Ich möchte gerne eine Hilfe für den Haushalt. Die Angestellte möchte krankenversichert sein. Wieviel muss ich Ihr mindestens bezahlen,dass ich sie anmelden kan?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Für die Krankenversicherung 450,01 €.

Allerdings musst du auch für den Haushalt jeden Arbeitnehmer unter diesem Einkommen anmelden und zwar hier:

http://www.zoll.de/DE/Privatpersonen/Arbeit/Arbeitnehmer/arbeitnehmer_node.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mayas
08.02.2016, 18:20

Hallo,

habe ich das richtig verstanden,ich melde meine Haushaltshilfe bei der z.B. AOK an,und die veranlassen dann,dass auch die Pflege vers.bzw.Rentenvers. ihren Anteil bekommen.

Kann ich auch einen Familienangehörigen zu denselben Bedingungen beschäftigen?

Es ist keine Überweisung erwünscht,die Beschäftigte möchte das Geld bar haben,

genügt eine einfache Quittung?

MFG Mayas

0

Im Prinzip ist die Höhe des Entgelts frei verhandelbar; solange Du die Angestellte nicht als Minijob anmeldest, sind ab € 1.-- ganz regulär SV-Beiträge abzuführen.

http://www.brutto-netto-rechner.info/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wielang arbeitet die Dame denn dann?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mayas
05.02.2016, 23:05

Danke,etwa 60 Std. im Monat.

Bei einem Verdienst von 600 Euro brutto,was kostet mich da die Krankenkasse?

Wäre die Dame da voll versichert?

LG

0

450,01 €

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FordPrefect
08.02.2016, 08:43

Äh - nein. Es steht nirgends im Gesetz, dass eine Beschäftigung bis € 450.-- zwingend als Minijob zu führen wäre.

0

Was möchtest Du wissen?