Ich möchte mir einen Gamer PC kaufen nur habe ich keine Ahnung was gut ist und was schlecht :/ könnt ihr mir helfen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Erst einmal ist meiner Meinung nach eine SSD in einem modernen System Pflicht. Ich kenne keinen Einzigen der nach dem Kauf einer SSD auf dieser wieder verzichten könnte.

8Gb Ram reichen aktuell meist noch aus, 16Gb sind allerdings fast schon der Standard.

Vom P/L Verhältniss lohnt sich im Mittelklassebereich aktuell kein Intel Prozessor(Neuware). Für den mittleren Geldbeutel wäre es am schlausten den Ryzen 5 1600 zu nehmen. Man kann später auf ein gebrauchten Ryzen 1700 aufrüsten(möchte man diesen noch übertaken muss man von Anfang an mehr ins Mainboard investieren). Möchtest du bei Intel bleiben würde ich auf den angekündigten "günstigen" 6 Kerner von Intel warten, als Konter zu den neuen Ryzen Prozessoren von AMD. Als Grafikkarte eine RX 570 bzw 580 oder eine GTX 1060 in d er 6Gb Vram Version, womit man alle moderdnen Spiele auch auf höheren EInstellungen flüssig zocken kann.

Hat man weniger Geld lohnt sich aktuell nur ein Intel Pentium G4560 (praktisch i3 Leistung) und eine GTX 1050TI. Leider gibt es von AMD noch keine Alternativen in der Preisklasse, der Pentium wird in einigen Prozessorlatigeren Spielen bremsen. Man kann hier aber später auf einen gebrauchten i7 z.B. aufrüsten.

Will man deutlich mehr Geld als der Durchschnitt ausgeben sollte es eine GTX 1070 oder 1080 werden. Als Prozessor würde ich den Ryzen 7 1700 nehmen, welchen man mit einem geeigneten Mainboard später auch einfach übertakten kann. Zwar bietet der i7 7700k z.B. mehr Leistung in Spielen die schlecht optimiert sind, da wir allerdings gerade im Wandel sind und mehr Spiele, vorallem die Neuen, mehr Kerne besser nutzen können, wird der Ryzen 8 Kerner mit deinen 16 Threads den 4 Kernen von Intel mit 8 Threads bald in den meisten neuen Spielen überholt haben. Auch kostet der Ryzen 7 1700 weniger.

Am Netzteil sollte man nicht sparen, hier bietet sich für günstige Systeme die Xilence A+ Reihe an, für Mittelklassesysteme z.B. die Be-Quiet Pure Power 10 und die Corsair Vengeance Reihe an und wenns teurer werden soll z.B. die Super Flower Platinum King Reihe. Typische Netzteile die gerne in fertig Pcs verbaut werden die man nicht nehmen sollte wären z.B. die Be-Quiet System Power Reihe, die Corsair VS Reihe oder die Xilence C Reihe.

Beim Monitor kommt es auch drauf an was du willst. 4K ist aktuell noch nicht so angekommen und recht teuer, wenn du dich mit dem STandard 1080P zufrieden geben kannst, achte mindestens auf eine schnelle Reaktionszeit, 1 oder 2ms würde ich nehmen. Falls du viele Multiplayershooter spielst würde ich direkt ein 144hz Monitor nehmen.

Joa als Maus kommts nicht auf die DPI druaf an sondern ob die gut in der Hand liegt und auf den Sensor und die Features auf die ich nicht genauer eingehen werde da ich kein ROman schreiben möchte.

Falls du noch weitere Fragen hast ode rich etwas zu ungenau beschrieben habe kannst mich gerne noch weiter auspressen ;)

geh auf youtube und schau nach einem kerl namens "hardwarerat". du schaust nach, wie viel geld du ausgeben möchtest, und er zeigt dir welche komponenten die besten im moment sind, die du für das budget kriegst. so sparst du geld, und kriegst das beste für deine grünen scheinchen, alles passt zusammen, und du musst es nurnoch zusammen bauen, und das schafft mit bisschen internet jeder depp. Hardwarerat zeigt das sogar auch, er macht sogar tests mit den vorgestellten pcs!

Gut ist viel Leistung. Schlecht ist wenig Leistung.

Was möchtest Du wissen?