Ich möchte heiraten,beziehe Hartz4 und eine EU-Teilrente, wir haben getrennte Wohnungen und möchten es auch so lassen geht das?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Als AlG 2 Empfänger wird man dir ganz sicher nicht die Kosten für eine überflüssige Zweitwohnung zahlen.

Ab der Heirat ist außerdem dein Ehepartner für deinen Unterhalt (mit) verantwortlich. Ihr werdet also auf jeden Fall als BG berechnet

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ein grund, warum ehepartner u.a. steuerlich ´bevorzugt´ werden, ist, dass ehepartner untereinander unterhaltspflichtig sind und der staat sich daher aus versorgungsleistungen (weitgehend) zurückziehen kann.

wenn ihr also heiratet, seid ihr untereinander unterhaltspflichtig, d.h. das einkommen des ehepartners wird zur berechnung deines ALG2 herangezogen, ebenso eventuelle vermögen. da du darüber nichts schreibst, kann die frage auch nicht beantwortet werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich dürfen Ehepaare getrennt wohnen oder mehrere Wohnsitze haben. Dennoch haben sie finanziell füreinander einzustehen. Für Leistungen vom Amt wird also auch das Gehalt Deines Ehemannes eingerechnet. Eine zweite Wohnung wird man Euch somit nicht finanzieren. Was auch richtig ist. Für 2 Personen bedarf es übrigens seitens Amt keiner "großen" Wohnung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ihr beide H4 bezieht und die Wohnungskosten nicht teurer als eine groessere gemeinsame Wohnung, dann sollte das kein Problem sein.

Beziehst aber nur du H4, dann wird nach der Hochzeit das Einkommen deines Mannes bei der Berechnung herangezogen, da er dir durch die Heirat zu Unterhalt verpflichtet ist. Es ist daher je nach seinem Einkommen gut moeglich, dass du kein Geld mehr erhaelst oder aber weniger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Grundsätzlich können auch Ehepartner nicht gezwungen werden, in einer Wohnung zusammen zu leben. Deshalb haben sie aber noch lange nicht den Status des "dauernd getrennt lebens". Bedeutet im Klartext: Sie bekommen jeder eine eigene Wohnung bezahlt, mehr dann aber auch nicht. Ansonsten gelten die gleichen Spielregeln für zusammen lebende Ehepartner: Gegenseitige Anrechnung von Einkommen und Vermögen und nur 90% des Regelsatzes für jeden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi! Wenn ihr verheiratet seit, könnt ihr weiterhin getrennt wohnen. Nur dein Partner (und umgekehrt) ist dir gegenüber unterhaltspflichtig. Dies wird sich unter Umständen auf die Höhe deiner Hart4 Leistung auswirken. Auch das eventuelle Vermögen deines Ehepartners wird darin miteinbezogen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ob das FA mitmacht ist fraglich, ich glaube nicht. Sein Verdienst wird mitberücksichtigt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hier wird sich die Arge fragen mit welcher Begründung ?

Könnte Ärger geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?