Ich möchte einen kleinen Hund?

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Das mit dem Kaninchen tut mir leid ABER ich glaube du hast dir das mit dem Hund nicht gut genug überlegt.

Du bist erst 11 und damit kannst du dich alleine nicht ansatzweise um einen Hund kümmern.

Ein Hund ist teuer. Wollen deine Eltern das alles bezahlen was mit einem Hund auf euch zu kommt?

Ein Hund der es gelernt hat (das ist ein Prozess von mehreren Monaten) sollte nur 4-5 Stunden täglich alleine sein. Ist also regelmäßig wer zuhause? (Wenn es ein Welpe sein soll muss über Monate hinweg 24/7 wer zuhause sein) 

Wer läuft mit dem Hund? Stehst du vor der Schule eine Stunde früher auf um mit dem Hund zu laufen den du möchtest oder müssen das dann deine Eltern machen?

Wenn du total erschöpft aus der Schule kommst (und glaub mir die Schule wird in einigen Jahren noch viel mehr Zeit beanspruchen) will der Hund auch noch mal 2 Stunden rauß und damit ist kein schnödes laufen gemeint und ein wenig Ball werfen, der Hund will körperlich beschäftigt und ausgelastet werden? 

Machst du das dann, egal wie das Wetter ist, egal wie viele Hausaufgaben du auf hast und selbst wenn deine Freunde was unternehmen wollen geht der Hund IMMER vor. Das bedeutet dann, den Freunden erst mal absagen.

Und wenn du dann mal keinen Bock hast, wären deine Eltern dann bereit das zu machen?

Abends will der Hund auch noch mal ne Stunde laufen.

Dann kommt noch Zeit hinzu für die Pflege, Kopfarbeit / geistige Auslastung usw.

Hast du dir über all das Gedanken gemacht? 

Was passiert dann mit dem Hund wenn du mit der Schule fertig bist?

Ein Hund lebt 10-15 Jahre und nach der Schule wirst du erst mal keine Zeit für einen Hund haben. Also wird der Hund bei deinen Eltern bleiben. Wollen sie das und haben dann auch die nötige Zeit? 

Und ja auch kleine Hunde wollen sehr viel laufen und beschäftigt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LukaUndShiba
08.09.2016, 16:05

Danke für den Stern ^^

1

Das dein kleiner Freund gestern gestorben ist, tut mir Lied! Und da wünscht man sich gerade nach einem Freund, der einem in der Trauer beisteht. 

Lass dir noch ein bisschen Zeit und überlege dir dies noch mal gründlich. Denn ein Hund hat ganz andere Ansprüche als ein Nagetier. 

Eventuell merkst du dann, dass es dann doch lieber ein Hamster oder Meerschweinchen werden wird und besser zu dir passt.

Bespricht dies auch gut mit deinen Eltern. Denn ein Hund gehört dann der ganzen Familie und die müssen alle damit einverstanden sein....und die Arbeit und Liebe gemeinsam teilen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Namido
07.09.2016, 11:13

Ein Meerschweinchen allein zu halten ist alles andere als artgerecht. Meerschweinchen sind Rudeltiere. Man sollte Meerschweinchen nur in Gruppen halten. Gleiches gilt eigentlich auch für Kaninchen. Das sollte sich jeder Tierfreund zu Herzen nehmen.

0

Ein Hund kostet Steuern, man muss regelmäßig zum Arzt, er braucht geeignetes Futter, Hundeschule, Spielzeug, eventuell muss auch mal ein Hundesitter her - zahlst du das alles? Gehst du drei, vier mal am Tag nicht nur zehn Minuten, sondern eine halbe bis ganze Stunde mit ihm raus? Kümmerst du dich darum, dass er nicht länger als vier Stunden am Stück allein ist?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hartos
07.09.2016, 13:36

Mach ihm nich sone Angst

Einiges bisschen übertrieben ...🙈

*Steuern 1x im Jahr nich die Welt

*Regelmäßig zum Arzt ist Quatsch,so oft is das nun auch nicht wenn er nicht krank ist ^^

