Ich möchte in die KKH eintreten(Krankenkasse) hat jemand schlechte Erfahrungen gemacht?

5 Antworten

Wir sind nahezu 45 Jahre Mitglied der KKH.

Wir fühlten uns gut versichert, bis mein Mann unheilbar schwer erkrankt ist. Dann änderte sich dieser Eindruck gewaltig.

Ich habe jetzt Angst, selbst einmal in so eine Situation zu kommen .... und auf die KKH angewiesen zu sein.



alle GEK's kosten das Gleiche....

Aber die freiwilligen Leistuengen unterscheiden sich sehr...

Ich würde die Kasse mit den Leistungen nehmen, die mir wichtig sind.

Ich würde mir auch die TK und HKK anschauen...

Schlechte Erfahrungen nicht, aber die GEK ist meines Wissens nach sehr gut. Welche andere Krankenkasse zahlt dir schon für die U-Untersuchungen deiner Kinder jeweils 15 Euro? Oder erstattet dir 90 Euro vom Rückenkurs, der 120 Euro gekostet hat? Na? Wäre mir ne Überlegung wert...

Welche Krankenkasse zahlt meinen Diabetes-Sensor?

Moin! Ich bin Diabetiker. Ein Freund von mir auch und der hat seit einiger Zeit einen Glukose-Sensor. Jetzt wüsste ich gerne, welche Kassen das bezahlen? Geht das problemlos - oder irgendwer da schlechte Erfahrungen gemacht?

Bin für jede Antwort dankbar!

...zur Frage

Welche Krankenkasse könnt ihr (nicht) empfehlen?

Eine Freundin beginnt bald ihre Lehre und will nun zu einer anderen Krankenkasse wechseln. Möglicherweise aber auch bei der DAK bleiben.

Ich suche mit ihr zusammen nach einer geeigneten, nur ist das Angebot ja riesig..

Welche könnt ihr besonders empfehlen? Oder mit welcher hattet ihr schlechte Erfahrungen?

...zur Frage

Ist die "Knappschaft" eine gute Krankenkasse?

Ich überlege von der AOK in die Knappschaft zu wechseln. Hat jemand Erfahrungen mit dieser Kasse gemacht?

...zur Frage

Gibt es eine gesetzl. Krankenkasse, die Homöopathie ausdrücklich *nicht* versichert und entsprechend unter keinen Umständen erstattet?

Hallo,

bei den Vergleichsportalen kann man Homöopathie nur anwählen, aber nicht explizit abwählen. Ich würde mich gerne bei einer gesetzl. KK versichern, die solch eine Quacksalberei (Zuckerkügelchen) nicht unterstützt. Außerdem nerven mich die hohen Gewinnmargen. Dabei sagen Homöo-Anhänger immer "Geld in den Rachen der Pharma-Industrie", ohne zu sehen, dass die Gewinnmargen bei Homöopathie sehr viel exorbitant höher sind.

Das soll keine Streitfrage werden, ich gehe einfach von wissenschaftlichen Doppelblindstudien aus. Wer das Zeug trotzdem nehmen will, mache das gerne, den will ich davon nicht abhalten. Schließlich haben die Kugeln ja die gleiche Wirkung wie ein Placebo, die mitnichten null ist. Das erkenne ich neidlos an. Darüber möchte ich aber keine Diskussion führen.

Meine Ausgangsfrage ist deshalb: Gibt es eine Krankenkasse, die Homöopathie ausdrücklich nicht im Tarif hat, oder wo die Homöopathie abwählbar ist?

Vielen Dank!

...zur Frage

Hörgerät: Fielmann oder Spezialgeschäft? Preis-Leistung? Wer hat Erfahrung damit?

Hilfe!! Ich muß beidseitig ein Hörgerät haben. Leider muß ich auch sehr auf den Preis achten. Soweit mir bekannt, gibt die Krankenkasse nichts bzw. nicht viel dazu. Mehrfach wurde mir Fielmann genannt. Mit Brillen habe ich dort die besten Erfahrungen gemacht. Aber über Hörgeräte wusste ich nicht, dass Fielmann diese auch führen. Wer hat Erfahrung? Bedanke mich im Voraus für jegliche Hilfe.

...zur Frage

Wo ist der Haken bei McFIT

Wo ist der Haken bei McFIT .oder gibt es keinen? Wir sind damit am liebäugeln. Sind uns aber unsicher, ob wir da nun eintreten sollen oder nicht. Wie sind eure Erfahrungen !?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?