Ich möchte meine Krankenkasse wechseln und kann mich nicht zwischen AOK und der Techniker entscheiden ok und Techniker entscheiden !?

4 Antworten

Ich kann vor der TK Krankenkasse nur warnen obwohl ich dort seit bald über 20 Jahren Mitglied bin!!!
Mein vorletzter Arbeitgeber hat 2015 meine Beiträge für die Krankenkasse nicht gezahlt obwohl er mir diese laut Lohnabrechnung abgezogen hat. 2017 ist dann insolvent gegangen. Ich selbst habe diesen Arbeitgeber bereits Ende 2015 verlassen und Anfang 2016 schon einen neuen Job gehabt. Nun hatte die TK über ein Jahr zeit sich die Beiträge für 2015 bei meinem vorletzten Arbeitgeber einzuholen .....was diese aber wohl vor seiner Insolvenz 2017 nicht mit dem nötigen  NAchfassen oder dem nötigen Interesse getan hat. 
Jetzt ENDE 2017 ist der werten TK  aufgefallen das  ihr bezüglich meiner Person  für 2015 , mehr  1.600€Beiträge fehlen  und upss der Arbeitgeber aber  zwischenzeitlich insolvent gegangen ist und bei dem nun nichts mehr zu holen ist. 
NUN muss alles ganz schnell  gehen und da die TK beim meinem  insolventen vorletzten Arbeitgeber  nichts  mehr einholen  kann fordern die TK die Beiträge von mir und hat mir dazu bereits auch ganz ganz schnell mein Bankkonto über das Finanzamt sperren lassen .
Geil oder ??? Und als Aussage der Krankenkasse bekomme ich die Antwort: so steht es  nun einmal im Sozialgesetzbuch  = wenn ihr Arbeitgeber nicht mehr kann sind  Sie dran , auch wenn wir als Krankenkasse dazu eigentlich  mehr  als 1 Jahr zeit gehabt  hätte das  Geld bei  ihrem Arbeitgeber  einzuholen. Also Augen auf bei der  Arbeitgeberwahl  und bei  Ihrem jetzigen Lohn trifft unsere Beitragspfändung ja keine ARME.

Mich ist diese "ehrenwerte " Krankenkasse nun los als Mitglied, ganz unabhängig davon das ich auch in der Vergangenheit fast ein halbes Jahr auf die Zusendung meiner Krankenkassenkarte warten konnte und die erst zugesandt bekommen habe nachdem ich gesagt habe die TK unterschlägt mir gegenüber diese.
Und auch ganz unabhängig davon, dass der TK im Jahr 2015 auf mein Drängen hin dann mal aufgefallen ist , dass Sie mir, was eigentlich bereits für 2013 schon geplant war, keine versprochene Prämie ,als Langzeitmitglied und als Mitglied das so gut wie nie zum Arzt geht , überwiesen haben .

Alles ist besser als AOK. Der "preis" ist bei jeder Krankenkasse der selbe, nämlich der Pauschalbetrag der von deinem Arbeitgeber abgeführt wird.

Ich würde die Techniker wählen. hier sind wesentlich mehr Zusatzoptionen enthalten, wie etwa Homöopathie, Yogastunden, Präventionskurse, professionelle Zahnreinigung.

Was möchtest Du wissen?