Ich möchte mich ändern. Wo soll ich anfangen?

6 Antworten

Du scheinst Probleme zu haben, wenn du die Ursache deiner Probleme kennst, kannst du sie lösen und so wird es auch einfacher dich zu ändern. 

Was verstehst du denn unter Respektlosigkeit deinen Eltern gegenüber? Gehorchst du ihnen nicht, findest du ihre Regeln zu streng? Rede mal mit deinen Eltern darüber, was sie erwarten und was deine Erwartungen sind. Suche den Dialog zu ihnen und findet Kompromisse. 

Was verstehst du darunter, wenn du meinst du hast nichts erreicht? Wenn du damit meinst, dass du keinen Schulabschluss hast, dann ist jetzt glaube ich der beste Zeitpunkt, sich nach beruflichen Schulen um zusehen, wo man den nächsthöheren Schulabschluss machen bzw. nachholen kann. 

Falls du einen guten Schulabschluss hast, der dir genügt, dann machst du dich halt auf die Suche nach einer Ausbildung oder Studium. Du kannst dich dafür speziell beraten lassen, es gibt viele Beratungsstellen, die dich hinsichtlich deiner Berufswahl nicht alleine lassen. Denk einfach darüber nach, was du besser kannst als andere, und was dir Spaß macht, daraus folgt dann auch ein Job, der zu dir passt. 

Deine Träume kann man hier anknüpfen, was sind deine Träume, wie kannst du sie erreichen. Mach eine Liste, oder schreibe einen Text, du darfst deine Träume nicht weitererzählen, Hauptsache du kennst sie und arbeitest daran. Nichtsdestotrotz halte dir ein Plan B und Plan C offen, es ist immer sehr wichtig irgendwo einen Job zu haben. Dadurch verdienst du Geld und hast das Gefühl irgendwo gebraucht zu werden bzw. etwas geschafft zu haben. 

Geld, Frauen und Glücksspiel? Also kommen wir mal zum Geld, ich kann nachvollziehen, dass du gerne mehr Geld hättest, wer hätte das nicht? Es ist ja auch nicht verkehrt, solange man nicht kriminell wird dafür, aber durch Glücksspiele verlierst du statistisch gesehen mehr Geld als du einnimmst. Mit anderen Worten sind Glücksspiele nur etwas für Idioten. Einsicht ist der erste Weg zur Besserung, du musst ja nicht komplett die Finger von solchen Sachen lassen, aber du solltest schon merken, wann es eindeutig zu weit geht. 

Und auf Frauen kannst du dich genauso konzentrieren, aber vielleicht wäre es besser erst mal Ausschau nach einer festen Beziehung zu halten? Das musst du entscheiden, aber ständig wechselnde Sexualpartner kann einen auch irgendwann kaputt machen. Klar du bist jung, und kann dich austoben, solange du aufpasst, den Frauen nichts antust ist alles in Ordnung. Aber manchmal hilft es auch wenn man mehr Liebe und Zärtlichkeiten im Leben hat, als nur den Sex oder oberflächliche Dates. 

Hast du inneren Frust den du loswerden wolltest? Lerne und übe dich verbal zu verteidigen, das ist sehr wichtig. 

Ich kann es nicht oft genug sagen, aber schreibe dir eine Liste, oder irgendwas anderes, womit du einen besseren Überblick über deine Situation kriegst. Dann erkennst du auch wo du etwas ändern kannst. 

Wie mit vielem im Leben geht das schwer von heute auf morgen. Also lass dir Zeit für die Veränderung, die du dir vorgenommen hast, jeden Tag ein Schritt. Du kannst schließlich auch keine 100 stufige Treppe mit einem Schritt besteigen? Sei geduldig und bleib dran. 

Dein Problem ist, dass Du erfolgreich und glücklich sein willst. Das geht nicht.

Lerne Bescheidenheit. Lege alles ab, was mit Mode, Luxus und Reichtum zu tun hat.

Dann such Dir eine einfache, handwerkliche Arbeit und konzentriere Dich nur darauf. Der Verdienst ist zweitrangig. Solange Du gerade davon Wohnen und Essen bezahlen kannst, reicht es. Alles, was darüber hinaus geht, lege auf ein Sparkonto. Du kannst es auch spenden. Es hat keinen Wert.

Mach das ein Jahr lang und versuche in Deiner Arbeit gut zu sein. Meckere nicht und mach, was man Dir sagt, aber mach es mit Freude und dem Wunsch Deine Aufgabe zu erfüllen.

Lebe nur für Deine Arbeit. Alles andere wie Party, Urlaub, Vergnügen, etc. lass hinter Dir.

Wenn Du das geschafft hast und ein Jahr lang durchgehalten hast, dann bist Du ein besserer Mensch. Dann hast Du Dich selbst überwunden.

Solange Du an Deinen jetzigen Leben und Zielen fest hältst, wird es nur immer schlimmer und schlimmer. Du wirst tief fallen.

Also mach einen Cut oder lass es. Nur ein Bisschen ist wie gar nichts zu verändern, denn Du willst Dich innerlich nicht von Deinem alten Leben verabschieden.

Denk nicht darüber nach, mach es.

Was NoLimits sagt, ist ein prima Tipp. Im ganz Kleinen anfangen, wieder Ordnung ins Leben zu bringen.

Mein Tipp: Alle, denen Du unrecht getan hast, um Verzeihung bitten. Das ist schwer und möglicherweise demütigend. Aber es befreit. Du musst das dann nicht länger mit Dir herumschleppen.

Und dann überleg, was Du aus Deinem Leben machen willst und wie Du das erreichen kannst.

Alles Gute!

Was möchtest Du wissen?