Ich möchte nun ein gewerbe gründen, wieviel kostet es? probleme mit der arbeit?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

ich würde das Gewerbe Nebenberuflich anmelden. Die besten Informationen gibt in deinem Fall die IHK. die Anmeldung kostete ca 60 € . Wenn du das gewerbe in deiner Freizeit ausübst, und dein Arbeitgeber keine Schmälerung deiner Arbeitskraft zu erwarten hat ( Ausfall oder Müdigkteit,) wirst Du keine Probleme erhalten, es sei denn, du bist beim Staat oder der Kirche angestellt, da muß man Nebenbeschäftigungen melden, sonst ist es ein Kündugungsgrund

Stratege29 31.08.2011, 22:37

ich werde in 2 moanten 18, kann ich das jetzt schon machen?

0
rosenhex 31.08.2011, 22:39
@Stratege29

Ich würde diese 2 Monate noch warten bzw den beginn des Gewerbes auf deinen Geburtstag legen und mich noch genau über alles bei der Ihk , persönlich oder im Internett erkundigen

0

Leider sind die bisherigen Antworten auch die mit Stern) falsch ! Eine Gewerbeanmeldung macht man, wenn man ein stehendes Gewerbe (§ 14 GewO) ausübt. Wenn du aber auf Märkten verkaufen willst, brauchst du eine Reisegewerbekarte (§ 55 GewO). Die gilt dann in ganz Deutschland und ein Leben lang. Die Kosten sind von Gemeinde zu Gemeinde unterschiedlich, in der Regel aber zw. 50 und 100 Euro, plus die Kosten für ein Führungszeugnis und einen Auszug aus em Gewerbezentralregister (jeweils 13 Euro).

Und du solltest dir unbedingt rinr Zustimmung zur Nebentätigkeit von deimen Arbeitgeber holen, denn nach den meisten Arbeitsverträgen ist unerlaubte Nebentätigkeit ein Kündigungsgrund.

Solange du noch minderjährig bist, kann du ohne Zustimmung des Vormundschaftsgerichtes weder ein Gewerbe anmelden noch eine Reisegewerbekarten bekommen. Also warte, bis du 18 bist....

JoWaKu 01.09.2011, 09:03

Sterne werden leider oft zu früh vergeben.

Diese Antwort ist wirklich gut - DH

0

Du musst beim Gewerbeamt ein Gewerbe anmelden, das kostet eine einmalige Gebühr. Vieviel weiß ich nicht.Kann auch sein, dass das von Stadt zu stadt unterschiedlich ist.

Mit deinem Arbeitgeber solltest du das abklären. Der könnte nämlich dagegen sein. Wenn es allerdings deinen Job nicht tangiert, hat er wahrscheinlich nichts dagegen.

Zwie Sachen: Das heisst nicht Gruendungsmassnahme sondern Gewerbeanmeldung und kostet von Gemeinde zu Gemeinde unterschiedlich. Aber 25 Euro ist auch die Hausnummer, die ich dir gegeben haette (wird hier verlangt).

In den meisten Arbeitsvertraegen steht drin, dass Du keiner weiteren Beschaeftigung nachgehen darfst. Such den arbeitsvertrag raus und lese ihn dahingehend genau durch.

Wenn da so was drin steht, musst Du mit Deinem Arbeitbgeber einen neun Vertrag aufsetzen und den Passus rausnehmen. Ist uebrigens ein guter Tip fuer alle, die eine Stelle antreten: Streicht diesen Passus, wenn es darum geht den AV zu unterschreiben.


Hinweis: nach der Gewerbeanmeldung bekommst Du ein Formular von der Steuerbehoerde. Fuelle es aus (Achte auf "Nebenerwerbsbetrieb") und alles was vom Finanzamt kommt ist wichtig und sollte sofort erledigt werden! Wenn du Fehler machst oder Fristen verstreichen laesst, sind das die Schlimmsten.

Du brauchst wahrscheinlich einen Wander-Gewerbeschein. Was der kostet, sagt dir deine Gemeindeverwaltung.

Wegen eventueller Probleme mit deiner Arbeitsstelle, solltest du mit deinem Arbeitgeber sprechen.

Was möchtest Du wissen?