Ich möchte Koch werden

...komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Denke vorher genau nach, was in dem Beruf auf dich zu kommt. Ich habe ebenfalls eine Ausbildung begonnen habe es neun Monate gemacht und dann hörte ich auf, da mir der Stress zu Kopf gestiegen ist und ich im nachhinein mit den Kollegen und den Arbeitszeiten nicht klar kam. Im ersten Lehrjahr hatte ich jeden Monat knapp 60 Überstunden und keine einzige bezahlt bekommen. Meine Arbeitszeiten waren von morgens halb zehn bis open end. So gegen eins halb zwei nachts war ich meistens erst zuhause.

Dann musst Du deinen neuen Lehrherrn mit Können überzeugen. Lerne über das Kochen, was Du kannst, dann nimmt man Dich auch mit nicht so tollem Zeugnis. Bring im Bewerbungsgespräch Deine Begeisterung rüber, dann klappt das auch. Viel Glück!

ist doch ein schöner Beruf; allerdings kann es auch ganz schön anstrengend sein; unregelmäßige Arbeitszeiten; Druck undsoweiter; wenn Du es gern machen willst, erkundige Dich doch mal nach Lehrstellen beim Gaststättenverband oder bei Deinem Praktikumsbetrieb; viel Erfolg

bewerben kannst du dich immer! Wenn du in dem Betrieb dich in deinem Praktikum gut geführt hast, stehen deine Chancen auch ganz gut. Sagt mehr aus, als ein gutes Zeugnis

Wenn du dort schon ein Praktikum gemacht hast würde ich es auf alle Fälle versuchen. Vielen Chefs ist es wichtiger das man den Job gern macht und praktisch was leisten kann, als das das Schulzeugnis makellos ist. Ich wünsch dir viel Erfolg!

Probieren geht über studieren, bewirb Dich einfach mal, was hast Du zu verlieren? Ich hoffe Du hast Dir aber auch Gedanken über die Arbeitszeiten gemacht. Köche arbeiten, wenn viele andere Menschen Freizeit haben. Für´s Privatleben nicht immer förderlch, ich weiß, wovon ich spreche.

Ja das weiss ich.Aber da ich total gerne koche,macht mir das nichts.

0
@LarsPlayer03

Spätestens wenn Du eine Familie gründen willst könnte sich das rapide ändern....

0

Klar kannst du trotzdem Koch werden. Einfach weiter Bewerbungen schreiben..am besten da wo du schon Praktikum gemacht hast...

am besten in den Ferien wenn du zeit hast nochmal ein Praktikum machen :-)n gute beurteilungen können die Noten nicht mehr so wichtig mmachen :-)

Hallo - also ich denke du solltest es auf jeden fall versuchen - wenns nicht klappt na ja - aber probieren

Ich würde es auf jeden Fall versuchen. Manche Chefs gucken auf die Leistung und nicht so auf die Zensuren. Aber leider gibt es nicht viele davon. Vielleicht hast Du Glück. Ich drücke Dir die Daumen.

Aber sicher. Kann doch nicht schaden. Viel mehr als absagen können sie doch nicht. Viel Glück!

Versuche es. In der Not kannste auch ohne Abschluss nen restaurant aufmachen ;oo)))

nee, mal im ernst... Man benötigt Französisch... Zumindest im guten Restaurant... Besser wäre der Reale... Ich wünsche trotzdem viel Glück !

Ich würde sagen ja, und wenn du gut bist, wirst du vielleicht übernommen!

bewirb dich da wo du das Praktikum gemacht hast...

''Versuch macht kluch.''

Was möchtest Du wissen?