Ich möchte im Falle meines Todes meine Immobilie an eine Freundin vererben, und will mir die Kosten für einen Notar sparen. Ist das möglich und trotzdem sicher?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Ein handschriftliches Testament beim Amtsgericht hinterlegen !

Da liegt es sicher , bis ihr Ableben amtlich ist . Als Hinweis eine Notiz im Haus hinterlegen- gut sichtbar . Derzeitige Partnerin informieren .

man weiß nie wer  früher geht .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Testament kannst du natürlich auch ohne Notar machen.

Nur wenn du es alleine schreibst, können sich Fehler einschleichen die dann zu teuren Prozessen unter den Erben führen wenn es Streit gibt.

Auch kann es passierne das dein Testament nicht gefunden wird oder "verloren" wird nach deinem Tod.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tommy4gsus
11.07.2017, 10:33

Auch kann es passierne das dein Testament nicht gefunden wird oder "verloren" wird nach deinem Tod.

Dafür gibt es Amtsgerichte. Da geht nichts verloren, es sei denn, ein Atompilz erhebt sich über dem Amtsgericht.

1

Hallo,

wie dir Meißen meiner Vorredner schon gesagt haben kann man ein privatschriftliches Testament errichten. Auch Hinterlegung mein AG ist möglich.

ABER:

Auch beim handschriftlichen Testament benötigt man einen Erbschein! D.h. dann kommt dich wieder der Notar ins Spiel.

Es ist also nur die Frage wem man hier kosten spart. Sich selbst oder dem Erben.

LG Shannaragm

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Per Testament. Leider steht dann aber deinen Rechtlichen Erben immer noch der Pflichtteil zu. 

Also mußt du gleichzeitig Geld ansparen, das deine Gesetzlichen Erben dann ihren Anteil aus dem Finanziellen Erbe dennoch erhalten, oder ihr geht alle Vorab zum Anwalt und deine Erben machen einen Erbverzicht auf die Immobilie.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AalFred2
11.07.2017, 13:24

Rechtlicher Erbe ist der, der im Testament steht. Ob es Pflichtteilsberechtigte gibt, ist nach der Fragestellung unklar.

1

Ja, das ist möglich.

Du kannst ein Testament selbst schreiben, und zwar MUSST du den GESAMTEN TEXT HANDSCHRIFTLICH verfassen. Also NICHT per Computer und nur unterschreiben. Das würde nicht als Testament anerkannt werden.

Bei einem eigenen Testament ohne Notar läufst du allerdings immer Gefahr, dass das Testament "verschwinden" kann. Es hat schon viele Menschen gegeben, die Testamente verschwinden ließen, um selbst an das Erbe heranzukommen.

Daher ist es sicherer, wenn du zu einem Notar gehst. Wenn du eine Immobilie besitzt, wirst du auch das Geld für einen Notar haben. Geiz ist ungeil!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Suboptimierer
11.07.2017, 10:35

Etwas mehr Sicherheit kann man einbringen, indem man mehrere, handschriftliche Kopien anfertigt und diese unter den Haupterben verteilt. Fühlt sich dann ein Erbe benachteiligt durch das Testament und vernichtet dieses, hat es ein anderer Erbe zur Hand.
Ein weiterer Vorteil ist, dass wenn bei einer Anfertigung das Gebäude abbrennt, in dem es aufbewahrt wird, dass es immer noch gültige Testamente im Umlauf gibt.

Der Weg über einen Notar ist natürlich ganz sicher.

1

deine gesetzlichen erben können einen Pflichtteil einklagen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bkh01
11.07.2017, 10:31

Ich habe weder Kinder noch erbberechtigte Verwandte

0

Das wirkt jetzt ein wenig bizar. Für wen willst du den Kosten sparen? Wir reden hier vom Sensenmann.....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weiß ich gerade nicht so, ABER du musst einen Pflichtteil deinen Kindern geben. Ihr müsstet beide im Grundbuch eingetragen sein, dann könnte das mit ziemlicher Sicherheit umgangen werden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tommy4gsus
11.07.2017, 10:32

Auf den Pflichtteil kann man aber auch verzichten! Das weiß ich aus eigener Erfahrung.

0
Kommentar von AalFred2
11.07.2017, 13:25

Er/sie muss niemandem etwas geben.

0

Du kannst dein Testament selbst schreiben. Es muss aber handschriftlich sein, damit man nicht sagen kann ein anderer hat das geschrieben und du musst es natürlich auch unterschreiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aus jetzt gemachter Erfahrung, über oder mit einem Notar ist es sicher

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Neben der Einhaltung der Form (eigenhändig geschrieben und unterschrieben) ist beim Testament wichtig, daß es nicht verloren geht. Hier hilft das zentrale Testamentsregister:

http://www.testamentsregister.de/erbe/faqs

Auf der zitierten Internetseite wird beschrieben, auf welchem Weg man eigenhändige Testamente dort hinterlegen kann.

Wer sein Testament nur irgendwo im Haus ablegt läuft Gefahr, daß es verloren geht, bzw. von interessierter Seite im Erbfall vernichtet wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?