Ich möchte mir einen Hund zulegen, würde meine Katze dominieren?

9 Antworten

ich wäre da vorsichtig!

Du sagst deine Katze lebt seit 3J. bei dir. Hatte sie in der Zeit regelmässigen Kontakt zu und mit Hunden,? Wenn nicht wird das schon per se schwierig. Die Erfahrung der meisten Tierhalter zeigt, dass es teilweise möglich ist, Hund und Katz zu vergesellschaften - dies unter der Voraussetzung, dass beide Tiere noch jung sind, oder eben schon OHNE Probleme mit der anderen Tierart unter einem Dach gelebt haben! Garantie, dass es unter diesen -besten-Bedingungen klappt gibt es aber nicht.

Ausserdem stellt sich mir die Frage: hast du Erfahrung mit 🐕? Auch grosse/viel Erfahrung?

Shiba Inu sind sehr schöne Tiere. Aber meines Wissens nach keine einfach zu erziehende Hunde, die viel Wissen voraus setzen! Ganz sicher nicht zu empfehlen, falls du keine Erfahrung mit Hunden hast. Ich kann dir dass nicht 💯 Prozent garantieren (seltene Ausnahmen solls ja geben) aber meiner Meinung nach ist deine Beschreibung eine leider denkbar schlechte Konstellation.

Tut mir ehrlich leid! Aber den beiden Tiere zu Liebe...

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

ja ich habs mir nach etwas nachdenken auch etwas überdacht und eine neue frage zum thema hund gestellt diese war wohl etwas naiv von mir

1
@Jutebo

Ich finde das überhaupt nicht naiv!!! Naiv wäre, wenn du es einfach "getan" hättest! Aber du versuchst ja dich zu informieren, und fragst in einer Community wo es Leute gibt die dass wissen!!! Das war schon richtig. Der Spruch; nur durch fragen wird man klug hat auch heute noch seine Berechtigung! Also hast es richtig gemacht.

2

Es kommt auf die Katze an. Es kann sein, dass sich der Hund und die Katze gut verstehen, es kann sein, dass der Hund die Katze jagen möchte, es kann sein, dass sich die Katze zurückzieht oder auch, dass die Katze den Hund angreift. Da ist Management von deiner Seite aus erforderlich und eine langsame Zusammenführung.

Über die Charaktereigenschaften des Shiba Inu hast du dich informiert?

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Ich lebe seit mehreren Jahren mit Hunden zusammen.

ja ich hab mich informiert allerdings bin ich noch am überlegen. wenn ich einen hund adoptieren möchte dann sowieso erst in ca. 2 Jahren

1

Katzen haben jede ihren eigenen Charakter. Daher kann keiner voraussagen wie deine reagieren würde.

Grundsätzlich kann es bei so einer Konstellation natürlich zu Konflikten kommen. Vorallem wenn die Katze eben keinen Hund gewohnt ist.

Allerdings würde ich dir eher zu einer Zeitkatze raten wenn du eine reine Hauskatze hast. Die sind nämlich auch sehr soziale Tiere und auf Artgenossen angewiesen. Sie sollten also entweder als Freigänger Kontakte haben können oder eben in der Wohnung.

Daher kümmer dich erstmal richtig um die Tiere die du schon hast, bevor du andere Anschaffungen planst.

du meinst eine zweitkatze oder?

0

Sorry: was soll eine "Zeitkatze" sein?

0
@Pascha2001

ach .....ja...; du meintest eine Zweitkatze!!! OK: in dem Fall: SORRY!!!!

0

Anfangs wäre es sicher nicht ganz leicht, die beiden zu vergesellschaften. Ein junger Hund ist tapsig und neugierig, die Katze ist Gesellschaft nicht gewöhnt, besonders nicht die von Hunden. Sie wird zunächst versuchen, ihn aus ihrem Revier zu entfernen, weil sie befürchtet, sonst selbst bedroht zu sein. Es wird schon einiges an Kratzern und Gefauche geben.

Wichtig: Die Katze muss einen Rückzugsort haben, wo der Hund nicht hin kann, von wo aus sie ihr Revier im Blick hat und wo sie sich wohl fühlt. Sie wird auch naturgemäß den höheren Rang einnehmen, weil sie zuerst da war. Der Hund wird sich instinktiv unterordnen. Also immer die Katze bevorzugt behandeln!

Ansonsten kommen Hund und Katze gut miteinander aus. Meistens.

Hunde sind Rudeltiere, und im Rudel ist fast immer irgendein Individuum ranghöher. damit haben sie kein Problem.

das lustige ist das meine katze pazifist ist falls man katze überhaubt so nennen kann 😂 sie hat in den 3 jahren in den ich sie großgezogen hab mich nicht einmal gekratzt, gebissen oder mich angefaucht und dabei kann ich nur sagen das ich echt glück hatte mir so eine tolle katze aus dem tierheim ausgesucht zu haben. ich könnte mir also garnicht vorstellen das sie irgendwem sowas antun kann.

1
@Jutebo

Da vertu dich nicht. Auch eine liebe, sanfte, menschenbezogene Katze kann zur Kampfmaschine werden, wenn sie vermeintliche Feinde vertreiben muss. Hab ich schon oft erlebt.

0
@Jutebo

du bist ein echter Gefühls Mensch (solche trifft man leider zu selten...!)

DANKE!!!

0

Das kann man vorher nicht sagen.

Katze und Hund meiner Frau haben zusammengearbeitet. Katze schmeist Frikadelen von der Arbeitzfläche. Hund frisst sie und keiner wills gewesen sein. Frikadellen aber alle auf wundersame Weise weg.

Mario

Katzenfrage logo
NEU
Mehr Fragen zu Erziehung und Verhalten im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?