ich möchte nicht mehr arbeiten gehen physisch psychische Belastungen in der Schwangerschaft was kann ich tun?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Trage deinem Facharzt die hier von dir aufgeführten Probleme mit den Chefs und die Situation am Arbeitsplatz  vor.

Nach § 3 Abs.:1 Mutterschutzgesetz (MuSchG) dürfen werdende Mütter nicht beschäftigt werden, soweit nach ärztlichem Zeugnis Leben oder Gesundheit von Mutter oder Kind bei Fortdauer der Beschäftigung gefährdet ist.

Bei weiteren Problemen wende dich an das zuständige Gewerbeaufsichtsamt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sowas musst du Arbeiterkammer melden und deinem Hausarzt und Frauenarzt berichten. Evtl bekommst du eine Freistellung.

Ich arbeite auch im Einzelhandel, jedoch behandeln meine Kollegen mich wie ein rohes Ei. 

Es MUSS eine liege und Sitzgelegenheit für dich geben. Du darfst auch keine schweren Sachen tragen. Da muss dir entweder jemand helfen oder die Aufgabe komplett übernehmen!!! Wenn sie das nicht machen sag das du schwanger bist. Wenns denen egal ist soll es dir auch egal sein, du bist vor eine Kündigung geschützt. Und du darfst dich sooft hinsetzen wie du möchtest und wie du brauchst.

Unter alle sau deine Kollegen 😤 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Liaaromeoo
23.07.2016, 19:57

Bis auf bestimmte Ausnahmen von Kollegen gibt es welche die sagen musst du schon wieder aufs Klo oder haben mich jetzt schon angeschrieben. Nach dem Motto die wird eh gehen

0

Geh doch mal zum Frauenarzt und erklär ihm das ganze.

Eventuell ist das ausreichend, dass er per Attest anordnet, dass du weniger arbeiten musst.

http://www.9monate.de/leben-familie/familienleben-beruf/beschaeftigungsverbot-in-der-schwangerschaft-id148396.html

Das ist zwar nicht für die Einstellung von deinen Chefs dir gegenüber hilfreich, aber da die eh kaum schlechter werden kann, wäre das kein Argument.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann kündige doch einfach und such dir eine neue Arbeitsstelle! Ich weiß nicht, was das Problem dabei sein sollte. Schwangerschaft hin oder her.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SeBrTi
23.07.2016, 19:56

Keiner würde eine schwangere einstellen. Sie muss auch zusätzlich ein Kind ernähren. Außerdem wenn sie eine neue Arbeitsstelle jz doch bekommt kann sie ihre Elternzeit nicht aussuchen, und die braucht sie um ihr Kind abzuholen usw. 

1

Such Dir einen anderen Job, dieser Chef soll mal gucken wo er ohne Mitarbeiter bleibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?