ich möchte nach münchen mit einer Freundin ziehen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Eine 2-Zimmerwohnung im Bereich von max. 30 Fahrminuten mit Öffis gibt es nicht unter 850 Euro Kaltmiete (Warm mit Strom und Gas und Hausnebenkosten ca. 1100 Euro als absolutes Minimum)

http://www.immobilienscout24.de/Suche/S-4/Wohnung-Miete/Fahrzeitsuche/M\_fcnchen/-/113055/2029726/-/1276002059/30/2,00-

Eigentlich müsste es sich herumgesprochen haben, dass München die denkbar schlimmste Region ist, um auf Wohnungssuche zu gehen. Üblich sind 60 Bewerber und mehr und wenn Ihr nicht in der Lage seid, als Abschläge getarnte Bestechungsgelder von 5000 Euro für eine Sperrmüllküche oder einen versifften Teppichboden zu bezahlen, sind Eure Chancen eher schlecht

Was das Gehalt angeht, müsste dir eigentlich klar sein, dass ohne Altersangabe und Berufsjahre keine seriöse Einschätzung möglich ist. Laut Tarifvertrag öffentlicher Dienst (falls Du z.B. in eine kommunale Kita eingestellt wirst) liegt das Jahreseinkommen in Südbayern bei ca. 25000-27000 Jahresgehalt (mit Urlaubgeld und Weihnachtsgeld also ca. 2000 brutto pro Monat). Dass kirchliche Einrichtungen und privat organisierte Kitas Hungerlöhne zahlen, dürfte auch klar sein.

Ein Verkäuferinnengehalt in München dürfte noch schlechter einzuschätzen sein. Ohne Altersangabe, Berufsausbildung und Branchenerfahrung wird niemand eine seriöse Auskunft geben können.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ihr könntet alternativ in einem Vorort von München ziehen. In der Stadt selbst sind generell die Unterhaltskosten sehr hoch. Auch was einfache Geschäfte und Ausgehmöglichkeiten angeht.

Schau z.B. was sich herum München befindet: https://www.google.de/maps/place/M%C3%BCnchen/@48.1545703,11.2616557,10z/data=!3m1!4b1!4m2!3m1!1s0x479e75f9a38c5fd9:0x10cb84a7db1987d

Starnberg ist sowieso schöner. ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?