Ich möchte mein Arbeitsverhältnis beenden, habe aber eine "Ermahnung" in meiner Personalakte. Wie lange muss ich warten, bis ich diese löschen lassen kann?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Warum willst Du, wenn Du kündigen und bei einem anderen AG anfangen willst, die "Ermahnung" löschen lassen? Die nimmst Du doch nicht mit zum neuen AG. Außerdem gibt es hier keine festen Fristen.

Wenn Du deswegen ein schlechteres Zeugnis befürchtest, lass das Zeugnis prüfen und verlange ggf. eine Korrektur.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt keine gesetzliche Regelung zu dem Verbleib einer Abmahnung in der Personalakte. Aber nach ca. zwei Jahren kannst du,wenn vorhanden mit der Unterstützung des Betriebsrates, die Löschung beantragen.Wenn du Einsicht gezeigt hast und dir nichts weiteres hast zu Schulden kommen lassen,wird ein verständiger Arbeitgeber damit einverstanden sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, wenn Du tatsächlich eine Ermahnung und nicht eine Abmahnung meinst (dies ist rechtlich ein großer Unterschied) mein Tipp: kurze Gegendarstellung fertigen und diese zur Personalakte nehmen lassen. Da die Personalakte ohnehin nicht weiter gereicht wird ist die für neue Arbeitgeber nicht relevant, diese werden davon nicht erfahren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hawkwind06
10.02.2016, 17:11

Speziell geht es darum: Ich möchte mir ein Arbeitszeugnis schreiben lassen und meine Sorge ist es, dass die Ermahnung Einfluss hat.

0

Was möchtest Du wissen?