ich möchte endlich mal abnehmen und habe gehört das man abends keine Kohlenhydrate essen soll. Stimmt das und was darf ich dann noch essen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wie alt, groß und schwer bist du denn?

Als Kind oder jugendlicher sollte man nur mit Hilfe eines Arztes abnehmen, bei starkem Übergewicht, sonst reguliert es der Körper, bei gesunder Ernährung selbst.

Eine ausreichende Ernährung mit Kohlenhydraten ist gerade im Wachstum sehr wichtig, damit der Körper alle Nährstoffe bekommt, die er braucht.

Es kommt immer drauf an, wie deine zukünftige Ernährung aussehen soll. Auf Kohlenhydrate sollte man nur verzichten, wenn man nicht mehr im Wachstum ist und sich auch nach einer Abnahme so weiter ernähren möchte, sonst nimmt man durch einen Jo Jo Effekt ganz schnell wieder zu.

Man braucht auch keine kcal zu zählen um abzunehmen, viel wichtiger ist eine gesunde Ernährungsumstellung.

Man muss immer für sich selbst raus finden, was am besten ist, das lässt sich nicht immer pauschalisieren.

Wenn schon abnehmen dann gesund mit ausgewogener, gesunden Ernährung und Sport. Man muss mehr verbrauchen als man zu sich nimmt, dann nimmt man ab. Dickmacher wie: helles Mehl, Kuchen, Fastfood, fette Wurst, u.s.w. einfach weg lassen oder drastisch reduzieren. Am besten ist eine Kombination aus gesunder Ernährung und Sport. Wichtig sind gesunde Fette, Vollkron- und Milchprodukte, mageres Fleisch, Fisch, Gemüse, Obst u.s.w ebenso wichtig sind viel ungesüßte Getränke und gesunde Fette. Du solltest 5 X am Tag Obst und Gemüse in deinen Speiseplan mit einbauen. 

Diäten u.s.w. solltest du nicht machen, denn dein Körper braucht wichtige Nährstoffe, die ihm sonst entzogen werden. Auch auf Kohlenhydrate solltest du im Wachstum nicht verzichten.

Wichtig ist auch, nicht zu wenig zu essen, sonst fährt dein Stoffwechsel runter und du nimmst nicht mehr ab. eine ausgewogene Ernährung ist sehr wichtig. Fleisch und Fisch, Vollkronprodukte, Milchprodukte, Gemüse und Obst achten. Dickmacher wie: Kuchen, Fastfood, fette Wurst, u.s.w. einfach  drastisch reduzieren. Du musst mehr verbrauchen, als du zu dir nimmst und dennoch deine Tages- bzw. Wochenbilanz haben, damit dein Stoffwechsel nicht runter fährt, dann nimmst du ab.

Auch solltest du langsam abnehmen, denn dann hält es länger. Eine gesunde Abnahme liegt zwischen 0,5 kg und 1 kg die Woche, dann hält es auch länger. am Anfang ist es, durch den Wasserverlust oft mehr.

Unterstützen kannst du eine Abnahme, mit Ausdauersportarten wie: radeln, joggen, inlinern, u.s.w. Für dich ist am Anfang walken und schwimmen am besten, weil es Gelenk schonend ist.

LG Pummelweib :-)

Nein, das ist Unsinn. Diese "Theorie" ist längst überholt, auch wenn sich einige noch hartnäckig daran festklammern.  Viel wichtiger ist, was und wie viel du insgesamt den Tag über isst. Die Tageszeit ist dabei unerheblich.

Man sollte nur kurz vor dem Schlafengehen keine üppigen Mahlzeiten mehr zu sich nehmen, weil ein sehr voller Magen zu Schlafstörungen führen kann.

Also... abends Kohlenhydrate oder nicht, hat erstmal wenig Einfluss darauf wie schnell und ob du überhaupt abnimmst. Nachts verbraucht dein Körper kaum Energie und lagert Verdautes daher gleich als Fett ein, daher ist es empfehlenswert 2 - 3 Stunden vor dem Schlafengehen generell nichts mehr zu essen. Kurzkettige Kohlenhydrate, z.B. Traubenzucker, werden zwar besonders schnell verdaut und deswegen nachts auch schnell eingelagert, das macht andere Energiequellen aber nicht besser :-)

Abends sollte man nur noch etwas Leichtes essen, z.B. Salat, auch damit der Körper ein bisschen zu Ruhe kommt.

