Ich möchte mit Airsoft anfangen was brauche ich und was ist gut?

6 Antworten

Hallo!

Dein Budget klingt sehr gut ;-)

Was ich mal wissen müsste - wie alt bist du?
Davon hängt ab, was ich dir empfehlen kann (bei den Waffen).

Gute Marken für AEGs / S-AEGs sind aber zB:
• G&G
• ICS
• S&T
• Ares (dann ist die Luft nach oben für Zubehör aber nicht mehr so groß)
• Cyma (die neuen Modelle)

Was würde dir optisch denn gefallen?

Zubehör:
Ich empfehle als Ladegerät den iMax B6 von Hobbyking und 7,4 Volt Lipo Akkus von Turnigy (auch auf Hobbyking). Dazu noch einen Lipo - Safer und eine Lipotasche zum Laden und Lagern.

Bei Magazinen würde ich Midcap Magazine nehmen. Die von mir genannten Marken entsprechen eh dem TM-Standard, somit passen alle gängigen Magazine.

Brille:
Ich habe eine Swiss Eye Raptor und kann diese uneingeschränkt weiterempfehlen.
Dazu auch auf jeden Fall eine Mesh Mask (Halbgesichtsgittermaske).

Kleidung:
Je nachdem, was dir gefällt. Für den Anfang ist eine gebrauchte Armykleidung aus Armyshops aber ausreichend, meist merkt man erst im Laufe der Zeit, auf welches Tarnmuster man sich spezialisieren will ubd kann dann in teure Kleidermarken investieren.
Feste Schuhe hat man daheim.

Taktische Ausrüstung:
Wenn man da sparen will, dann empfehle ich auf jeden Fall die Marke 8fields, die man auf Taiwangun bekommt.
Das sind günstige Teile, die aber (für den Preis) echt nicht schlecht sind.

Ich habe gerade leider nicht so viel Zeit, aber wir können heute abend oder morgen ja mal per PN schreiben ;-)

Lg leNeibs!

Warte ab bis morgen unser Airsoftguru antwortet :D Er kennt sich mit Marken und Preisen hier wohl am besten aus. Ein paar Tips mit meinen Erfahrungen gebe ich trotzdem mal.
Ich gehe davon aus du bist über 18 sonst darfst du in Deutschland ausschließlich bis 0,5 Joule spielen!
In meinem Team haben sich am Anfang viele eine Ics M4 gekauft. Sehr robust, bedarf zu Beginn wenig oder keiner Modifizierung (wobei du immer einen kennen solltest der sich mit der Technik auskennt).
Am besten finde ich eine V2 Gearbox (fast alle M4/M16). Dadurch hast du viele Möglichkeiten der Modifizierung und eine recht simple Reparatur. Kaputt geht ja immer mal was. Zusätzlich sind V2 Ersatzteil die günstigsten wenn ich mich nicht täusche.
Allgemein sollte man sich nicht das längst Gewehr zulegen was man sieht. Am Anfang denkt man immer, ja das ist super, "große Knarren sind immer gut" aber wir spielen ja immernoch Airsoft und hier geht es fast nur um Technik. Die Lauflänge macht garnicht viel aus. Lieber leicht und kurz (meist CQB genannt) und wenig Gewicht das an langen Spieltage an einem zerrt.

Spare nicht an den Akkus. 7,4V reichen immer und schonen die Elektronik, vorallem wenn kein Mosfet verbaut ist. Gerade die günstigen stick type Akkus machen manchmal Probleme. Natürlich nur LiPo Akkus kaufen.

Brillen sind Geschmackssache. Manche wollen lieber eine anliegende große, manche eher schlichte. Achte darauf dass keine Lücke am Gesicht entsteht in der eine Kugel das Auge direkt erreichen könnte.
Ich finde auch eine Mashmaske ist Pflicht.

Bei einer Pistole musst du dich erstmal entscheiden was du damit machen willst. Spielst du viel in Hallen oder eher draußen auf offenen Spielfeldern. Als Backup haben die meisten Gbb Pistolen. Diese sind nicht für sehr kurze Distanzen geeignet da sie meist auch 1 Joule haben. Das Feeling ist natürlich super. Unter 10 Grad funktionieren sie aber wegen dem Gas nicht mehr. Auch solltest du eher leichte Pistolen nehmen. Glaub mir irgendwann bist du froh darüber.^^ In meinem Team benutzt der Großteil KWA G17. Sehr schönes Gerät. Meine dicke schwere KWA M9 bereue ich gekauft zu haben.
Spielst du Hallen hol dir lieber eine Aep. Wenig Leistung aber eben meist vollautomatisch und gut für geringe Entfernungen.

Kleidung musst du selbst entscheiden. Kniepads sind gut. In meinem Team tragen alle Kleidung von Invader Gear. Außer das meist alles größer ist als gedacht, ist die Verarbeitung super für ein Replika.

Stiefel sind empfehlenswert und deine Schuhe müssen sowieso mindestens deine Knöchel abdecken. Das ist auf den meisten Spielfeldern Pflicht. Spar nicht daran dann trägst du sie gerne und kannst sie bei jeglichen anderen Outdooraktivitäten auch tragen. Meine Empfehlung sind einfache Bundeswehr 3000 Kampfstiefel. Gerne auch neuwertig gebraucht. Trage sie fast täglich im Alltag.

Die meisten spielen mit Platecarrier. Da musst du wirklich mal welche anprobieren. Größen und Vorlieben variieren sehr.

Ich empfehle dir, kauf dir erstmal nur eine Saeg, ein paar Magazine und Schutzausrüstung. Man muss erstmal testen ob so ein umfangreiches und auch teures Hobby einem liegt. Ich sehe oft Anfänger mit einem riesigen Set neuer Sachen, die den Sport schnell wieder aufgeben.
Vielleicht findest du über das Asvz ein nettes Team in deiner Nähe dass dich in den Sport, die Technik und die meist super nette Atmosphäre einführt.

Danke auch daran dass das führen von Anscheinswaffen auf öffentlichen oder unbefrideten Besitztum mit Strafen von bis zu 10000€ geahndet wird. Spiel nur auf legalen Spielfeldern! Waffen sind immer abgeschlossen zu transportieren.

Ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen

38

Sehr schöne Antwort, danke ;-)

0

Kleidungsmäßig kann ich dir Leo Köhler und 5.11 empfehlen, bin kein Softairspieler, aber trage diese Marken in der Freizeit, grade 5.11 ist praktisch wegen der vielen Taschen und kann man auch als Outdoor oder Arbeitshose gebrauchen, sind sehr robust und bisher ging auch immer der gröbste Dreck raus.

Was möchtest Du wissen?