Ich möchte mein Auto zur Reparatur bringen. Ist ATU empfehlenswert?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Auf gar keinen Fall ATU! Ich habe den Audi 80 meiner Mutter mal dort gehabt, wegen eines normalen Kundendienstes. Der Kundendienst war absolut nicht
billig. Das Auto war danach nicht mehr normal zu fahren. Erst nahm es gar kein Gas an, um danach mit dicker schwarzer Rußfahne loszupreschen wie ein Berserker! Ich habe mich sofort beschwert. Was die Jungs von ATU übersehen haben, war die neue Plakette vom TÜV. Mit der Einstellung von ATU hätte das Auto niemals die Abgas-Untersuchung bestanden! Ein ganz klarer
Betrugsversuch. Bei einem Bekannten wurde die Kupplung seines Autos dreimal bei ATU gewechselt - im Rhythmus von etwa drei Wochen. Es bedarf schon einer sehr speziellen Fahrweise, wenn eine Kupplung angeblich nach schon drei Wochen schrottreif sein soll; und so schätze ich den Betroffenen nicht ein.

Hallo!

Ich habe bei ATU immer Bauchschmerzen ------> die Filialen sind Umsatzbeteiligt & es ist bekannt, dass da nach einem Besuch gern ellenlange Mängellisten mit angeblichen Beschädigungen auftauchen, um Geld zu schneiden & Kunden abzuzocken.

Es kann gut sein, dass bei dir eine Kleinigkeit das Geräusch verursacht, ATU aber dir weiszumachen versucht, dass das irgendeine teure Sache ist, die viel Geld kostet & noch weitere Macken an deinem Wagen unverzüglich behoben werden müssen... gerade bei Leuten, die sich nicht grad top auskennen versuchen sie das gerne.

Wenn du eine Alternative zur Vertragswerkstatt suchst, würde ich eine freie, keiner Kette/keinem Franchisenehmer angeschlossene Meisterwerkstatt in deiner Nähe aufsuchen & auf jeden Fall trotzdem Preise vergleichen. Denn während die Vertragshändler auf den Konkurrenzdruck durch Freie reagierten, haben die Freien aufgeschlagen. Bei meinem alten Mondeo lag der Fordhändler z.B. bis zu 30 Prozent unter einer freien Werkstätte.

Jetzt  muß ich allen hier wiedersprechen , hingehen kann man da schon und Teile kaufen ist auch nicht schlecht  wenn man  es billig und qualitativ nicht  so hochwertig haben will.. 

Reparieren lasssen   Ok kann man machen aber  nur wenn man klar  deffinieren kann was gemacht werden  muß.   Radlager wechseln  sonst nix .  Bremsen belegen ohne scheiben  sonst nix ... Das auf einen schriftlichen Reparaturauftrag Schriftlich niederzuschreiben und zu unterschreiben..

Leerflächen sind ebenfalls zu streichen bzw durch ein Z so zu sperren  das nix hinzugefügt werden kann. Einen Durchschlag für den Kunden ev Festpreis schriftlich vereinbaren und  gut ist.. Das Schadteile im Fahrzeug zu belassen sind ( In einem Kartong )  ist auch klar zu Vereinbaren diese  können ( auch Tauschteile ) nach inaugenscheinnahme weitergeleitet  oder entsorgt werden..

Also setzt das fachliches Wissen und können voraus und das man weis was die machen sollen.   Pauschale beaufrtagungen   sind Freibriefe  wild daraufloszureparieren um Umsätze zu kreieren.  Nicht alle sind Verbrecher es gibt auch wenn leider sehr wenige die korrekt arbeiten und bei denen die Preise stimmen.. 

Allerdings sollte man wissen das der schrauber am Fahrzeug am Umsatz beteilgt ist und daher natürlich ein interresse am umfangreichen Reparatueren hat. 

Für eine gute Werkstatt und die gibts leider nur noch  per Mundpropaganda  aus dem Bekanntenkreis oder Vertrags-Fachwerkstätten . Da lohnt auch ein etwas weiterer Weg.. Ggf mal bei der Handwerksinnung anfragen  oder Besser beim Tüv Prüfer die haben Häuffig gute Tipps..

Joachim 


Die sind weder zu empfehlen noch wirklich zu gebrauchen. Billig sind sie auch nicht. Sie machen nur mit "günstig" Werbung.

Zudem finden sie am Auto Dinge die kaputt sein sollen die es gar nicht gibt.

Wenn du den Arbeitsauftrag so unterschreibst "Vorderrad klappert, bitte beheben", kannst du jetzt schon mal anfangen zu sparen für die Rechnung.

Radlager, Bremsen, Stoßdämpfer, Querlenker - alles defekt und muss natürlich dann beidseitig gewechselt werden.

Suche dir einen kleine Meisterbetrieb. Da bist du besser dran.

Von ATU ist abzuraten.

Dort hört man von diversen Vorkommnissen...z.B. dass vergessen wird einen Bremsschlauch wieder anzuschließen etc.

Pfuscher.

Bring dein Auto überall hin aber nicht zu ATU

ATU... Amateure Treiben Unfug...

Geh da um GOTTES WILLEN nicht hin...

Such dir lieber ne kleine Werkstatt, die sind 

1. kompetenter als die Spacken bei ATU 

2. In 99% der Fälle freundlicher

3. Ebenfalls in 99% der Fälle günstiger

Was für ein Auto hast Du denn...?

Was möchtest Du wissen?