Hier jetzt noch meine Standarttipps für den gesunden und nachhaltigen Fettabbau:

  • Viel (und am Besten ausschließlich) Wasser trinken, min. 3l täglich als Orientierung. Tee, Kaffee sind ok, Limonade, Saft, Bier etc. möglichst selten.
  • Eine gesunde und ausgewogene Ernährung ist der Schlüssel einer guten und erfolgreichen Diät. Obst, Gemüse, Salat, mageres Fleisch, Fisch und Vollkornprodukte sind dafür essentiell. Von Süßigkeiten, fettigen Speißen und Fertigprodukten (sowas wie Dosenmais ist natürlich ok) sollte man sich fernhalten, diese enthalten nicht nur Zusatzstoffe sondern meist auch viele versteckte Kalorien um sie geschmacksintensiver zu machen.
  • Im Idealfall sollte man frisch kochen. Das kann jeder Idiot mit ein bisschen Übung und eine große Portion für die nächsten Tage kaltzustellen, hilft nicht jeden Tag lange kochen zu müssen.
  • Man sollte mindestens 75% seines normalen täglichen Kalorienbedarfs über die Nahrung zu sich nehmen um die Nährstoffversorgung des Körpers und damit einen aktiven Stoffwechsel zu gewährleisten. Es ist nicht nötig jedes Gramm Essen durchzutippen, man sollte aber einen ungefähren Eindruck haben, was man so isst.
  • 2 - 3 Stunden vor dem Schlafengehen sollte man nichts mehr essen. Nachts verbraucht der Körper kaum Energie und lagert daher alles Verdaute sofort ein.
  • Das restliche Kaloriendefizit wird mit Sport erzeugt. Besonders effektiv ist Ausdauertraining morgens vor dem Frühstück, da der Körper dort nur die Fettreserven übrig hat. Um "Sport ist Mord"-Gefühle zu umgehen, gilt hier das Grundprinzip mach was dir Spaß macht. Joggen ist effektiv, ein Boxverein mit häufigem Training tut es aber auch.
  • Krafttraining hilft ebenfalls beim Abnehmen. Jedes Kilo Muskeln verbraucht 100kcal/Tag. Nach dem Krafttraining ebenso wie nach intensiven Ausdauereinheiten sollte man 1 zusätzlichen Tag (also etwa 48h) Trainingspause einlegen um dem Körper Zeit zur Regeneration zu geben und den Trainingseffekt nicht zu zerstören.

Falls noch Fragen bestehen, z.B. wie eine gute Mahlzeit aussehen könnte, oder falls ich noch etwas vergessen habe, bin ich gerne bereit darauf einzugehen.

Lachancla 22.08.2015, 10:39

'Nachts verbraucht der körper kaum energie und lagert verdautes als fett ein' autsch. Wenn man über den tag die kalorien verbrannt hat nimmt man vom abendessen nicht zu. Wenn du dich tagsüber ohne bewegung vollstopfst und abends nochmal fett isst, dann setzt du an aber ganz sicher nicht weil man zu spät gegessen hat, sondern weil man zu wenig energie verbraucht hat. Da braucht man sich über die rettungsringe nicht zu wundern und spätes essen zu verteufeln ;)

0
Funzel88 22.08.2015, 10:50
@Lachancla

Abends nichts zu essen ist keine Alternative zu einer anständigen Ernährung, das habe ich auch mehrfach betont, "Abnehmen im Schlaf" u.ä. ist Schwachsinn, natürlich habe ich trotzdem versucht die Frage zu beantworten.

Trotz des Nachbrenneffekts und einer guten Ernährungsweise, sollte man trotzdem Abends auf schwere Mahlzeiten verzichten. Dabei geht es selbstverständlich nicht nur um Kalorien, aber der Körper verdaut auch nachts noch eingeschränkt weiter, was sowohl zu einem unruhigen Schlaf als auch zu neuen Fettreserven führen kann.

