Ich möchte Katholische Theologie und Geschichte auf Lehramt studieren?

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Dein Herkunftsland ist für die Erteilung  der kirchlichen Lehrbefugnis (missio canonica) egal. Deine Religion ist es jedoch nicht, einem Muslimen würde die Lehrbefugnis nicht erteilt, obwohl er durchaus Theologie studieren könnte.

Wichtig ist für die Erteilung der missio canonoca folgendes:

- Das du praktizierender Katholik bist, Das musst du mit 2 Referenzschreiben belegen, wovon einer ein in Deutschland ansässiger Priester sein muss.

- Als Religionslehrer solltest du nach den Maßstäben deiner Religion leben.

Weitere Hinweise:

http://www.schuleunderziehung.de/870-religions-unterricht/913-missio-canonica.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In Deutschland werden Theologiestudiengänge für jeden, der das will und geeignet ist, vom Staat gefördert und finanziert. Auch für Araber, die aus einem muslimischen Kulturkreis kommen, und die nun plötzlich den "Sinn" der Bibel entdeckt haben und diesen den deutschen und anderen Jugendlichen erklären wollen.

In Deutschland ist nämlich Staat und Religion getrennt, was diverse Politologen allerdings als "hinkende Trennung" bezeichnen! :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst katholisch sein, um die kirchliche Lehrerlaubnis zu bekommen. Um letztendlich als Lehrer arbeiten zu können benötigst Du die deutsche oder die Staatsbürgerschaft eines EU-Staates.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar. Du solltest aber Abstand nehmen von Geschichte. Das Fach ist ein Hindernis bei der Einstellung, es gibt zu viele Lehrer, die es unterrichten.

Oft wird man nicht zum Vorstellungsgespräch eingeladen, weil Geschichte als Zweitfach in der Stellenanzeige ausgeschlossen wird.

Welche Schulform willst du machen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Studieren kannst du das, allerdings ist katholischer Religionsunterricht nicht "Die Bibel erklären". 

Für den Unterricht selbst musst du aber auch katholisch sein. 

Mit der Fächerkombination bekommst du übrigens keinen Job. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich kannst du das. Religionslehrer werden grade viele gesucht, du hast also sehr gute Chancen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nur wenn Du zum katholischen Glauben übertrittst und einige weitere Regeln beachtest:

Was die katholische Kirche von ihren Religionslehrern verlangt | WAZ.de

www.derwesten.de › Politik › Schule und Campus
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie hier schon gesagt wurde: Als katholischer Religionslehrer musst du katholisch sein. Zur katholischen Kirche zählen aber auch die mit Rom unierten Ostkirchen, z. B. die Chaldäer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Studieren darfst du das wenn du die notwendige Hochschulreife besitzt. Zum Unterrichten musst du allerdings katholisch sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lies, bevor Du ins Studium gehst, Bücher der kritischen Theologie.

Z.B. Kubitza - Der Dogmenwahn.

Deschner - Der gefälschte Glaube.

Dann erkennst Du, daß der Christenglaube ein unglaubliches Chaos aus Fälschungen, Naivität, Unbildung, Widersprüchen usw. usw. ist.

Du wirst es kaum übers Herz bringen, dieses Konglomerat dann Schulkindern als Wahrheit zu "erklären" - das Zeugs ist nicht erklärbar, es ist Stümperei von vorne bis hinten.

Und das Geschichtsstudium wird Dir klarmachen, daß des die Hälfte der Ereignisse der Bibel, z.B. Auszug aus Ägypten oder Josef-Wanderung nach Bethlehem, gar nicht gegeben hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man merkt dass du dich damit kaum auseinander gesetzt hast. Zum Unterrichten von Religion musst du auch eine Prüfung vor der Kirche ablegen. Wenn du kein Mitglied der Kirche bist, dann geht das nicht. Ich meine, das heiße vocatio. Wie wärs mit Philosophie oder Ethik kommt Religion am nächsten. Außerdem sollte man nicht alles auf GF fragen, in deinem Fall wäre die zentrale Studienberatung gut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also wenn du was über die Bibel lernen willst, empfehle ich dir kein Theologie Studium. Du kriegst da bissel was gezeigt aus der Bibel, lernst aber viel Philosophie, Kirchengeschichte und halt kirchliche Überlieferungen und sowas.

Aber ob du das machen darfst weil du Araber bist? Ich glaub nicht, dass das ein Hindernisgrund ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von earnest
18.08.2016, 05:45

Ein Theologiestudium ist - glücklicher- und sinnvollerweise - mehr als nur Bibellesen.

0

Was möchtest Du wissen?