Ich möchte mir einen kleinen Bassverstärker (Bassgitarre) kaufen. Was muss ich beim Kauf beachten?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Vorher überlegen, wozu du den benötigst. Da du "klein" sagst, denke ich mal für zuhause zum Üben, richtig?

Bassverstärker brauchen an sich etwas größere Lautsprecher und ein wenig mehr Leistung als Gitarrenverstärker, weshalb ich persönlich keinen Bassverstärker unter 40 Watt nehmen würde, um ehrlich zu sein, auch nicht unter 80 Watt. Auch sollte da mindestens ein 10-Zoll-Lautsprecher, besser ein 12-Zoll-Lautsprecher verbaut sein.

Der kleinste preisgünstige Bass-Combo, den ich soeben noch empfehlen könnte, wäre dieser Harley Benton. Ich hatte den selbst mal, inzwischen steht er bei einem Kollegen für Wohnzimmersessions. Bei Auftritten hatte ich den ein paarmal im Einsatz, war okay, weil es kleine Clubs waren.

www.thomann.de/de/harley_benton_hb40b.htm

Der hier ist auch von HB und bringt schon mehr, den würde ich dann auch eher empfehlen:

http://www.thomann.de/de/harley_benton_hbw80.htm

Wenn du noch mehr Sound haben möchtest, dann schaue im Gitarrenladen nach kleinen Combos von  Warwick oder Gallien Kruger (das sind so meine bevortzugten Bass-Amps).

Ich habe den hier http://www.thomann.de/de/warwick_bc_80.htm

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TheStone
29.05.2016, 01:54

Nicht umsonst haben die viele Bassstacks 4 oder 8 x 10" Lautsprecher... . Ich jedenfalls würde in der Regel einen 10" Lautsprecher einem 12" Lautsprecher auf Grund des präziseren Klangs vorziehen. 

0

Ich persönlich würde einen guten verstärker nehmen und dann über kopfhörer spielen wenn du deine Nachbarn nicht stören willst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?