Ich möchte keine brüste, keinen freund und keinen sex?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Felina,

ich habe gerade auch in anderen Fragen von Dir gelesen, dass die Problematik bei Dir komplexer ist. Gerade mit Untergewicht und einer möglichen Magersucht ist es sehr typisch, dass Frauen ihre Weiblichkeit nicht mögen und es länger braucht, sich selbst als Frau (zu der auch Rundungen und Brüste gehören) zu akzeptieren. 

Ich finde sehr gut, dass Du in einer Therapie bist - denn das ist ein zielführender Weg! Wie lange machst Du die schon? Vielleicht kannst Du ja auch dort mal über dieses Thema sprechen?

Asexualität ist KEINE Störung. Es heißt nur das man keine sexuelle Attraktion empfindet. 

Da ich glaube irgendwo gelesen zu haben das du auch weder einen weiblichen noch einen männlichen Körper bevorzugen würdest lies dich mal in den Begriff Agender ein. Es gehört unter anderem zur Identifikation als Transgender, allerdings fühlt man sich weder als Männliche Person noch als Weibliche wohl. Wenn es variiert, so spricht man von Genderfluid. Am Besten liest du da nochmal genauer nach, es gibt natürlich auch zahllose Unterkategorien. 

Das mit "keinen Freund haben wollen" - keine romantische Beziehung? Dann bist du eventuell Aromantiker. Genau wie Asexualität ist es ebenfalls keine Störung, sondern du empfindest einfach keine romantische Attraktion zu irgendeiner Person (Sei sie weiblich, männlich, agender,...). Auch hier solltest du aber selber nachlesen und dich informieren. Am besten auf englischen LGBT+ Seiten, denn die haben das sehr viel detaillierter. 

Es sei gesagt, dass deine Orientierung und Identität in jedem Fall zählt und du dicht deswegen nicht schlecht fühlen solltest oder als Krank bezeichnen solltest. Auch kann sich die noch im Lauf deines Lebens unzählige Male ändern, und du bist auch keinenfalls "zu jung" um eindeutig sagen zu können, wie du bist. Alles was zählt ist, was du empfidnest und nicht was die anderen darüber denken und urteilen.

Wenn du noch Fragen hast, kannst du dich gerne an mich wenden :)

Ich denke nicht dass das eine Störung ist. Sex ist ja kein muss, um zu überleben, auch kommt es bei dem Einen früher und bei der Anderen später, bei manchen auch einfach garnicht. Sich aber einfach nen Freund zuhalten um mitreden zu können ist auch nur verlogen. Wenn dir Kumpels oder Kumpelinen reichen, ist das auch OK. Vielleicht kommts auch noch irrgendwann, wenn der oder die Richtige in Erscheinung tritt. Sich zu jemadem hingezogen zu fühlen bedeutet ja auch, dass man ein Bedürfniss hat bzw einem sonst etwas fehlt. Vielleicht fehlt dir aber bindungstechnisch so garnichts und bist in dem Punkt bisher noch aussreichend mit deinem Umfeld wie Freunde und Familie versorgt und villeicht ändert sich das auch irgendwann und Du suchst dann ganz instinktiv nach Ersatz.

Das dir deine brüste nicht gefallen, nunja. ich kenne keine die nicht an sich rummäkelt und nicht irgendwas findet, was besser sein könnte um in einer xbelibigen Zeitschrifft auf dem Cover zu erscheinen.

Was möchtest Du wissen?