Ich möchte meine Holzböden schleifen und neu versiegeln würde gern mit Öl arbeiten geht das?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wir haben einen Parkettboden, der mit Hartwachsöl behandelt ist. Sieht wunderschön aus und ist nach 6 Jahren wie neu. Wenn man mal einen Wasserfleck hat (passiert mir ab und zu beim Blumengießen), dann kann man das mit einem Topfreiniger aus Stahlwolle abreiben und anschließend mit normalem Speiseöl behandeln. Der Fleck verschwindet völlig.

Allerdings haben wir das damals von einer professionellen Firma machen lassen. Das solltest du dir auch überlegen - und wegen des Hundes würde ich nachfragen. Ich könnte mir vorstellen, dass Öl auch hier besser ist als Lack.

Vielen Dank

0

Wer hat Dir denn das erzählt? Lies mal hier:

Ein Versiegeln – also Lackieren von Holz gewährleistet als Ergebnis eine völlig dichte und möglichst kratzunempfindliche Oberfläche. Die beste Versiegelung und Lackierung von Parkett wird mit Hilfe von Zweikomponentenlack erreicht.

Jedoch sollte klar sein, dass eine Lackversiegelung auf dem Holzboden mit der Zeit auch beschädigt wird (besonders bei weichen Hölzern). Dann kann Feuchtigkeit durch die Haarrisse im Holzlack in das Holz oder zwischen Holz und Lackschicht geraten. Die Feuchtigkeit kann so kaum mehr austrocknen. Es bilden sich grauschwarze Flecken. Beschädigte Lackoberflächen auf Parkettboden kann man nur durch ganzflächiges Abschleifen wieder reparieren. Solche Lackschichten bestehen aus Kunstharze. Dadurch können sie sich statisch aufladen. Die Optik ist noch Holz, allerdings erfährt man Kunststoff.

Einen Fußboden aus Holz wie Parkett hingegen mit Parkettöl – Fußbodenöl zu ölen bzw. zu ölen und zu wachsen ist kein versiegeln. Ein mit Parkettöl behandelter Holzboden bleibt für den Feuchteaustausch offen. Ein Schutz vor Verschmutzung mittels Ölen wird nicht durch eine geschlossene Schicht erreicht, sondern dadurch, dass die Holzfaser mit Öl gesättigt wird. Auf der Oberfläche entsteht keine sperrende Schicht. Man sieht nicht nur Holz – man erfährt auch auch noch das Holz.

Ein weiterer wichtiger Vorteil bei dem Ölen von Parkett gegenüber der Versiegelung und Lackierung: Ein geölter Holzboden lässt sich sehr gut punktuell schleifen und neu ölen.

http://natural-farben.de/aktuell/2010-08/parkett-holzboden-versiegeln-oelen-wachsen/

Warum gehst du nicht in ein Fachgeschäft und lässt dich dort beraten? Es kommt sicher auch drauf an welchen Boden du hast, welches Holz usw.

Danke

0

freunde von mir stehen voll auf natur und haben das gemacht in einer großen altbauwohnung mit schifferparkett, traumhaft. aber - kein hund, keine kleinen kinder, nie daheim, weil beide voll berufstätig, muss jedes halbe jahr nachgeölt werden. aus einem natur bau-laden

Wir haben unseren Boden noch nie nachgeölt. Er sieht nach wie vor toll aus.

0

Danke

0

Zu dem bisher Geschriebenen kann ich nur noch Eines sagen: Versiegeltes Holz ist tot, geöltes Holz lebt.

Genau das ist auch meine meinung

0

kommt drauf an, warum du lackieren bzw. ölen möchtest?

beides schützt den holzboden nicht vor kratzern von hundetatzen........

Mein Sohn reagiert alergisch auf verschiedene Inhaltsstoffe

1
@piagyr

das ist doch aber jetzt keine antwort auf meine frage, warum du das holz überhaupt behandeln willst? wenn dein sohn auf holz allergisch ist, kann ihm lackieren und ölen auch nicht helfen.

0
@Shishambalo

Mein Sohn reagiert nicht alergisch auf Holz sondern auf die Lösungsmittel und andereChemikalien im Lack

0

Was möchtest Du wissen?