Ich möchte Gewerbe anmelden und mein Arbeitgeber darf das nicht wissen

11 Antworten

Wenn dir etwas an deiner Ausbildung liegt würde ich mir das lieber überlegen. Theoretisch glaube ich nicht das dein Arbeitgeber das erfahren kann, aber irgendwie kommt sowas immer raus ;)

sind ja nur noch 1,75 Jahre :)

0

Es ist zwar so, dass man den Arbeitgeber informieren muss (!), wenn man andersweitig beruflich eingespannt ist, eben damit er sicher gehen kann, dass du zB morgens ausgeruht bist, verbieten darf er es dir aber nicht.

Doch, darf er. Wenn der Azubi in der gleichen Branche mit Niedrigpreisen wildert darf das sehr wohl verboten werden.

0

Du hast zwei Probleme:

Einmal hintergehst Du Deinen Arbeitgeber. Wenn er das - wie auch immer- herausbekommen sollte, kannst Du Deine Ausbildung in den Schornstein schreiben.

Das zweite Problem hast Du mit der Kranken- und Pflegeversicherung.

Du wirst die Differenz zwischen den Beträgen aus Deinem Ausbildungsgehalt bis zur Beitragsbemessungsgrenze selbst zahlen müssen. Zur Renten- und Arbeitslosenversicherung gibt es keine Zuzahlung.

Problem 1) Hast du Recht..... Er kann aber das Problem hintergehen, wenn das Gewerbe auf einem anderen Namen läuft.

Problem2) Falsch. Als Selbständiger zahlt man keine Sozialversicherung. Man zahlt nur an das Finanzamt den Gewinn. Es ist zwar empfehlenswert für JEDEM Selbständigen sich Krankenversichern zu lassen, es ist ebenso empfehlenswert eine Lebensversicherung, o. ä. abzuschließen. Da sich der Fragesteller aber in einem sozialversichertem Ausbildungsverhältnis befindet, ist das nicht unbedingt nötig.

Ich finde es toll, wenn ein Azubi so tüchtig ist, dass er "nebenbei" mehrere Tausend Euros verdienen kann. Dann soll er es auch so machen. Wenn er schlau ist, erwischt ihm der Chef nicht.

1
@Sommer7713

Vielen Dank Sommer7713! Bist ein Held :) Es ist eine Selbstverständlichkeit, dass man als Geringverdiener sich irgendwie mehr Geld verdienen möchten. Da mein Geschäft auch wirklich niemanden schaden wird und ich mich sowieso um meine Ausbildung kümmere wird es auch gut laufen. Sobald ich merke, dass meine Ausbildung dadrunter leidet werde ich mein Gewerbe auch wieder abmelden. Das habe ich mir fest vorgenommen.

0

Was möchtest Du wissen?