Ich möchte meinen PC aufrüsten, kenne mich aber im Bezug auf CPU u.ä. nicht wirklich aus, könnte mir da jemand weiterhelfen?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

1) am besten schaust du dir auch videos auf yt an wie man das alles macht, wenn du ein pc zusmammenbauen kannst hast du keine probleme.

2)Die 3 teile die du austauschen möchtest:
-Mainboard: Pro Carbon von Msi (ganz ok und hat übrigens kein einfluss auf gaming)
-CPU: musst aufpassen dass der sockel stinmt (denke das Mainboard hat 1151 [intel] und deshalb muss die CPU auch den Sockel 1151. Dee gscheidste intel Prozessor ist meiner meinung nach der i7 7700K, dafür muss man aber wisseb wie viel du ausgeben würdest... (kostet ca 310€)
- 16Gb Ram: da findest du überall ddr4 ram (z.b. corsair vengeance 16Gb ddr4 ram 3GHz ~125€)

Ein neues Netzteil wirst du eher nicht brauchen, ist aber trz Empfehlenswer ein (gutes) neues zu kaufen. Genauso wie ein CPU-Kühler, den du nicht genannt hast.

Beim austausch musst du alles rausstecken und einfach dein pc (wie ich verstanden habe ein neues gehäuse) neu aufbauen mit den neuen teilen. Wenn du aber mehr gaming performance willst dann ist ne bessere grafikkarte zu empfehlen (z.b. gtx 1070 achtung kostet gerade 100€ mehr..).

Beim cpu-kühler muss du die wärmeleitpaste wegwischen (mit alkohol [videos scchauen]) und eine neue kaufen (~5€) damit du sie auf die neue cpu auftrageb kannst ;)

i7 liegt momentan leider über meinem Budget und die Grafikarte ist noch relativ neu. Wird aber sicherlich irgendwann mal ausgetauscht. :) Und stimmt, du hast recht. Einen weiteren Kühler werde ich auch noch kaufen, dieser ist aber erstmal wie das Netzteil "zweitrangig".  Und Danke. :)

0

wie viel geld hast du für die 3teile?

0

Das Mainboard muss zum Gehäuse passen (gibt genormte Größen: ATX,
Micro-ATX, Mini-ATX, ITX...) und zur CPU (Sockel: z.B. bei Intel 1150,
1151 etc.) Der aktuelle Prozessor hat den Sockel 1150, passt also nicht
auf ein Z270-Mainboard mit Sockel 1151. => CPU und Mainboard müssen
zeitgleich aufgerüstet werden. Den Prozessor kann man bei PCs
normalerweise problemlos austauschen, wichtig ist eine ordnungsgemäße
Installation des Kühlers + Wärmeleitpaste :) Ich würde mir trotzdem eine
AMD Ryzen-CPU (AM4-Sockel) überlegen, auch  bzgl. immer größerer Multicore-Fähigkeit von Games. RAM muss wie du schon gesagt hast auch von DDR3 auf DDR4 aufgerüstet werden.

LG

Ich empfehlen dir den xeon e3 1231v3 . Das ist wi6n i7 4770k nur ohne Übertaktungs funktion, 0.1 ghz weniger und ohne integrierten grafikchip, den man als gamer eh nicht braucht ;) Vorteil ist, dass du deinen ram und dein Mainboard behalten kannst. Außerdem hat dieser Prozessor 4 Kerne und 8 threds, was die bei aktuellen spielen und in den Spielen der Zukunft einen ordentlichen leistungsschub bringen wird ;)
Außerdem reicht dieser Prozessor locker für alle Spiele ;)

Dann würde ich irgendwann nochmal die Grafikkarte austauschen ;) aber da solltest du noch warten, sa die Preise dieser auf Grund der mining Welle noch immer recht hoch sind und bald eine neue Reihe von AMD kommt ;) als kleiner Anhaltspunkt: aufrüsten lohnt sich hier nur bei einer Karte, die min. So stark ist wie eine gtx 1070 ;) dann musst aber wahrscheinlich aich dwin Netzteil auswechseln

Ganz einfach, jeder Prozessor gehört einer "Sockelfamilie" zu. Wenn du jetzt einen AMD Ryzen 7 kaufst, brauchst du ein Mainboard mit dem Sockel AM4. Bei Intel ist es bzw. ein LGA1151. Das steht in der Beschreibung des Mainboards und des Prozessors, so weißt du, auf welches Mainboard welcher Prozessor passt. Wenn du jetzt auf einen Prozessor der neusten Generation aufrüstest brauchst du DDR4 RAM, da DDR3 nicht mehr unterstützt wird.

