Ich möchte immer perfekt reiten,was kann ich dagegen tun?

9 Antworten

nach 3 jahren gruppenunterricht kann man keine grossartigen ergebnisse erwarten. wir alle wollen perfekt reiten und kriegen das nicht hin.

selbst die olympiasieger liefern NIE ein perfektes ergebnis ab.

sich zu konzentrieren kann man lernen. also richte dein augenmerk darauf, dich zu konzentriere. yoga, judo, karate, meditation, das auswendiglernen von geschichten oder einem ganzen buch hilft dabei (notfalls gehen auch lange gedichte und epische songtexte).

Woher ich das weiß:Beruf – Sachgerechter Umgang ist aktiver Tierschutz!

Ich reite bald dreiSSIG Jahre und kann es auch immer noch nicht…

Beim Reiten lernt man nie aus. Bei einmal wöchentlich Unterricht in einer normalen Reitschule ist ein normal begabter Reitschüler in 4 Jahre. so weit, dass man von „Fortgeschritten“ reden kann. Von „perfekt“ kann man selbst bei Profis kaum sprechen.
Und dass ein Mensch (und auch ein Pferd) sich nicht durchgehend eine Stunde lang konzentrieren kann, ist auch normal.
Dagegen, dass du „noch immer nicht perfekt“ bist, kannst du also nichts tun. Was du tun solltest, ist deine Erwartungen reduzieren.

Perfekt klappt mit Tieren mal gar nichts, weil sind ja keine Maschinen. Reiten lernt man durch Reiten und 3 J. sind ja noch nicht so arg lange. Vllt hast du auch keine so gute Reitschule ausgesucht.

Woher ich das weiß:Beruf – Pferdewirtschaftsmeister

Mädel, nimm dir den Druck raus!

1.: PERFEKT reitet niemand! Nicht mal diejenigne die schon zig Titel erlitten haben. Denn glaub mir - auch die steigen regelmäßig vom Pferd an und fragen sich was sie da eigentlich gerade fabriziert haben, und auch diejenigen nehmen weiterhin regelmäßig Unterricht und bilden sich weiter.

2.: "Schon" seit 3 Jahren ist eine völlig falsche Formulierung. "Erst" seit 3 Jahren wäre da viel sinnvoller. Gerade wenn du nur die Möglichkeit hast in Gruppenstunden zu reiten und das auch nur einmal in der Woche. Da KANN man sich gar nicht so schnell entwickeln wie du es vielleicht gerne hättest.

3.: Niemand lernt schneller, in dem er sich selbst unter Druck setzt. Im Gegenteil, du wirst dadurch eher unkonzentriert und verkrampft, was beim reiten nur von Nachteil ist.

Versuch doch einfach mal wieder etwas mehr Spaß an der Sache zu haben, denn das ist es doch worum es eigentlich (auch) gehen sollte. Den scheinst du nämlich momentan ehrlich gesagt etwas verloren zu haben. Versteh mich nicht falsch: Es ist toll wenn jemand ambitioniert ist und weiter kommen möchte. Aber wenn es so "umschlägt" wie bei dir, dann ist das vielleicht auch etwas zu viel des Guten.

Wenn du außerdem etwas für dein Weiterkommen tun willst, dann mach doch nebenher etwas Ausgleichssport (google mal Fitness für Reiter, da finden sich einige recht gute Möglichkeiten), lass dir von Eltern/Bekannten und Co. zu Geburtstag und weihnachten Gutscheine für extra Reitstunden (vll. auch mal eine Sitzlonge oder einen Intensivkurs) schenken oder biete deinen Eltern an dir gegen Hausarbeit die ein oder andere Extrareitstunde zu erarbeiten.

Du meintest wohl, dass du erst seit drei Jahren reitest und nicht schon.

Drei Jahre sind sehr sehr wenig. Es ist also verständlich, dass du nicht perfekt reitest.
Da du dann auch nur einmal pro Woche eine Gruppenstunde nimmst wirst du nichtmal gut reiten können. Vielleicht akzeptabel.

Es gibt aber keinen Menschen der perfekt reiten kann.

Es können die Menschen gut reiten, die einen guten Sitz haben und ein Pferd korrekt reiten können. Heißt gymnastizierend und sowas.

Das wirst du, wenn du weiterhin einmal die Woche eine Gruppenstunde hast, vielleicht in ca zehn Jahren können. Eher mehr.

Wenn du schneller besser werden möchtest solltest du mindestens zweimal die Woche reiten gehen und Privatunterricht nehmen.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Jahrzehnte Erfahrung - eigene Pferde - eigener Stall

Was möchtest Du wissen?