*Hundeschule braucht man nicht unbedingt ,das kann man auch alleine

* Nicht länger als 3-4 Std allein is..
Wir könnten  unseren auch das doppelte alleine lassen alles Erziehungssache

*geeignetes Futter ,Hundefutter halt ist klar 🙃

0
Kommentar von schokocrossie91
07.09.2016, 14:02

Regelmäßige Atztbesuche sind Pflicht, allein wegen der Impfungen. Hundeschule ist nicht unbedingt Pflicht, ist aber für die Sozialisation des Hundes mehr als angebracht. Ungefähr das, was ein Kindergarten für Kinder ist. Hunde länger als vier Stunden allein zu lassen ist Tierquälerei.

2
Kommentar von Prettylilthing
07.09.2016, 21:46

Meiner wird gut sozialisiert auch ohne Hundeschule & es gibt auch Hunde die länger alleine sind alleine aus dem Grund weil die meisten Menschen arbeiten. 5 sogar 6 Stunden ist auch noch okay wenn der Hund ans alleine sein gewöhnt ist.

0

Ich würde dir raten, erst mal ein bisschen zu warten und um dein Kaninchen zu trauern. Danach kannst du immer noch schauen, ob du wieder ein Haustier möchtest und was für eins.

Ein Hund ist etwas ganz anderes als ein Kaninchen. Das solltest du dir ganz genau überlegen. Und deine Eltern auch.

Kinderlieb können alle Hunde sein, wenn man sie richtig erzieht und sich um sie kümmert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Frag mal in einem Tierheim bei dir in der Nähe nach, ob du da nicht einfach mal einen Hund ausführen darfst! Dann kannst du dich erstmal mit dem ganzen vertraut machen bevor du dir die ganze Verantwortung zumutest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt viele kleine Hunde. Zum Beispiel Jack Russell Terrier oder Chihuahuas. Ob sie kinderlieb sind, kann man vorher nie sagen. Es kommt ganz darauf an, wie der 'Charakter' des Hundes ist oder wie er erzogen wurde.

Aber geh das alles mit dem Hund nochmal in Ruhe durch. Du musst mindestens 4x mit ihm am Tag raus, sie brauchen viel Auslauf, sie sollten nicht zu lange alleine zuhause sein, Futterkosten, Tierarztkosten, etc.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil das Kaninchen tot ist muss sofort ein Hund her ? 

Bespreche das besser erstmal mit deiner Familie. 

Ein Hund braucht mehr Aufmerksamkeit als 10 Kaninchen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Viowow
08.09.2016, 10:16

richtig, aber der letzte satz: nein, ein hund braucht nicht mehr aufmerksamkeit als 10 kaninchen😅

0

Darf ich dich vielleicht erst mal fragen, ob du dir den Hund nicht wünschst, nur um über das Kaninchen von Gestern (ruhe in Frieden) hinweg zu kommen?

Du solltest bedenken, dass ein Hund viel mehr Aufmerksamkeit braucht als ein Kaninchen. Du musst täglich mehrmals mit ihm raus denn sie brauchen viel Auslauf.

Informier dich am besten mal bei Leuten, die einen Hund haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da frag mal lieber deine Eltern, denn ein Kaninchen oder ein Hund sind zum einen ganz andere Kosten und Haltungsbedingungen. Ob deine Eltern damit einverstanden sind, ist da die zweite Frage.

Mit Ihnen kannst du auch besprechen, was für ein Hund.

Wie alt bist du denn jetzt?

Schau mal hier, vielleicht hilft dir das:

http://www.hundeseite.de/welcher-hund-passt-zu-mir/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Imperator5
07.09.2016, 10:53

Ich bin 11 Jahre alt.

0

Hallo wie haben einen yorkshire terrier er ist sehr lieb und kinderfreundlich ich finde ein yorkshire wäre gut :) 

Viel Glück bei der Suche ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

da du dein kaninchen augenscheinlich schon nicht artgerecht gehalten hast, solltest du dir das mit dem hund nochmal besser überlegen....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht mal im Tierheim gucken :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

einen kleinen Mischling ;) in deiner Situation würde ich keinerlei Jagdhunde etc empfehlen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?