Also zum Beispiel ein i5-7500 hat den Formfaktor LGA1151. Also passt er auf ein MSIB250M Mainboard. Dazu bräuchtest du dann nur noch DDR4 RAM. In diesem Fall z.B. Ballistix Sport LT 2x4GB KIT.

das mist nach und nach kaufen wird nicht funktionieren. Das ausgesuchte Motherboard hat zB einen (aktuellen) Sockel (1151) als dein aktuelles (1150).dh dein Prozi wird nicht darauf passen, genau so wenig wie dein RAM.

Du müsstest also MoBo, CPU und RAM zusammen auswechseln.

460 W für das Netzteil sollte ausreichend sein.

Gehäuse ist zum grössten Teil optischer Natur, nur wenn du wirklich  extrem leistungsfähige Komponenten benutzt und sogar übertaktest, spielt es eine Rolle, ob das Gehäuse ausreichend gekühlt werden kann.

Du gehst immer nach den Größen der Komponenten. Der Sockel des Prozessors muss mit dem Mainboard kompatibel sein, der Arbeitsspeicher ebenfalls. Das kannst du alles auf den Shop-Seiten und den Herstellerseiten nachlesen. Ich empfehle dir One.de oder Mindfactory.

Du könntest dir ein neues Mainboard und eine neue CPU zulegen, sinnvoll wäre aber eher eine neue Grafikkarte und vielleicht einen neuen Arbeitsspeichersatz wie DDR4. Dazu brauchst du natürlich auch ein Mainboard was mit dem Arbeitsspeicher kompatibel ist.

Wenn du Produktempfehlungen möchtest und genauere Informationen, antworte auf den Beitrag.

Ansonsten versuch mal dich etwas schlau zu lesen, mit einer halben Stunde ist das nicht getan.

MfG Simon

Nunja, ich beschäftige mich schon etwas länger damit. Jetzt habe ich halt Geld angespart um die Gedanken in die Tat umzusetzen. Die Erklärungen helfen mir auf jeden Fall weiter. Ich möchte mir nur nichts zerschießen. Wie lauten denn deine Produktempfehlungen. Ich würde ganz gerne bei einem Budget von ca 300€ bleiben, von daher ist ein i7 momentan leider auch zu teuer. Und i5 tuts ja auch.

0

https://www.mindfactory.de/product_info.php/Intel-Core-i5-7600K-4x-3-80GHz-So-1151-WOF_1132462.html

https://www.mindfactory.de/product_info.php/MSI-H270-Gaming-Pro-Carbon-Intel-H270-So-1151-Dual-Channel-DDR4-ATX-Ret_1136685.html

Diese beiden Komponenten habe ich auch verbaut, sind wirklich Klasse.

Du kannst dir natürlich auch ein A-Pro Mainboard holen, das wäre auch etwas günstiger.

https://www.mindfactory.de/product_info.php/MSI-Z270-A-PRO-Intel-Z270-So-1151-Dual-Channel-DDR-ATX-Retail_1136691.html

Wenn du deinen Arbeitsspeicher aufrüsten willst, würde ich lieber mehr ansparen und dann aufrüsten, erstmal deinen alten weiter benutzen.

MfG

1
@Honoratics1617

Kauf die lieber erst eine neue Grafikkarte, ich würde mir an deiner Stelle eine GTX 1060 holen mit 6GB, da du ja nur 300 Euro zur Verfügung hast.

Informiere dich übers overclocken. Vielleicht kennst du ja auch jemanden der sich damit auskennt. So könntest du deiner CPU auch neue Leistung geben, aber tu dies wirklich nur wenn du dich damit auskennst.

MfG

0

DDR3 zu DDR4 ram extrem unnötig, 5% mehr leistung MAXIMAL. ich würde das geld in das netzteil, die cpu und die graka stecken. da haste VIEL mehr von

Danke erstmal und entschuldigt, dass guteFrage.net den Text so komisch formatiert hat, eigentlich war der gut strukturiert... die Änderung ist schon raus.

So schlecht isser nicht, kauf eine neue Grafikkarte und alles ist wieder gut (z.b. Gtx 1070)

Sehe ich auch so, erst Grafik aufrüsten dann CPU und Mainboard.

0

Was möchtest Du wissen?