Ich möchte mir ein Longboard kaufen, muss ich etwas beachten?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

das absolute budgetminimum sollte bei 130€ liegen, billiger sollte ein longboard wirklich keinesfals sein. ein budget von 150-200€ wäre für den anfang aber besser.

ansonsten zitiere ich mich selbst:

"beliebte und qualitativ hochwertige einsteiger longboards mit einem guten preis/leistungs verhältniss sind unteranderem das Globe Prowler, Titus Rod V2, Ninetysixty Boobam, oder auch das Jucker New Hoku.

Rod und Prowler, sind ziemliche allrounder, sliden ist mit den boards auch für einsteiger möglich, das New Hoku sowie das Boobam hingegen sind mit weicheren rollen ausgestattet, und liegen etwas tiefer, damit sind sie eher auf distance und gemütlicheres fahren ausgelegt, dafür eignen sie sich schlechter zum sliden. (Boobam und Hoku gibt es jeweils in 3 flex stufen, 3/flexy, 2/medium, und 1/stiff)

alles in allem solltest du dir erstmal gedanken machen wofür du das board dann genau willst oder in welche bereiche du dich weiter entwickeln willst (willst du zum beispiel sliden, willst du eher lange oder kurze strecken fahren, und intressierst du dich für downhill oder dancen?), dann könnte ich dir ein genaues setup vorschlagen das für deine zwecke geeignet ist"

Auf jeden Fall nichts billiges kaufen, unter 100€ findet man eigentlich nichts wirklich gutes. Mein erstes Board (Globe Prowler 150€) hab ich im Skateshop (Titus) gekauft und mich beraten lassen. Es kommt auch immer darauf an, was du mit dem Board vor hast. LG (:

Eigendlich nur in welchem Bereich du tätig werden willst.. wenn du mir das verrätst und auch wie viel Geld du ausgeben willst dann schlag ich dir ein Board vor..

Eigentlich nur fahren und vielleicht ein paar einfache Tricks, also nichts großartiges. Der Preis... Ich weiß nicht, ab welchem Preis man ein gutes bekommt, scheint ja gerade hier einen großen Unterschied zu machen. Also wenn du was gutes für meine Ansprüche kennst, fände ich super, danke schon mal :D

0

Nein, wenn du nur gemütlich Cruisen (dh. ohne viele Tricks) willst, eigentlich nicht.

Was möchtest Du wissen?