Ich möchte meine Webseite bekannter machen. Was kann ich tun um besser bei Google gefunden zu werden?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Es gibt keine Seiten, die "gut" sind. Die ganze Sache ist ein sehr komplexer Vorgang, zu dem mehrere Aktionen gehören. Deine Website muss gut optimiert sein (ständig neuer Content mit viel Mehrwert, Ladezeiten, technische Voraussetzungen, interne Verlinkung etc.). Aber auch der Linkaufbau gehört dazu. Die Seiten, von denen die Links zu Deiner Website kommen, müssen themenrelavant sein und sollten nicht schon unzählige ausgehende Links haben. Wichtig ist, dass auch diese Seiten möglichst hochwertiger sind. Eine Pauschalantwort gibt es auf Deine Frage nicht. Beschäftige Dich mit dem Thema SEO.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Backlinks sind nicht alles. Ich denke das diese 20% der ganzen Suchmschinenoptimierung ausmachen. Ich kenne Seiten die mit 5 Backlinks besser ranken als vergleichbare mit 2000 Backlinks.

Der Erfolg kommt durch Relevanz. Google präsentiert die Seiten zuerst, die Antworten auf die Fragen der Suchenden beinhaltet.

Benutze mal http://www.w-fragen-tool.com/ und überprüfen ob es auf deiner Webseite Antworten auf diese Fragen gibt. Wenn nicht, würde ich erst einmal den Content erweitern / verbessern / ergänzen.

Ist der Content gut, werden User generierte und themenrelevante Backlinks folgen. Denke immer daran, dass dein Inhalt für irgendjemand einen Nutzen darstellt.

Google erkennt zusammenhänge in den Sozialen Netzwerken. Deshalb empfehle ich auch "saubere" Profile anzulegen, (da gibt es auch Backlinks) bei z.B. Facebook, Twitter, Xing, Yelp, LinkedIn, Google+, About.me, YouTube, Foursquare, usw. Auch Bewertungstools wie Provenexpert funktionieren gut.

Du musst den Traffic erhöhen und die Besuchsdauer versuchen zu maximieren. Google merkt das.Ein guter Tipp ist auch deine Inhalte noch mal als Video zu sprechen, mit entsprechenden Bildern oder dir einen Podcast Channel einzurichten, wo die Inhalte nochmals gesprochen werden. Der Inhalt des jeweiligen Themas darf lang sein :-). Zwischenüberschriften mit Sprungmarken haben sich bewährt. Mach dir einen RedaktionsPlan wie oft du Inhalte präsentieren willst, versuche Abonennten zu bekommen, vielleicht auch durch einen Newsletter (Mailchimp) ist ganz gut. und und und

Also nicht nur auf Backlinks konzentrieren UND Achtung vor Einträgen in irgendwelche spammigen Webkataloge. Keine Link bei ebay, Fiverr und Co kaufen. (jedenfalls nicht wenn es langfristig bestehen soll :-)



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hanneswobus
26.02.2016, 02:03

naja. das ist so eine sache mit den backlinks.

du wirst vmtl. genauso gut wie ich wissen, dass eine lueckenlose dokumentation aller existierender backlinks schlichtweg von extern (!) nicht moeglich sein duerfte. daher wuerde ich niemals rankingdiskussionen auf basis "masse backlinks" fuehren.

das tool "w-fragen" ist zwar "nett", aber auch hier sehe ich probleme wie bspw.:

- keiner kann "sagen", wie google oder auf basis welcher konkreten daten google da die ergebnisse ausspuckt

- keiner kann "sagen", ob die "fragen" auch tatsaechlich eingegeben werden

- keiner kann "sagen", wie haeufig die eventuellen fragen auch tatsaechlich gestellt werden.

ich hatte neulich erst das tool u. g-suggest tiefer analysiert u. bspw. festgestellt, dass das tool enorm traege bei trends oder aktuellen sachen ist (koeln + silvester!)

was die besuchsdauer betrifft:

es existiert nirgends (!) neutrale studien, wissenschaftlich korrekt durchgefuehrte studien, die den zusammenhang "besuchsdauer" <-> "erfolg" aufzeigen u. du kannst bspw. ganz sicher nicht die besuchsdauer von bspw. meinen webseiten pruefen, wenn du NICHT zugang zu meinen analysesystemen hast. also: du kannst nur max. deine eigenen sachen untereinander vergleichen u. da ist die datenbasis vmtl. duenn (ist ja logisch u. geht mir nicht anders!)

den einzigen punkt wo ich mit dir konform gehe ist der hinweis auf die socials u. hier moechte ich mal mit den tipps fuer die TE einsteigen:

@webslap

beteilige dich an diskussionen innerhalb deines themas in entsprechenden gegenden, wo sich deine zielgruppen aufhalten. versuche hier so zu diskutieren, dass du deine kompetenz in der vordergrund stellst u. dich hierueber von der eventuell vorhandenen konkurrenz abhebst. wenn du in den "gegenden" fragen wahrnimmst, solltest du diese auch professionell auf deiner seite beantworten. versuche auch trends abzugreifen, gerade das thema "anonymitaet" ist ja derzeit sehr (!) gut im gespraech. quellen der inspiration duerften fuer dich bspw. die comments in entsprechenden blogs sein ... vielleicht kannst du genau dort erste spuren (=>links) zu dir legen.

der rest ist "pillepalle".

0

Was möchtest Du wissen?