Ich möchte in die Politik gehen - einige Fragen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

In die Politik gehst Du, indem Du hingehst.

Wenn Du also schon weißt, welche Partei Dich interessiert und wo Du Dich gut fühlen würdest, dann auf auf und geh zu den Versammlungen und Treffen. Mach Dir selbst ein Bild!

Es ist sinnvoll, auf kommunaler Ebene zu starten.

Natürlich kannst Du auch Politikwissenschaften studieren. 

Oder jeden anderen Studiengang. Dein Beruf ist nicht primär relevant für politische Arbeit. Aber natürlich kannst Du Dich jeweils anders einbringen in die Arbeit, je nachdem, was Du studiert hast: So z.B. als Betriebswirt anders, als z.B. als Jurist.

Was mich stark wundert ist die Tatsache, dass Du sagst, Du hast schon lang so großes Interesse an Politik und bist scheinbar nicht tatsächlich mit Politik in Berührung gewesen. Fast jede Partei hat Jugendgruppen. 

Beginn einfach mit der Kontaktaufnahme!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Loewengelaber
13.03.2016, 15:29

Was halten Sie von der Gründung eines eigenen "politischen Vereins" mit Freunden? Man müsste ja nicht gleich an Wahlen teilnehmen oder so. Denke auch sowas sollte hinhauen, oder was meinen Sie dazu?

0

Hei, Loewengelaber, das entscheidende ist, dass man den Mund aufmacht auf Parteiversammlungen, zu denen ja jedes Mitglied eingeladen ist, Dann dauert es nicht lange, und man schlägt dich für ein erstes Parteipöstchen vor. Und immer ordentlich mitreden, so dass alle anderen Ehrenämter fast automatisch folgen - und niemals ein angetragenes Pöstchen ablehnen.

Ansonsten: Geh ins nächste Parteibüro und füll einen Mitgliedantrag aus; ggf. Perso mitbringen. So steht deiner Polit-Karriere nichts im Weg. Viel Erfolg! Grüße!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?