Ich möchte einen Lohnsteuerhilfeverein gründen. Was muss man da alles beachten?

1 Antwort

Super von mismid erklärt. Schau mal hier: http://www.g-i-t.de/marktplatz.php?a=view&id=43143 die suchen jemanden, die selbständig eine Beratungsstelle leiten möchten. Vielleicht bekommst Du darüber auch Informationen, die für Dich hilfreich sein können bzw. weitere "Schützenhilfe".

Kann man Steuervorauszahlungen bei der Einkommensteuer angeben?

Ich finde auf der Steuererklärung keine Zeile wo man geleistete Steuervorauszahlungen angeben kann.Wer weiß ob das möglich ist, bzw nötig? Und wo das auf der Erklärung ist? Da ich Kontoauszüge der Vorauszahlungen beifügen würde.

...zur Frage

Muss ich Wohngeld in der Einkommensteuer-erklärung angeben?

Und wenn ja wo? Danke im voraus :)

...zur Frage

Einzelunternehmer Gutschrift?

Abend,?

Ich bin gewerbetreibender und zahle Einkommensteuer und den Solidaritätszuschlag.

Bezüglich einer Gutschrift habe ich eine Frage. Ich bekomme mein Online Guthaben ausgezahlt und überwiesen als Gutschrift.

Die Beträge sind alle Netto. Muss ich etwas beachten? oder Besonders handhaben?.

Wie gesagt ich bin Kleingewerbetreibende also auch die Regelung beachten..

PS: ich habe ein Steuerberater der aber derzeit bis 23.04 im Urlaub ist. Deswegen die Frage hier.

...zur Frage

Einkommensteuer Erklärung der letzten 3 Jahre ?

Was muss ich alles vorlegen ? Alle Gehaltsabrechnungen ? Oder sind die schon elektronisch beim Finanzamt gespeichert?
Ich gehe heute zu meinem Steuerberater und mache eine Einkommensteuer Erklärung der letzten 3 Jahre. Jetzt ist mir aufgefallen das mir ein paar Unterlagen von 2016 fehlen..
jetzt steht bei Google unter anderem das man gar keine Unterlagen mitnehmen braucht.

...zur Frage

Ist die Einkommensteuer Pflicht

Mein Mann ist pensionierter Beamter . Muss man trotzdem eine Einkommensteuer machen ?

...zur Frage

Steuerrecht: Zwangsgeld durch Finanzamt

Hallo, bin säumiger Einkommensteuer-Erklärer. Das Finanzamt hat gegen mich aber schon 2 x ein Zwangsgeld festgesetzt, obwohl ich zu diesem Zeitpunkt die Unterlagen zur Einkommensteuer-Erklärung bereits beim Steuerberater abgegeben hatte, also nicht mehr darüber verfügte. Dem Fianzamt hatte ich das auch mitgeteilt. Ich konnte also garnicht mehr etwas beschleunigen. Ich empfand das als "Nachtreten" seitens des Finanzamts. War das rechtens?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?