So viel zu dem nicht richtig gelesen ;-)

0

Jein. 

Wenn du den ganzen Tag über Kohlenhydrate in dich reinstopfst, wirst du trotzdem nicht abnehmen, wenn du nur abends darauf verzichtest. 

Eine gesunde und ausgewogene Ernährung ist das Zauberwort. In Verbindung mit Sport. 

Nein ist blödsinn. Du darfst alles essen so lange du keinen kalorien überdschuss hast aber gesunde ernährung ist zum abnehmen besser, da sie viel volumen aber keine hohe kaloriendichte hat und du deinen körper mit nährstoffen versorgst. Aber du könntest auch 2 tafeln schokolade (ca 1100kalorien) essen und trotzdem 100-200g am tag abnehmen wenn du durchschnittlich 2000kcal verbrauchst.

Zaubersterni 22.08.2015, 09:38

Das ist kein Blödsin!!! Alles andere, was du geschrieben hast, ist richtig, jedoch verwertet der Körper Kalorien ganz anders, wenn Kohlehydrate fehlen!

1
Funzel88 22.08.2015, 09:59

Ok... was du hier schreibst ist absoluter Mist.

Mal angenommen man ernähr sich von 2 Tafeln Schokolade am Tag. 0 Vitamine, 0 Spurenelemente, 0 Eiweiß, kaum Fett und viel zu wenig Kalorien. Du hast gerade den ersten Schritt zur Fettleibigkeit mit gleichzeitiger Unterernährung gemacht.

Die Folgen: Nach etwa 1 - 1,5 Wochen betrachtet dein Körper dies als ernsthafte Notsituation und fährt erstmal den Kreislauf runter. Es werden nur noch die wichtigen Organe versorgt und der Körper fängt an Muskeln abzubauen um den Verbrauch zu senken.

Wenn du dich irgendwann wieder entschließt den Schwachsinn aufzugeben muss dein Körper nicht nur die ganzen Schäden reparieren, sondern lagert auch zusätzliches Fett für weitere Katastrophen ein, das nennt man Jojo-Effekt.

0
Lachancla 22.08.2015, 10:31
@Funzel88

Du hast vollkommen recht aber ich habe auch nie was Anderes behauptet. Wenn du richtig gelesen hättest, wüsstest du dass ich darauf auch angespielt habe. Am anfang würde man allerdings schon abnehmen nur fehlen wie ich gesagt habe eben die nährstoffe und satt macht es auch nicht. Man sollte leute nicht versuchen zu verbessern wenn man selbst keine Ahnung hat oder nicht richtig liest. Und nebenbei, eine tafel schokolade deckt den tagesbedarf an fett,  'kaum fett' ist eine falsche aussage ;)

0
Funzel88 22.08.2015, 10:55
@Lachancla

Gut... ich muss zugeben Schokolade esse ich äußerst selten, daher kenne ich nicht die genauen Nährwerte, wobei das sicherlich auch sortenabhängig ist.

Du solltest vielleicht auch versuchen dich etwas klarer auszudrücken, diese Aussagen von wegen "es ist eigentlich egal was du isst" können sehr schnell falsch verstanden werden.

Zudem ist deine Theorie mit den Schokoladentafeln zum Gewichtsverlust trotzdem falsch. Ich habe bereits oben erläutert wie der Körper mit Nährstoffmangel umgeht, nach einer Weile verbraucht der Körper so wenig Energie, dass man höchstens noch Wasser verliert. Fett abbauen, die übliche Definition von abnehmen, tut man damit natürlich kaum.

0

Ja, es stimmt.

Iss gegrilltes Hühnchen, gegrillten Fisch (du musst es natürlich nicht grillen, es ist dann nur fettarmer.), Salat (Dressing bitte OHNE Zucker) und viel Gemüse.

Gut ist auch Hüttenkäse. Eier gehen auch oder Omelette (also ohne Mehl).

LG


Pangaea 22.08.2015, 17:19

Offensichtlich stammen deine "Informationen" aus der Zeit vor 2011, und du hast dich seitdem nicht mehr über den neuesten Stand der Wissenschaft informiert. 2011 wurde diese Theorie wissenschaftlich widerlegt.

1

Was möchtest Du wissen?