Ich möchte einen Spendenaufruf starten! Was muss ich beachten?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

zu steuerfragen hiflt dir das finanzamt kostenlos weiter. die muss man manchmal etwas drängen, da sie meist eh schon etwas überlastet sind.

wenn du die spendensammlung öffentlich machen willst und es etwas größeres ist, könntest du dir überlegen, eine entsprechende rechtsform zu gründen (eV ist z.B. gemeinnützig). hierfür gibt es auch verschiedene anbieter, die "spendensiegel" verleihen (z.B. DZI), so dass der spender sicher sein kann dass das geld auch ankommt.

als privatperson könntest du ggf. auch bei www.betterplace.org/de ein projekt starten.

als spender ist man recht sensibel, wieviel geld für verwaltung etc. drauf geht bzw. wo es letztendlich hin geht. generell sollte man bedenken, dass jede spende einen verwaltungsaufwand bedeutet. daher sollte man lieber weniger viel verteilen und dafür jeweils mehr spenden.

ich hoffe, dass ich dir etwas weiterhelfen konnte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hallo, Am besten ist es, du hast einen Anlass. Geburtstag, oder Jubiläum. Da kannst du für sammeln. Privat. Dann gehst du zu den Hospizen und spendest, bekommst dafür eine Spendenbescheinigung. Wenn du im großen Stil sammeln möchtest ist das schon schwieriger. Denn du brauchst ja einen Hintergrund der dich absichert und der die Menschen vertrauen. Jeder könnte sich ja sonst mit einer Sammelbüchse irgendwo hinstellen. Also ist es eher sinnvoll erst mal kleiner anzufangen und einem Hospiz zu stiften. Da tust du schon Gutes mit. Ansonsten kannst du bei den Hospizen anfragen, wie du am besten helfen kannst. Da gibt es bestimmte Projekte, es hat jetzt jemand ein Buch herausgebracht, der Erlös geht insgesamt auf das Konto des Balthasar Hospizes in Olpe. Die Hospize müssen sich selber auch immer wieder Aktionen einfallen lassen. Du kannst z.B. auch ein Fest organisieren, als Benefizveranstaltung für die Kinderhospize, aber es ist immer günstiger, für eines als gleich für alle zu sammeln. Du kannst dann vom Kinderhospiz eine Spendenquittung verlangen, um den Spendern zu zeigen, dass das Geld dann auch wirklich angekommen ist. Viele Grüße und es ist eine gute Idee! Blacky04

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?