Ich möchte mir das Leben nehmen , schlimm?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Nicht wirklich schlimm, aber im höchsten Maße unproduktiv und eine Verschwendung von Potential.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

dann gewinnen doch die idi*ten. du bist sicherlich ein guter mensch - selbst wenn du mal schwere fehler gemacht hast. klatsche mal so laut du kannst; volle 10 sekunden lang... und dann schau wie dein herz reagiert... und dann frage dich mal ehrlich "Warum lebe ich nicht so jeden Tag?"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich stand selber schon mehrmals kurz davor mir das Leben zu nehmen, aber etwas hat mich bisher davon zurückgehalten. Die Hoffnung, das es vielleicht doch noch besser werden könnte.

Ich persönlich denke Suizid ist nichts Schlimmes, aber meistens gibt es bessere Wege mit dem Leben klar zu kommen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

TU es nicht es gibt noch soviel schöne Dinge im Leben die dich noch erwarten. Irgendwann heiraten und vielleicht mal eigene Kinder. Dafür lohnt es sich zu Leben. Dein Schmerz wird vorbei gehen, gib dich nicht auf!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist nicht schlimm, die meisten stelle sich vor, wie es sein wuerde, wenn sie nicht mehr da sind.  Das machen fast alle Menschen, sie ueberlegen, wenn mich der Tod ereilt, wie wird das dann sein. Werden die Menschen trauern um mich, habe ich jemand etwas bedeutet oder kann die Menschheit gut auf mich verzichten. Beschaeftige dich mehr mit dem Tod, was danach kommt oder davor war, wenn du das tust, erkennst du, dass der Sinn des Lebens das Leben ist und das Leben wird ewig sein, deswegen kannst du dein Leben nicht wirklich beenden, nun ja dein Koerper kannst du schon zerstoeren. Aber schon bald willst du einen neuen Koerper haben, um wieder mitzuspielen und das eine oder andere lernen, also kannst du es auch gleich klar machen ohne eine Ehrenrunde zu drehen. Viel Glueck!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schlimm wird es wahrscheinlich für alle anderen außer Dir sein.

Aber es auf jeden Fall dumm. Wie mein großes Vorbild Al Bundy sagt:"Es ist erst vorbei, wenn die dicke Frau singt...".

Soll heißen, wir wissen doch einfach nicht, wie es ausgeht. Dir geht´s im Moment schelße? Ja und? Da hat jeder mal. Und irgendwann ist es vorbei.

Erst am Ende werden wir wissen, ob es unterm Strich gut war. Aber aus dem Kino zu rennen, ehe der Vorspann durchgelaufen ist, ist kein guter Plan.

Es wartet so viel Spannendes, Schönes, ja, auch Ätzendes, Faszinierendes und Überraschendes im Leben. Ich bin nun 50 und hatte mit 15 auch eine Phase, wo mir das Leben sinnlos erschien. Ich hätte damals im Traum nicht gedacht, heute so zu sein, wie ich bin. Dort zu sein, wo ich bin.

Ich habe eine schwere Krebserkrankung überwunden, habe mich von einem Gottesglauben befreit, eine Frau gefunden, einen Bauernhof gekauft und zwei süße Kater. Nichts davon habe ich mit 15 erwartet oder gar etwas davon gezielt angestrebt.

Das Leben ist so unvorhersehbar, so voller Überraschungen und unverhofften Wendungen, dass mir allein die Neugier jeden Gedanken an Suizid vertrieben hat. Ich möchte einfach um die nächtse Ecke schauen, erleben, was noch für Dinge passieren, die ich nicht erwartet habe.

Wir sind dieses Jahr umgezogen und seitdem lernen wir ständig nette Menschen kennen.

Was hätte ich alles verpasst, wenn ich damals meiner Schwäche und Feigheit vorm Leben nachgegeben hätte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du trägst dich mit dem Gedanken, dein Leben zu beenden, obwohl du die Chance zum Leben hast. Andere wollen so gerne leben, müssen aber sterben, weil sie definitiv keine Chance haben. Darüber solltest du mal nachdenken. Und denke doch auch bitte mal an all die Menschen, denen du unendliches Leid zufügen würdest. Denn mit Sicherheit gibt es Menschen, denen du sehr viel bedeutest - auch, wenn es zur Zeit möglicherweise für dich anders aussieht.

Das Leben ist -auch für dich- viel zu schön, um es einfach achtlos weg zu werfen, oder um sich ständig selbst körperlich und seelisch zu verletzen. Betrachte diese Probleme als Herausforderung des Lebens - nimm diese Herausforderung an und du wirst merken, wie spannend das Leben wieder sein kann.

Du kennst doch sicher eine Person, der du vertraust - oder? Sprich mit dieser Person ganz offen und ehrlich über deine Ängste und Probleme. Du kannst dich auch an deinen Arzt wenden, an den Seelsorger, Lehrer, Freunde, Bekannte oder Verwandte....

Oder ruf einfach mal bei einer der nachfolgenden Nummern an.

Telefonseelsorge: 0800-1110111 und 0800-1110222

Kummertelefon speziell für Kinder und Jugendliche: 0800-1110333 (nur Montag bis Samstag, 14 - 20 Uhr)

Vielfach ist es schon hilfreich, wenn man sich sein Leid mal von der Seele reden kann - wenn ein guter Zuhörer da ist. Und gute Zuhörer hören eben nicht nur, sondern helfen auch mit Rat und Tipps.

Auf jeden Fall brauchst du dringend Hilfe - und es gibt viele Leute, die dir helfen wollen und auch werden. Nur den ersten Schritt musst du selbst tun, indem du dich Jemandem anvertraust.

Du brauchst keine Scheu zu haben. Wen auch immer du ansprichst - du wirst mit deinem Problem ernst genommen werden.

Auch wenn du im Moment so ziemlich ins Dunkle schaust: Es gibt mit Sicherheit auch für dich eine Lösung. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Raabt
23.12.2015, 03:49

Sorry wollte nicht nagativ klicken

0
Kommentar von SFDLS
23.12.2015, 03:51

Mehr braucht man nicht sagen 

0

ne nicht schlimm... wtf? ich hoffe das ist eine troll frage.. wenn du das ernst meinst, denk mal an alle leute die dich kennen und deshalb wahrscheinlich ewigkeiten lang am boden zerstört sind und sich teilweise mitverantwortlich dafür fühlen..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht schlimm sondern eher undankbar, denn Du entziehst Dich deiner "Lebensaufgabe"

Was die ist ? Wie die aussieht? Nun, dazu sollst Du Dich selbst befragen und es herausfinden .

Zum sterben ist noch viel Zeit 

Wer hat nicht schon alles gedacht ,dass es sinlos ist zu leben .Klar es sieht alles sehr danach aus.

Du bist aufgerufen uns und Dir das Gegenteil zu beweisen .

Deine Aufgabe ist es dein Leben selbst frei zu gestalten -.keine Chance wenn Du Dir die Radischen von unten ansiehst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nein bitte tu es nicht!

sogar wenn dir das leben schwer fällt, gibts leute die dich lieben, was werden die denn machen? das leben ist zu schön um es sich zu nehmen. glaub mir es wird besser und schieb diesen gedanken zur seite! vielleiht hilft dir eine vertrauensperson, und da sag ich nur deine mutter, eine freundin, oder diese telefonnummern die einer über mir angegeben hat.

lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Raabt
23.12.2015, 10:51

Hab keine freundin 

0

Falls du keine Angehörigen hast, die um dich trauern würden, nein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?