus, ohne dir etwas unterstellen zu wollen, dass dich deine Eltern extrem nerven, aber das ist leider laut deutscher Rechtlage kein Grund, ins Heim zu kommen.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 708090
28.05.2016, 23:44

Von "etwas nerven" nimmt man nicht lieber die Straße in Kauf als sein Zuhause.

0

Hast du keine Verwandten zu denen du kannst? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für heute Abend könntest du dir eine Obdachlosenhilfe raus googeln. Die müssten normalerweise auch weiter helfen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In welcher Stadt lebst du ? Ich möchte dir gerne Vereine und Institutionen raus googlen.


Auch hier könntest du mal anrufen.Es kostet auch nichts, falls dein Guthaben leer ist.


Kinder und Jugendtelefon – Nummer gegen Kummer e.V.


Tel. 0800 – 1 11 03 33



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?